nach unten erweitern mit halben Mittelwänden?

  • Hey,

    bauen die Bienen im untergetzten Brutraum nennenswert Drohnenwaben? Ich habe grad einen Imker gesehen, der Rahmen im unteren Br kontrollierte, die nur oben und halb ausgebaut waren. Das spart natürlich und die Bienen können selbst entscheiden.

    Der untergesetze Brutraum wird aber doch lt. Lit. mit Mittelwänden und evtl. einem Baurahmen bestückt. Wenn man hier an Mw spart und nur cm-breite Anfangsstreifen setzt und die Bienen dann in jedem Rahmen ein paar Drohnen setzen, bekommt man es doch mit den Varroen schlechter in den Griff?

    Juli

  • erweiter jetzt am besten mit Mittelwänden und nach der letzten Honigernte machst du eine Totale Brutentnahme und setzt sie auf Anfangsstreifen. Ich stelle grade auf Naturbau um und lasse sie die Honigräume ausbauen im Herbst dann ist der Brutraum dran wegen dem vermehrten Dronenbrau jetzt der nach der Sommersonnenwende nachlässt.

    Aber auch im Honigraum werden große Lagerzellen errichtet wenn viel rein kommt. Wichtig für schönen Naturbau sind absolut in der Waage stehende Beuten. Ich habe aber auch nicht vor Drohnen zu schneiden. Nur von schlechten Völkern darum ist es einfacher im Herbst neu bauen zu lassen da sie hauptsächlich Arbeiterinnenzellen bauen. Im Frühjahr schneidest du einfach bei einer Wabe die untere hälfte weg und sie bauen dir die Drohnen dorthin. Dann kannst du sie ganz normal schneiden wenn du willst. Mit der TBE bekommst du ohne Chemie einen Großteil der Varoen aus dem Volk oder mit ein wenig Chemie fast alle dafür gibt es hier einige Anleitungen im Forum

  • ergänze bitte dein Profil... und hast du den letzten von dir eröffneten Thread gelesen?

    Lasse sie auf einer BR-Zarge, lasse OBEN mehr als 1 Honigraum ausbauen. Wenn 1.0-Zander im HR- mit MW gedrahtet, wenn du weniger Streß beim Transport/Schleudern haben willst.

  • .. und hast du den letzten von dir eröffneten Thread gelesen?

    Ja, da muss ich mich auch fragen, warum Du hier ein "neues" Thema aufmachst. Du müsstest doch schon bemerkt haben dass es hier 2 grundlegende Fraktionen gibt für DNM/Zander. Ganzjährig ein BR oder zwei BR-Zargen. Ein Mittelding ist m. E. nach sinnlos. Und halbe MW gehen jetzt gar nicht außer man will viel Drohnenbau. Alles andere steht schon im anderen Thread. Man muss sich nun wirklich fragen wohin willst Du.:)

    Nachvollziehbare Ergebnisse erzielt man in beiden Fällen nur, wenn man sich an die jeweiligen Vorgaben hält. Beim Doppelraum hat man definitiv mehr Arbeitsaufwand aber hat dafür mehr "Stellmöglichkeiten". Natürlich kann man auch mehr falsch machen.

  • einfache Frage zu *anderem* Volk, neuer Thread: es geht um einen Neuling vom letzten Jahr, der noch nicht richtig in die Puschen gekommen ist - zumindest vor 2 Wochen. Ich habe ihm da trotzdem einen Hr aufgesetzt, der aber vor ner Woche noch nicht angenommen war. Jetzt wollte ich nachher mal reinkucken und mir hier zuvor eine Einschätzung holen.


    Eigentlich wollte ich alle älteren Völker auf zwei BR-Zarge laufen lassen, da eine mir letztes Jahr zu eng erschien und man viel mehr auf die Kontrolltermine achten muss, die meisten Rahmen ziehen muss und bei zwei BR-Zarge eher nur zu kippen braucht.


    TBE finde ich irgendwie krass - mir reichts Drohnenschneiden.


    Anfangsstreifen habe ich in allen Hr, immer im Wechsel mit einer vollen Mw. Da bauen sie Drohnenwaben, die "Speicherzellen" sind.


    na dann werde ich wohl ganze Mw in den untern erweiternden BR schieben, mit einem 2. Baurahmen. Im oberen Br ist natürlich auch ein Baurahmen ...


    Grüße