Schwärme gefangen, wie weiter?

  • Werbung

    Hallo zusammen,

    bei mir in der NAchbarschaft vermisst wohl ein Imker seine Bienen.
    Hatte jetzt das "Glück" innerhalb von 24h zwei Schwärme im Baum hängen zu haben. Nehme an es war ein Vor- und ein Nachschwarm. Der erstere wog etwa 2,5 kg der zweite war eher klein mit vllt 1 kg, vllt noch weniger. Der erste sitzt jetzt auch schon in seiner Beute, mit dem zweiten bin ich mir noch nicht sicher was ich machen soll, daher meine Frage:
    Ich denke er ist zu klein um eine volle Dadant-Beute zu verteidigen un zu heizen wenn es jetzt kalt wird, daher hab ich überlegt ihn erstmal in einen Ablegerkasten zu stecken oer sogar mit dem Ableger den ich letzte Woche gebildet habe zu vereinigen. Macht das Sinn?

  • Ablegerkiste oder Honigraum, oder DD-MW-Zahl nach Baubeginn in einer Ecke auf 5 mit Schied begrenzen, bauen und begatten lassen, schauen welche Genetik angeflogen ist, dann weiter entscheiden

    1kg hat ja Zeit bis zum Herbst die Kiste zu füllen

  • Ja es macht Sinn, aber die Beutengröße spielt weniger eine Rolle - Flugloch muss allerdings sehr klein, sein, ich habe da Keile mit 2-3cm langen und 7mm hohen Durchlass. Hänge eine auslaufende Brutwabe dazu dann ist die Stärke bald größer... - Um diese Jahreszeit sind Schwärme mit 1kg nicht wirklich ein Problem, man hat noch viel Zeit um das auszugleichen, wir haben schließlich erst April ;-) - eine Königin sollte aber schon drin sein :-) :!:


    Wie machst Du das eingenlich immer? - Grundsätzlich sofort erst einmal sieben und Königin austauschen, oder erst einmal laufen lassen und hoffen das eine Königin drin ist?

  • Es gibt welche, die machen aus einer Brut Wabe, ohne Königin einen Ableger. Du machst dir Sorgen wegen 1 Kilo Bienen, mit Königin. Welche Variante ist wohl Erfolgsversprechender?

    Der Pessimist ist ein Optimist, der aus seinen Erfahrungen gelernt hat.

  • Milbenbehandlung vor Verdeckelung nicht vergessen ... ;)

    Willst du 2 Völker dann wie schon be-/geschrieben, willst du eines, dann das Schwache beim Starken einlaufen lassen. Eine wird siegen. Wenn sie gut ist, ist gut. Wenn nicht, bekommen sie im Spätsommer ne neue ... ;)


    Lg

  • Hab mich jetzt entschieden den kleinen Schwarm in den Ableger einlaufen zu lassen (bzw einzuschlagen, mal sehen was besser geht). Der erste Schwarm hatte beim einlaufen lassen in seine Beute zwischendurch die Tendenz zum Ableger zu fliegen und sterzelten da rum. Ich vermute mal die werden versuchen da zu räubern. Denke dann können die Verstärkung mit Königin gut gebrauchen.

  • Bienen sterzeln zur Einzugsorientierung, auch wenn man sie vor ein fremdes Flugloch kehrt , oder versuchen einer Königin den Einflug schmackhaft zu machen, wenn sie weisellos sind. Das kann auch ein ganzer Schwarm sein, der die Beute kapert.

    Keine Ahnung ob die Scouts vorher eine Inventur der Beute nebst Vorräten machen, oder einfach den Pheromonen als Einladung folgen.

    Mit Räuberei hat das nichts zu tun.