Schwarmsaison 2020

  • Dieses Jahr wird immer bekloppter.


    Nachdem wir im Moment an jedem sonnigen Tag mindestens einen Schwarm aus der Fremde hatten, hat der von LETZTER Nacht in die Top 3 geschafft. Um kurz vor halb 1 in der Nacht klingelte das Handy und der Blick auf die Nummer ließ böses erahnen. Die Feuerwehrleitstelle..... Der erste Gedanke war - och nööö, der 2. "ey es ist Nacht und dunkel, da fliegt nichts". Also schlaftrunken dass Gespräch angenommen.


    Der Sicherheitsdienst des Rathauses im Nachbarort hat einen Schwarm direkt über dem Baum des Mitarbeitereinganges gefunden und dieser muss SOFORT weg. Meine Entgegnung, dieses habe doch sicherlich bis 6 Uhr Zeit wurde endgegnet, ein HLF wäre schon unterwegs dahin wenn ich Licht bräuchte und er muss SOFORT weg. Also angezogen, die Klamoten ins Auto und langsam losgezuckelt. Abhauen würde der Schwarm sicher nicht und was sollte schon passieren.


    Als ich auf den Rathausparkplatz angekommen bin, sah ich eine wunderbare Festagsbeleuchtung der Feuerwehr, die hatten den Schwarm schon voll ausgeleuchtet. Die Bienen fanden dieses wunderbar, es war plötzlich die Sonne aufgegangen und diverse Damen schwirrten um den Mast herum. Ich brüllte nur, macht die blöde Funzel aus, die Bienen werden kirre und ich fange die nie. Also Licht aus, eine Taschenlampe direkt unter den Schwarm und gebetet, dass die Sonnenanbeterinen zurückfinden in die Traube. Dieses war Gott Lob nach einer gefühlten Ewigkeit der Fall. Das einfangen des Schwarms war dann völlig unproblematisch, dieser war ratz fatz im Kasten drin. Um 3:30 Uhr war ich dann wieder im Bett um um 5:30 Uhr wieder am Rathaus zu sein um die verbliebenen zu fangen. Sachen gibts, die schreiben nur die Schwarmsaison 2020. Mir graut vor dem Wochenende, wenn es warm und schwül werden soll.......... Perfektes Schwarmwetter.........


    LG

  • Solche Abenteuer sind das Salz in der Suppe.

    So gesehen ist die Schwarmsaison bei uns in diesem Frühjahr völlig langweilig.

    2 eigene Schwärme und 1 Königinnenableger. Das ist alles.

    Seit Beendigung der Rapsblüte keine Schwarmstimmung mehr.

    Morgen erfolgt die zweite Schleuderung.

    In diesem Jahr ernten wir Honig wie nie zuvor. :)

    Vielleicht kommt noch der Wald!? :?:

  • bei mir sind auf einmal zwei Königinnen auf unerklärliche Weise abhanden gekommen. Schätze eine hab ich gekillt und die zweite hat sich aus dem Staub gemacht, weil bereits aufgebissene Schwarmzelle und so...die ich offensichtlich bei der letzten Durchsicht übersehen hab.

    Interessanterweise ..mein schlechtetes und mein bestes Volk :D

    Ein Traum...


    <3 reversion to the mean!


    Aber bei der Durchsicht der restlichen Völker haben die Bienen sich allesamt nach der kalten Woche etwas zurückgezogen und teilweise sogar das Brutfeld verkleinert..obwohl die Sommersonnenwende erst ansteht...Bin mal gespannt wies hier Wettertechnisch weitergeht... würde schon noch gern was ernten..weil ganz so schlecht waren die Bedingungen hier nicht..

  • Erstaunlich, wie weit eine Kö. trotz großzügigem Flügelschnitt (geschätzt 35% Längenkürzung) kommen können: 25 m in 5 m Höhe. Haben die Schwarmbienen ihr einen fliegenden Teppich gebildet?

  • ribes das habe ich gestern auch mit einer Königin erlebt.

    Eine frisch besamte Königin kam nicht aus dem freigefressenen Versandkäfig heraus. Da hilft ja gern der Imker und will sie schön auf den Oberträger absetzte. Aber sie schwirrt trotz Flügelschnitt einfach ab und dreht erst enge Kreise dann größer und höher. Wie immer im Flug fangen wenn es wichtig ist, klappt nicht. Naja was soll man machen?

    Also habe ich einfach abgewartet erst mal das ganze Gras umliegend abgesucht und da etwas an der Beute rumgewerkelt und nach paar Minuten landete sie wieder auf der Wabe von der sie startete, aber ohne Plättchen.

    Toll, ist es nun genau die, die du da besamen lassen hast oder ist es irgendeine sonstige.


    Jedenfalls hat sie mit der Flugaktion garantiert ein Legeimpuls auf Grund der CO² Sättigung durch die Aktivität.

    In einer Woche schaue ich nach Flügelschnitt, dann weiß ich ob oder ob nicht.


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Also dieses Jahr ist echt verrückt! Als ich am 7.6. einen 3,6 kg Schwarm fing, war ich ja schon erstaunt - aber diese letzten drei Tage waren der Hammer. Zig Schwarmmeldungen und kaum noch einer wollte sie fangen! Und was für Kaventsmänner...äh, -frauen: 3,3 bis 4 kg Bienen! Unfassbar - offenbar haben die sich alle vom Ausfalle der Robinie nur kurz zurückwerfen lassen und sich dafür später auf den Weg gemacht. Irre!

  • Guten Morgen zusammen!


    Hier kommt derzeit mit der Lindenblüte auch bei den diesbezüglich bisher unlustigen Völkern mehr oder minder starke Schwarmstimmung auf.

    Und, für mich absolut erstaunlich, auch zwei Vorschwärme sind neuerlich schwarmlustig. Für diese reisen aus gegebenem Anlaß allerdings kommende Woche externe Prinzessinnen an...:cool:


    Gruß

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Gestern ein Schwarm 300m von meinem Stand (drumherum viel nix und ein Reiterhof, die mich angerufen haben), und dann noch offensichtlich ein Nachschwarm.


    Heute eingeschlagen, siehe da, eine fette, rot gezeichnete Königin. Ganz sicher kein Nachschwarm, und keine von mir.


    1,5kg.


    Was für ein trauriger Vorschwarm mit gerade Mal drei Pfund! Was sind das für Bienen!? Bestimmt zwei Bruträume, ein HR und schon acht gebildete 2Wabenkrüppelchen.


    Imker 2020, my ass


    :(

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife