Neue Königin 2020

  • Nachts wirds hier noch kalt und zwar im unteren einstelligen Bereich.

    Ich warte noch 1-2 Wochen.

    Wenn ich mal so die letzten Jahre nach hinten schaue hatte ich selten richtig gute Ergebnisse zu Beginn der Rapsblüte (Ende April/ Anfang Mai) und im Raps geht's erst in den nächsten Tagen richtig los. Warum sollte das dieses Jahr anders sein?

    Nur weil ein paar Schwärme abgehen oder schon Drohnen in der Kiste sind?


    Ich hab auch schon 2 Honigräume drauf davon der erste mehr als gut gefüllt, aber die können mit ein paar Tagen Kälte direkt wieder leer sein.


    Vor 3 Jahren hatten wir hier eine ähnliche Entwicklung der Völker, da haben Leute auch Anfang/ Mitte April gemeint Ableger machen zu müssen. Dann hat's Ende April/ Anfang Mai geknallt, Nachtfröste, Tageshöchstwerte von knappen 10°C und die Ablegerkisten waren wieder im Keller, die Wirtschaftsvölker geschwächt. Spitzensache.


    In ein paar Wochen wird die Sache erheblich einfacher, für mich und für die Bienen.


    Gruß Chris

  • Hallo, ich klinke mich mal ein. An sich hatte ich geplant, morgen Ableger zu machen. Dazu habe ich eine annährend volle Brutwabe sowie eine halbe Brutwabe. Dazu will ich eine Futterwabe, eine ausgebaute Wabe und eine Mittelwand in die Beute gegeben.

    Das sind dann die Zutaten, für die Du in dem anderen Faden dann 200€ aufrufen willst? Junge Junge.

    OK. Dann muss ich wohl noch warten mit dem Ableger. In dem Thread ging es aber auch um ein ausgewintertes und wirklich starkes Wirtschaftsvolk. Das ist wohl doch noch ein Unterschied.

  • OK. Dann muss ich wohl noch warten mit dem Ableger. In dem Thread ging es aber auch um ein ausgewintertes und wirklich starkes Wirtschaftsvolk. Das ist wohl doch noch ein Unterschied.

    Wenn die Königin genauso entstanden ist, dann ist da kaum ein Unterschied.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Man Züchtet aus dem Überfluß heraus. Das gilt auch für Drohnen, sieht man die Ersten, heisst das noch lange nicht das die "Können", dazu müssen die min 40 Tage+ alt sein, (rechnet mal) und drei Drohnen wovon 2 niemals in der Lage sein werden=O schaffen "nicht Eine" Voll begattete Queen.

    Passt das Wetter nicht zur Begattung, also die nächste Hürde... man kann dran fühlen, das es nicht viel wird. Ich schätze da die Sicherheit mittels Timing!

    Es mag Ecken im Land geben, und ein paar Knallervölker, da könnte das in 2 /3 Wochen klappen.

    Die Regel ists nicht. Zu mindest HIER nicht.

    Mich juckts auch mächtig:P....es soll ja Juckereien geben die man nicht gut bekratzen kann.

    Josef Koller hat mir bei gebracht, das es durchaus Sinn macht, eine Mühzucht zu veranstallten, weil die Ersten Drohnen nur die von den Besten Völkern sein können. Das stimmt, nur ist der Zeitpunkt genau zu berechnen. Bei mir wurden Drohnenrahmen in die Besten um den 26/ 28.3 gesteckt, (ein paar einzelne Drohnenecken gabs schon, die Zählen nicht) also ab wann sind diese Drohnen begattungsreif?) Plus frühestens 40 Tage! Meine Mühzucht wird also genau ausgerechnet gestartet.

    (zu dem wird Besamt)

    Das kann ich, weil meine Minis werden gerade auf Vollgas gertrimmt.... Ein Volk für Zellenzucht und Ableger früh heran zu nehmen, würde ich nie nicht machen.

    Aufteilen tssss.... wollt ihr keinen Honig?

    Opfert doch nicht eure besten Völker, aus lauter Angst vor Schwärmen, Bienenvölker wollen das nun mal, wenns ihnen richtig gut geht, DAS ist unsere Imkerliche Arbeit damit um zu gehen.

    Den Honig gibts nicht umsonnst. (und leere (leer gemachte) Kisten machen nunmal keinen Eimer voll)

    Nutzt die Gelegenheit des Ausgleichens, das was "jetzt oder in den nächsten Tagen" den 2en voll besetzt, bekommt den obersten genommen, der geht auf ein Schwächeres. Bloss keine Brut umhängen, das ist ne Bombe wo die Lunte beim rein hängen schon brennt.


    Frohe Ostern und bleibt gesund!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • OK. Dann muss ich wohl noch warten mit dem Ableger. In dem Thread ging es aber auch um ein ausgewintertes und wirklich starkes Wirtschaftsvolk. Das ist wohl doch noch ein Unterschied.

    Wenn die Königin genauso entstanden ist, dann ist da kaum ein Unterschied.

    Bis bald

    Marcus

    OK. Dann warte ich mit dem Ableger erstellen bis Mai. Die angebotenen Völker waren übrigens Schwärme.

  • Meine Miniplus haben auf bis zu 4 Zargen Brut, da muss ich jetzt was machen. Wenn ich die jetzt teile und den weisellosen Teil am Platz belasse und nach 4 Tagen die verdeckelten WZ breche, müsste ich vollwertige Königinen bekommen. Drohnen sind in 14 Tagen genug am Start. Wenn manu_nr jetzt seine überschüssigen WV aufteilt, ginge das auch. Hier würde ich aber vorher Königinen nach Weiß im HR anziehen und dann mit schlupfreifen WZ die Ableger mit 2-3 BW bilden. Bei mir als Heideimker wären die im August heidefähig. Sie könnten wenn es gut läuft in diesem Jahr schon ihr Geld verdienen. VG Jörg

  • die Ableger mit 2-3 BW bilden.

    Auf den Honigertrag dieser Völker verzichten um dann diese vielen zunächst kleinen Völker im nächsten Jahr wieder nicht zu angemessenen Preisen los zu werden. Ach ja, die machen sich dann ja in der Fritzlarer Heide schon bezahlt. Da kann man im nächsten Jahr den Völkerpreis senken. Mischkalkulation.

  • Leute, wacht auf, der Frühling ist da !

    Mit angesagten 0°C und vor den Eisheiligen? Reinschauen gerne, Honigraum aufsetzen gerne, aber Mühzucht tu ich mir nicht an. Ich muss das erst mal unter normalen, vernünftigen Umständen lernen ;)

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)