• Hallo zusammen!


    Jetzt dann doch etwas ausführlicher...:wink:


    Ganz einfach, man hat mir sehr starke Völker verkauft

    So weit, so gut.


    Positiv, aber ich möchte den Schwarmdrang unterbinden und gleichzeitig die Chance auf einen Ableger nutzen.

    Deute ich diese Zeilen dahingehend richtig,dass bereits SZ in diesen deinen Völkern sind?


    Ob es Einwaben oder 2 bis 3 werden, entscheide ich bei der Durchsicht, ende April.

    Mach` 2-3. Generell und mindestens.


    Was spricht dagegen?

    Gegen die Einwabenableger-Bildung:

    Mangelnde Volksstärke inkl. aller Folgen und on top bspw. auch noch Mangel an richtigen Wabengassen.


    Gegen die genannte Grundidee:

    Das:

    Du bremst den Schwarmtrieb künstlich und vemehrst einfach aus dir unbekannte Völker. Das machst du nächstes Jahr noch mal und bist stolz wie Bolle. Irgendwann willst du mal Honig ernten und schröpfst dann nicht, dann zeigt sich das wahre Schwarmpotential deiner Imkerei.

    , sollten die Völker derzeit bereits in Schwarmstimmung sein.

    Und auch anderenfalls ist eine Nachzucht aus SZ nicht unbedingt anzuraten.


    Einzelne Königinnen sind doch nicht so teuer.

    , weshalb du deine Ableger zu gegebener Zeit auch immer noch mittels

    2 schlupfreife Weiselzellen holen und die dann in den Einwabenableger hängen ?

    bilden kannst. Oder noch `nen Ticken später mit Prinzessinnen. Oder noch später dann mit Begatteten. Doch das "Ein-" ... lass sein. :wink:


    Gruß

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Bernd, dich trifft jetzt mein ganzer Zorn:-). Du stellst jetzt die Weichen für eine Schwarmimkerei, die kein Mensch will. Du bremst den Schwarmtrieb künstlich und vemehrst einfach aus dir unbekannte Völker. Das machst du nächstes Jahr noch mal und bist stolz wie Bolle. Irgendwann willst du mal Honig ernten und schröpfst dann nicht, dann zeigt sich das wahre Schwarmpotential deiner Imkerei. Was spricht gegen Ableger mit gekaufter hochwertiger Königin? Egal ob Buckfast oder Carnica, die braucht man nicht zu schröpfen und man hat tolle Bienen, wo man 2021 von nachziehen kann. Einzelne Königinnen sind doch nicht so teuer. Die Bienen holst du dir aus dem Honigraum und du hast schnell und einfach zwei Kunstschwärme.

    Bis bald Marcus

    Hallo Marcus,


    kein Problem, ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Ich kann mit Dir nicht diskutieren, weil mir einfach das Wissen fehlt, ich bin ehrlich!

    Wenn Du Youtube aufmachst findest Du halt nur diese Varianten, die propagiert werden. Ich bin an allen Alternativen interesiert, speziell aber auch zum Thema Varroa-Behandlung.

    Kannst Du meine "Themen" einsehen, hier im Forum? Sind bis jetzt nur 3 . Wollte naturnah und wesensgerecht imkern. Das Thema hat 7 Seiten bekommen :-(

    Bin daher mit Segeberger DN eingestiegen und habe meine Warre-Beuten eingemottet.

    Werde mich mit Deinen Anregungen beschäftigen! Versprochen!


    LIG

    Bernd

  • Bei der letzten Durchsicht, jedes Rähmchen, am 11.04. , waren keine WZ zu sehen und alle waren fleißig ab rackern !

    Hat einer einen Link zu "Negativ-Artikeln" zum Thema Einwabenableger?

  • Jetzt noch durchlaufen lassen, zusätzlich zum Frühjahrs- bzw. Rapshonig noch Sommerhonig ernten und dann aus den Bienen in den Honigräumen Kunstschwärme bilden. Hierzu legende 2 Königinnen mit dem Überschuss aus dem Sommerhonig kaufen. So würde ich es handhaben. Aber egal wie, es gab ja genug Vorschläge, und alle bringen ich zur Verdopplung.


    Einfach Ableger durch Nachschaffungszellen geht auch, ist aber nicht optimal. Marcus Göbel hat auf rase Corona - Video von Ostermontag hingewiesen, wo es super erklärt wird.


    Nachschaffen lassen geht immer, vorausgesetzt, mit genug Brutwaben und Bienenmasse, ist aber der Knaller, weil die Bienen unter Stress, aus einer Arbeiterinzelle nachziehen.

  • Hallo Bernd, dich trifft jetzt mein ganzer Zorn:-). Du stellst jetzt die Weichen für eine Schwarmimkerei, die kein Mensch will. Du bremst den Schwarmtrieb künstlich und vemehrst einfach aus dir unbekannte Völker. Das machst du nächstes Jahr noch mal und bist stolz wie Bolle. Irgendwann willst du mal Honig ernten und schröpfst dann nicht, dann zeigt sich das wahre Schwarmpotential deiner Imkerei. Was spricht gegen Ableger mit gekaufter hochwertiger Königin? Egal ob Buckfast oder Carnica, die braucht man nicht zu schröpfen und man hat tolle Bienen, wo man 2021 von nachziehen kann. Einzelne Königinnen sind doch nicht so teuer. Die Bienen holst du dir aus dem Honigraum und du hast schnell und einfach zwei Kunstschwärme.

    Bis bald Marcus

    dies alles ... und zusätzlich dann noch TBE in einer Brutscheune macht nochmal 1- 2 dazu ... ;):thumbup:... alle gut behandelt und ein sauberer Start in die "Wintersaison" ...

    Lg

  • Start in die "Wintersaison" ...

    Nicht ganz so schnell, bald erstmal Frühtracht ernten. Jetzt kommt die schöne Zeit, an den Winter will ich noch nicht denken.

    :P:P

    ja, bitte, sehr gern ... ich freu mich schon so drauf, es wird erst schön mit den Mädels ... es ging ihm ja drum Völker zu machen :S


    ... und flupp ... alles vorbei, TBE, einfüttern... usw ... du weisst schon, in gut 8 Monaten ist Weihnachten :saint:8)


    Lg

  • Hallo Bernd, dich trifft jetzt mein ganzer Zorn:-). Du stellst jetzt die Weichen für eine Schwarmimkerei, die kein Mensch will. Du bremst den Schwarmtrieb künstlich und vemehrst einfach aus dir unbekannte Völker. Das machst du nächstes Jahr noch mal und bist stolz wie Bolle. Irgendwann willst du mal Honig ernten und schröpfst dann nicht, dann zeigt sich das wahre Schwarmpotential deiner Imkerei. Was spricht gegen Ableger mit gekaufter hochwertiger Königin? Egal ob Buckfast oder Carnica, die braucht man nicht zu schröpfen und man hat tolle Bienen, wo man 2021 von nachziehen kann. Einzelne Königinnen sind doch nicht so teuer. Die Bienen holst du dir aus dem Honigraum und du hast schnell und einfach zwei Kunstschwärme.

    Bis bald Marcus

    dies alles ... und zusätzlich dann noch TBE in einer Brutscheune macht nochmal 1- 2 dazu ... ;):thumbup:... alle gut behandelt und ein sauberer Start in die "Wintersaison" ...

    Lg

    ...TBE in einer Brutscheune ???

    Jetzt wirds fachlich ;-)

  • Habe das Video angeschaut.

    Wo ist jetzt der Vorteil zum einfschen Brutableger?

    Jetzt muss bei ihm doch das Wirtschaftsvolk eine Königin (mit Stress) nachziehen! Oder?


    Manchmal erklärt er wenig. Ist bei Pia Aumeier besser. Und warum propagiert eine solche Koryphäe ( ich hoffe richtig geschrieben?) den Einwabenbrutablegen?

    Oh man, Anfängesein ist schwer ;)

  • Hallo Bernd, wieso verspürst du denn den Zwang die beiden ersten Völker jetzt zu vermehren ? Ich weiß woher der "Zwang" kommt, ist im neuen Bienenjournal wieder ein super Bericht darüber, wie gut die ein Waben Ableger funktionieren. Muss jeder Einsteiger direkt Ableger bilden kostet es was es wolle. Kann man nicht noch 4 Wochen warten und beim Nachbarimker der eine Königinnenzucht hat, für ganz kleines Geld 2 schlupfreife Weiselzellen holen und die dann in den Einwabenableger hängen ? Das hat nichts mit Unfähigkeit zu tun sondern bietet den Bienen einen viel besseren Start. Schau dir mal die Webinare von Ralf Sester an, der sagt was dazu. Jürgen Binder sag auch was in seinen Sebinaren dazu, aber ein wenig heftiger.

    Bis bald

    Marcus



    Hallo Marcus.


    Habe an anderer Stelle von dir gelesen, dass man gegen Schwarmlustigkeit am besten mit schwarmträger Genetik vorgeht.

    Das leuchtet mir ein und ich möchte dieses Jahr das Genetikthema angehen.

    Spätsommer 2019 hab ich mir eine Belegstellen-Königin gekauft und in

    einen Kunstschwarm eingeweiselt.

    Die Schwarmträgheit kann ich bei ihr noch nicht beurteilen, aber diverse

    andere Eigenschaften fallen mir sehr positiv auf

    wenn ich diese mit meinen bisherigen

    F-sonstwas-Wald-Wiesen-Carnica-Mischlingen vergleiche.

    Deswegen möchte ich von ihr nachziehen und dieses Jahr am 30.05.20

    selbst zur Belegstelle.

    Nach meinem Zuchtkalender würde ich dafür am 07.05. ein SBA erstellen.

    Problem ist nur, dass ich im letzten Jahr weit vor diesem Datum bereits

    Mitte April und 01. Mai jeweils schröpfen musste,

    da überall Schwarmstimmung ausgebrochen war.


    Ich hab dieses Jahr 5 WV und einen Schwächling, welcher im 6 Waben

    Ablegerkasten überwintert wurde als reine Reserve.

    Die 5 WV stehen aktuell direkt am Raps, der Schwächling 9 km entfernt.

    Mein bisheriger Plan sah so aus,

    dass ich wie gewohnt schröpfe um die Schwarmstimmung zu dämpfen, doch

    statt Brutableger zu bilden würde ich

    Brutwaben mit paar ansitzenden Bienen in den Schwächling hängen.

    Am 07.05. ist der Schwächling dann hoffentlich nicht mehr ganz so

    schwach, wird entweiselt und anschließend wie ein normaler

    SBA behandelt.


    Plan B wäre wie gewohnt Brutableger zu bilden und diese dann im

    Spätsommer umweiseln oder verkunstschwarmen und umweiseln.


    Hast du vielleicht andere Inspirationen wie bis zum geplanten SBA die

    Schwarmlust dämpfen/überbrücken kann?

    Hier noch paar Infos: Brutraum zweizargig auf Segeberger, Baurahmen seit

    10 Tagen drin,

    2 Honigräume-DNM1.0 drauf, der untere mit bereits ausgebauen Waben der

    obere mit Mittelwänden.


    Dass Genetik der langfristige Schlüssel ist, leuchtet mir ein.

    Nur irgendwo muss ich anfangen und die Zeit bis dahin möchte die Ladies

    nicht wieder vom Baum fangen müssen.

    Und außer genug Platz geben und Schröpfen fällt mir nicht viel Schlaues

    ein, was ich tun kann.

  • Wenn du wirklich Schwarmstimmung hast, bekommst du mit einem Königinnenableger sehr schnell ruhe rein. Das ist aber nur ein erster Schritt und kurzfristig gedacht.

    Wenn du schwarmtriebige Bienen hast, ist der einfachste Weg der zum Züchter. Nimm dir dort einmal gutes Bienenmaterial in Form von Zellen oder ähnlichem und du kannst die nächsten Jahre daraus schöpfen.

    Irgendwann wirst du auch zu dem Schluss kommen das Brutwabenableger nicht das gelbe vom Ei sind weil alle in der Not Nachschaffen müssen. Der warum auch immer so beliebte 1 Wabenableger ist die schlechteste Variante davon.


    Warte doch mal ab und erfreu dich deiner ersten Ernte. Und im Sommer kannst du mit ner Königin vom Züchter ohne Probleme ein neues Volk über Kunstschwarm oder ähnliches aufbauen.


    Bei uns im Verein fangen die Leute auch schon an und denken ans schröpfen wenn sie nur ein Spielnäpfchen sehen.


    Gruß Chris