Nun fehlt der Pate

  • Derzeit sind die doch in der Ablegerkiste bzw. in 1 Zarge DNM. Letztere reicht auch für´s einfüttern mit 15kg.

    Es braucht nicht noch eine Halbzarge, höchstens für dich, damit der Winterschlaf nicht zu unruhig ausfällt. ;)

    Material im Überfluß hätte ich auch mal gerne.

  • Material im Überfluß hätte ich auch mal gerne.

    Nee. Das gibt dann Chaos und du versteckst dir die Sachen, die du eigentlich gerade brauchst.

    Ich hab diese Saison durchgehend Rähmchen vermisst und zu wenig gehabt.

    Vor ein paar Tagen habe ich noch einen ganzen Zargenstapel voll mit eingelöteten MIttelwänden gefunden.

    Zuviel ist auch nichts.

  • Nee. Das gibt dann Chaos und du versteckst dir die Sachen, die du eigentlich gerade brauchst.

    Ich hab diese Saison durchgehend Rähmchen vermisst und zu wenig gehabt.

    Vor ein paar Tagen habe ich noch einen ganzen Zargenstapel voll mit eingelöteten MIttelwänden gefunden.

    Zuviel ist auch nichts.

    Spart Vorbereitungszeit für die nächste Saison. :)

    Mehr als eine Futterzarge, verräumt ins falsche Lager, hab ich nicht gefunden.

  • Material im Überfluß hätte ich auch mal gerne.

    Nee. Das gibt dann Chaos und du versteckst dir die Sachen, die du eigentlich gerade brauchst.

    Ich hab diese Saison durchgehend Rähmchen vermisst und zu wenig gehabt.

    Vor ein paar Tagen habe ich noch einen ganzen Zargenstapel voll mit eingelöteten MIttelwänden gefunden.

    Zuviel ist auch nichts.

    Alles eine Frage der Ordnung ;)

  • Moin moin, habe doch noch einen ;)

    Von den 4 Völkern am Heimatstand war eins Weisellos, vor ca. 3 Wochen.

    Habe eine Kö aus M+, mit der Variante Leerzarge, Zeitungspapier, eingeweiselt.

    Nach einer Woche die M+ Zarge von Bienen befreit und rausgenommen. Kö war wohl schon raus.

    Meine Fluglochbeobachtungen, die letzten Tage, ergaben aber, dass alle ausser dieses Volk, Pollen eintragen.

    Also heute durchgesehen. Bienen ruhig und friedlich. Untere Zarge nur Futter und Leerwaben.

    Obere Zarge Futter, Futter, Futter.... und auf den letzten beiden Waben, die Kö und max. Handteller Brut, Stifte und Maden, keine verdeckelte Brut. Kö sah gut und vital aus.

    UND 1 Spielnäpfchen und 1 ausgezogene Zelle mit Made =O !

    Habe dann 2 leere Waben aus der unteren Zarge gegen Futterwaben getauscht und die leeren Waben neben die Kö und Brutnest gehängt. Zellen nicht gebrochen. Intuition :/ oder Doofeheit :rolleyes: ?

    Schaue nun nächstes WE wieder rein. Wenn Brutnest erweitert wurde, dann Brutnest in die richtige Position veschieben und alles gut. Wenn WZ verdeckelt dann ????

    Vielleicht habt Ihr ja schön ähnliches erlebt zu dieser Jahreszeit?

  • Ich würde die WZ entfernen. Es ist ja eine legende Königin drin. Und die Bienenfraktion, die jetzt noch umweiseln will (aus eigener Brut ?!), wird nun nichts mehr finden, was nicht schon da ist.

  • Sofort raus damit.


    So ein Verhalten erlebe ich oft bei Beweiselungen, bisher bei untereinjährigen Königinnen (habe mehrjährige Königinnen noch nicht umgeweiselt).


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Kann mich bitte einer beruhigen? =O

    Einige fliegen ganz weg und einige liegen im Schnee.

    Ohne Schnee hätte ich es wohl nicht bemerkt.

    Ist das normal, ca. 2 Wochen nach der Winterbehnadlung?

    Hatten die letzten Näche 8-10 C minus. Heute -3 am Tag. Also nicht gerade Flugwetter.

    Wie schaut´s beu Euch aus?

  • Moin Bernd,

    kommt drauf an, wieviele es sind.

    Jeden Tag ein paar passt schon. Es sterben ja schon im WInter täglich einige ab.

    Wenn du jeden Tag eine Handvoll oder Kaffee-Becher voll hast, ist das eher zu viel.

    Machen kannst du jetzt eh nix, abgerechnet wird im April;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool: