Umstellen von Zadant auf 2/3 Zander

  • Hallo,

    leider habe ich zu meinem speziellen Problem hier noch nichts gefunden.

    Ich habe auf Zander (Imkerpate) angefangen und letztes Jahr auf Zadant BR mit 2/3 Zander HR umgestellt.

    Um die Wabenhygiene einfacher zu handhaben, möchte ich nun alles auf 2/3 umstellen.

    Meine Bienen saßen dieses Frühjahr aktuell auf Zadant BR + 2/3 BR und 2/3 HR , beides angenommen.
    Nun habe ich bei drei Völkern über dem Zadant BR ein Absperrgitter eingelegt. Darüber die Königin in den 2/3 BR gesetzt und darüber ein Absperrgitter und einen 2/3 HR.

    Der Plan ist, den unteren Zadant BR auslaufen zu lassen und den 2/3 BR um 1 bzw 2 weitere Zargen zu erweitern. Darüber derzeit (wegen der Höhe :rolleyes:) ein HR aus dem ich bei Bedarf verdeckelte Rähmchen entnehme und ersetze. Evtl. auch ein zweiter HR.

    Das Problem: bis die Brut in dem Zander BR ausgelaufen ist, schlüpten im neuen 2/3 BR Drohnen. Die kommen aber wegen dem Absperrgitter nicht nach unten somit nicht raus!!

    Lösung 1: Absperrgitter zwischen Zadant BR und 2/3 BR wieder raus möchte ich nicht, denn dann bleibt die Königin hauptsächlich unten in den teils uralten Rähmchen und nimmt die neuen 2/3 BR oben nicht gut an.

    Lösung 2: Im unteren 2/3 BR, über dem Absperrgitter, ein Flugloch anbringen (bohren 10mm?) damit die Drohnen raus können? Oder bring ich durch das zweite Flugloch alles durcheinander?

    bei dem vierten Volk hab ich die Kö nicht gefunden. Das sitzt nach wie vor auf Zadant BR + 2/3 BR + Absperrgitter + 2/3 HR.

    Für Lösungsvorschläge wäre ich sehr dankbar!

    Grüße von der Murrbiene

  • Kurze Rückfrage: du möchtest wg. Wabenhygiene so eine Materialschlacht und Aufwand bei der Durchsicht erzeugen?


    Ich imkere auf ZaDant mit 2/3 HR. Wabenhygiene mache ich entweder im Frühjahr, aber wenn wie dieses Jahr da schon alles voll mit Brut ist (auch die dunklen Waben), dann passiert es bei der TBE nach der Sommertracht. Dunkle Waben weiter nach außen hängen beeindruckt einen Großteil meiner Königinnen überhaupt nicht, die TBE funktioniert aber, und ich hab frische Waben drin.

  • innerhalb 3 Jahren von Zander....

    auf Zadant-BR + 2/3 HR

    auf 2/3 BR + HR

    bei nur 3 Völkern

    du hast von keinem der 3 Systeme ausreichende Erfahrung!

    Jährliche Brutwabenhygiene ist eine Imkerpsychose!


    Königin zurück in den Zadant-BR, und ASG drauf!


    Imker mit den jetzt vorhandenen 3 Zadant-BR+ Schied im angepassten Brutraum , erweitere die 2/3-Anzahl-Zargen, das genug HR vorhanden sind.

    Falls einer in Schwarmstimmung kommt oder 2 Wochen vor Trachtende., kannst du mit einer TBE den Fluglingsteil auf neue Maße und den Brutteil mit Zadant weiterführen oder nach schlüpfen der Bienen vereinigen.

    Im Endeffekt hast du dann 3x Zadant und 3x auf 2x 2/3 Zargen (+1 weitere Zarge zum Überwintern).

    Und dann vergleiche mal wieviel Zeit gebraucht und Honig rauskommt.

    Gruß Fred

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von bienenfred ()

  • Warum möchtest du deine Wabenhygiene jetzt machen?


    Ernte Honig aus den 2/3-Zargen und nach dem Schleudern setzt du die wieder auf und entnimmst entweder per TBE den Zadant-Brutraum oder sperrst die Königin hoch und lässt die Zadant-Brut auslaufen.


    Warum muss man immer so Umbaumaßnahmen während der Frühtracht durchführen ohne wirklichen Nutzen? Ich versteh's nicht.


    Grüße vom Apidät

  • Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

    Ich imkere seit fünf Jahren und habe halt noch nicht das ideale Format gefunden :-)

    Also dann ist es wohl der falsche Zeitpunkt? Ok, es wäre wohl sinnvoller gewesen, bis nach der Honigernte zu warten. Aber ich bin jetzt nicht unbedingt auf maximalen Ertrag aus. Mir erschien es jetzt praktisch, da die Völker sich jetzt vergrößern und ich gehofft habe, dass sie flott nach oben wandern. Nicht eingeplant hatte ich die frühen Drohnen..

    Dann mache ich es wie von Apidät und Bienenfred vorgeschlagen. Nehme das untere Absperrgitter wieder raus, biete 2/3 oben an (einen als BR Erweiterung, dann Absperrgitter, 1-2 als HR) und entnehme den Zadant Brutraum im Rahmen einer TBE. Ok?

    Kurze Rückfrage: du möchtest wg. Wabenhygiene so eine Materialschlacht und Aufwand bei der Durchsicht erzeugen

    Nein, ich möchte grundsätzlich auf 2/3 umstellen. Mit dem Schied bei Zadant arbeiten habe ich letztes Jahr in einem Kurs gelernt. Das liegt mir nicht. Es sind mir zuviele Eingriffe.
    Am liebsten wären mir 2/3 Zargen bei denen ich im Frühjahr die untere raus nehmen kann und sonst nicht viel störe.

    Warum sind im 2/3 BR Drohnen? Drohnenrahmen oder Naturbau?


    Gruß Thorsten

    Im 2/3 Brutraum, den ich früh aufgesetzt habe, als Erweiterung des Zadant BR, sind teilweise Drohnen in letztjährigen, renovierten Honigwaben. Dachte erst die Kö fehlt. Ist aber da.


    Grüße von der Murrbiene

  • Bienen bauen Drohnenzellen auch im 1.HR, durch das ASG bleiben sie unbelegt. Wenn die Königin dann hinkommt und mehrere größflächige Drohnenrahmen zB in Dreiecksform ablegt- dann ärgert sich der Imker über sich und die gesparten Mittelwände.

    Stelle die Zadantzargen nicht zu weit weg- Rä+MW-Streifen für Schwärme oder die Zargen als erhöhte Ablage verwenden.


    Viel Glück bei der Suche nach der passenden Betriebsweise.

    Gruß Fred

  • Nein, ich möchte grundsätzlich auf 2/3 umstellen. Mit dem Schied bei Zadant arbeiten habe ich letztes Jahr in einem Kurs gelernt. Das liegt mir nicht. Es sind mir zuviele Eingriffe.

    Am liebsten wären mir 2/3 Zargen bei denen ich im Frühjahr die untere raus nehmen kann und sonst nicht viel störe.

    Also quasi zwei Brutraum-Methode mit 2/3-Zargen, wenn ich es richtig verstehe?


    Also Zadant in der Mitte durch? Warum denn dann nicht gleich normales Zander? Dann währst du kompatibler mit anderen Imkern, falls du mal was brauchst.

  • volle Honigraumzargen mit 10x Zander/Langstroth- oder 12x DNM-Waben sind so rückenfreundlich ...
    Kompatibel kann von Vorteil sein- wenn du zu Beginn von anderen Imkern Hilfe brauchst, Sammelbestellungen/Technik mitnutzen möchtest oder später Ableger/Völker verkaufen willst, was man auch über Kunstschwärme machen kann.

    2/3 pass auch in Ganzzargen- das ist ausreichend kompatibel.


    Inkompatible Kisten werden weniger geklaut.

  • Ich dachte es geht um den Brutraum?


    edit: bzgl. den Drohnen kann man auch einen Zwischenboden mit Spundloch einsetzen. Birgt zwar Räubereigefahr, aber ich denke wenn das Volk stark genug ist und im Umkreis genug Tracht ist, sollte es die Zeit, bis der Zadant BR ausgelaufen ist, funktionieren.


    edit2: also zwischenboden mit offenem loch, logischerweise, keine flucht

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von tuo ()

  • Warum muss man einen Zadant Brutraum nach oben erweitern?

    weil die Bienen so langsam nach oben ziehen sollen, in 2/3 Zargen. Letzlich soll sich die Brut in 2-3 dieser Zargen einfinden und in der Zadant Zarge unten auslaufen, die dann weg kann (zu schwer). Darüber dann 2/3 HR nach Bedarf.