Schwarmsaison 2020

  • So läuft's aber. Deswegen verschenke ich auch keine Bienen mehr. Hab ich früher.

    Würde ich nur einem Jungimker, den ich kenne 1x schenken...

    So bekam ich mein erstes Volk.

    Habe dann meinem Mentor immer ganz stolz und eifrig jede Woche berichtet.

    Er hatte dann immer erhaben gelächelt und gelobt oder berichtigt....

    Ich war seelig :).

    Sitze gerade vor meinen drei Völkern,

    herrrrrlich , nichts bringt mich im Moment mehr runter....

    Diese Hübschen !!

    LG

  • Juhu, heute ist bei einem Volk von mir ein Schwarm abgegangen. Ruck zuck eingefangen, alles gut. Habe dann später die Durchsicht bei meinen Völkern gemacht und auch das Abgeschwaermte Volk kontrolliert. Könnte ja sein, das ich noch eine weiter Zelle übersehen habe. Nachschwarm will man ja net. Mhhh, nun habe ich keine ausgefressende WZ entdecken können (war sehr gründlich), nur eine einzige ziemlich große verdeckelte WZ. Hab die nun stehen gelassen, weil ich vermute das der Schwarm vor dem Schlupf der Neuen ausgezogen sein könnte. Muss immer zwangsläufig eine frisch geschlüpfte Prinzessin im Volk sein, damit dieses schwärmt? Oder reicht es wenn sie sich antueten?

  • Juhu, heute ist bei einem Volk von mir ein Schwarm abgegangen. Ruck zuck eingefangen, alles gut. Habe dann später die Durchsicht bei meinen Völkern gemacht und auch das Abgeschwaermte Volk kontrolliert. Könnte ja sein, das ich noch eine weiter Zelle übersehen habe. Nachschwarm will man ja net. Mhhh, nun habe ich keine ausgefressende WZ entdecken können (war sehr gründlich), nur eine einzige ziemlich große verdeckelte WZ. Hab die nun stehen gelassen, weil ich vermute das der Schwarm vor dem Schlupf der Neuen ausgezogen sein könnte. Muss immer zwangsläufig eine frisch geschlüpfte Prinzessin im Volk sein, damit dieses schwärmt? Oder reicht es wenn sie sich antueten?


    Das Tuten und Quäken kommt erst wenn die zweite oder weitere Zellen schlupfreif sind. Die alte Königin zieht aber schon aus sobald die erste Zelle verdeckelt ist (bzw sobald danach das Wetter passt). Also hast erstmal alles richtig gemacht, wenn die alte auszieht gehen noch ein paar Tage durch bis die erste Prinzessin schlüpft.

  • Das Tuten und Quäken kommt erst wenn die zweite oder weitere Zellen schlupfreif sind.

    Das ist falsch.

    Die alte Königin zieht aber schon aus sobald die erste Zelle verdeckelt ist (bzw sobald danach das Wetter passt).

    Das ist oft so, aber bei weitem nicht immer. Manchmal auch erst, wenn die Prinzessinnen schlupfreif sind. Schlupfreif, nicht geschlüpft.

  • Das Tuten und Quäken kommt erst wenn die zweite oder weitere Zellen schlupfreif sind.

    Das ist falsch.

    Die alte Königin zieht aber schon aus sobald die erste Zelle verdeckelt ist (bzw sobald danach das Wetter passt).

    Das ist oft so, aber bei weitem nicht immer. Manchmal auch erst, wenn die Prinzessinnen schlupfreif sind. Schlupfreif, nicht geschlüpft.


    Hast recht, ich habe zu schnell geschossen. Wollte damit eher sagen, wen seine alte Kö raus ist, ist es normal, das noch keine Prinzessin in der Beute rumläuft (also die erste Zelle offen ist)


    Aber Frage quer dazu: Gibt's da "statistische" Erfahrungswerte? So ne Glockenkurve zwischen Verdeckeln der ersten Zelle und Schlupf der ersten Prinzessin?

  • Um das einigermaßen brauchbar zu ermitteln, dürfte man keine Zellen brechen.

    Da ein Schwarm aber weit verbreitet als das Schlimmste angesehen wird, was einem Imker passieren kann, wird das wohl nichts werden. Ich kenne da keine Untersuchung für.

    Muss immer zwangsläufig eine frisch geschlüpfte Prinzessin im Volk sein, damit dieses schwärmt?

    Diese Frage kann man klar mit Nein beantworten. Es dürfte sogar höchst selten sein, dass bei einem Vorschwarm schon eine Prinzessin geschlüpft ist. Kurz darauf hingegen nicht so selten.

  • Kurze Zwischenfrage: Ich hab vor ca. drei Wochen einen Schwarm (ein eigener) gefangen und in einen Zander Ablegerkasten (5-Rähmchen) geschlagen. Selbiger wurde gestern umgezogen in eine richtige Beute.

    Der Kasten war richtig voll und sie scheinen sogar schon mit Schwarmzellen begonnen zu haben...


    Besteht die Möglichkeit das sich so ein Schwarm gleich wieder teilt und abschwärmt, weil ihnen der Platz zu gering war?

    Wie lange kann man so einen Ablegerkasten verwenden für ein Volk?

  • Die Dauer für die Aufbewahrung in einem Ablegerkasten für ein Volk kann man nicht pauschal mit Tagen angeben, da es immer davon abhängt wie groß so ein Volk ist.

    Völker mit 6 belaufenen Wabengassen und 3 Brutwaben kann man schon etwa einen Brutzyklus lang drin unterbringen, dann wird es eng und du musst erweitern.

    Meiner Meinung nach, sollte er für einen dicken Schwarm von 2-3kg nur maximal zum Transport ohne Waben zur richtigen Beute benutzt werden.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ich habe gestern auch ein rätselhaftes Erlebnis mit einem Schwarm gehabt. Der Fang lief sehr unkompliziert, Schwarmvolk identifiziert und überzählige Weiselzellen gebrochen. Den Schwarm habe ich dann abends in die neue Beute einlaufen lassen wollen (hat bislang immer gut funktioniert).


    Offenbar gefiel ihnen die Behausung aber nicht, denn sie zogen in die Nachbarbeute mit ein. Dort stand der Brutling (mit bereits frisch geschlüpfter Königin), welchen ich von einem anderen Volk zur Schwarmvorbeugung erstellt hatte. Tja, da bin ich jetzt etwas ratlos. :/ Die junge Königin ist im Brutling weiterhin vorhanden, daher vermute ich mal dass die alte Dame den Kürzeren gezogen hat. Ich würde sie dann jetzt einfach mal machen lassen oder was meint ihr?

  • Guten Morgen zusammen!


    Muss immer zwangsläufig eine frisch geschlüpfte Prinzessin im Volk sein, damit dieses schwärmt? Oder reicht es wenn sie sich antueten?

    Nein. Keinesfalls.

    Mir ist dieses Jahr ein Volk ohne auch nur verdeckelte SZ abgeschwärmt. Nachweislich. Da tutete noch lange nichts und niemand - dennoch hingen sie im (Apfel-)Baume.


    Besteht die Möglichkeit das sich so ein Schwarm gleich wieder teilt und abschwärmt, weil ihnen der Platz zu gering war?

    "Gleich" vielleicht nicht, nach ziemlich kurzer Zeit aber sehr wohl. 5 Waben Zander für einen (wie großen / schweren?) Schwarm ist schon sehr eng. Da sitzen die dann drin und merken unvezüglich, also quasi sofort :wink:, dass der Platz zu gering sein wird sobald auch nur der erste Brutsatz schlüpft.


    Wie lange kann man so einen Ablegerkasten verwenden für ein Volk?

    Wie du aktuell erfahren zu haben scheinst, gar nicht. Also nicht sinnvoll.

    Ableger sind kleine Einheiten, welche einem Ablegerkasten je nach Ausgangsstärke idealenfalls halt auch binnen Wochen im Wortsinne entwachsen.


    Und einen durchschnittlich dimensionierten (Vor-?)Schwarm in einen Ablegerkasten einzuschlagen macht man auch nur 1 Mal.

    Bedenke: Dieser Schwarm kann in 2020 neben dem errichteten BR-Wabenbau durchaus auch noch einen HR ausbauen und diesen voll Honig tragen, ausreichend Tracht vorausgesetzt.

    Imker sollte diese immense Leistungsfähigkeit und den Willen dieser (Schwarm-)Bienenmasse nicht unterschätzen.


    Schöne Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!


  • Ich haue die in eine Kiste, und wenn die anfangen zu sterzeln, weiss ich, dass die Bienen die Königin gesehen haben und wissen, wo die ist. Das reicht mir dann :-)

    Ich mache die Beobachtung, dass die Bienen im Schwarm immer sterzeln. Ganz egal, wo Mutti ist. Erst letztens wurde eifrig in der Kiste und gleichzeitig am Baum gesterzelt. Inzwischen hat das für uns kaum noch eine Aussagekraft. ;)

    Hättet ihr die Königin nicht gleich in eine Beute hängen können?

    Klar! Ich wünschte ich hätte aufgenommen, wie sich der Schwarm aus dem Nichts plötzlich komplett fallen lässt und in Luft auflöst, um sich neu um die gekäfigten Königinnen zu formieren. Das klappt auch in der Kiste. Wir wollten sie aber ein bisschen Luft schnuppern lassen und der Schwarm soll den Busch "markieren" ;) Wir haben die Hoffnung, dass sich dort künftig dann auch andere Schwärme niederlassen werden.

    Liebe Grüße,
    Miriam

  • Ich mache die Beobachtung, dass die Bienen im Schwarm immer sterzeln. Ganz egal, wo Mutti ist. Erst letztens wurde eifrig in der Kiste und gleichzeitig am Baum gesterzelt. Inzwischen hat das für uns kaum noch eine Aussagekraft. ;)

    Trotzdem ist die Aussagekraft da! Sterzeln ist nicht gleich Sterzeln, man muss genau hinschauen, dann sieht man die Unterschiede.


    Es gibt z.B. das Verzweiflungssterzeln "Hilfe, plötzlich totales Chaos, wir wissen auch nicht, was da passiert ist, wo seid ihr, wir sind jedenfalls hier".

    Oder das Königinnensterzeln "Alle hierher, hier ist die Mama, da samma dahoam". Oder auch das Sterzeln von länger weisellosen Völkern, z.B. "Hilfe, wir sind weisellos, alleinstehende Prinzessin egal welcher Herkunft hierher, wir machen alles für dich"... ;-)

  • Perfekte Antwort, vielen Dank. Einiges davon hatte ich mir schon zusammengereimt, aber ist doch gut wenn es nochmal bestätigt wird.

    Es hat sich (vermutlich) um einen ganz ordentlichen Nachschwarm gehandelt.. evtl 1,5-2 kg geschätzt?

  • Ich mache die Beobachtung, dass die Bienen im Schwarm immer sterzeln. Ganz egal, wo Mutti ist. Erst letztens wurde eifrig in der Kiste und gleichzeitig am Baum gesterzelt. Inzwischen hat das für uns kaum noch eine Aussagekraft. ;)

    Trotzdem ist die Aussagekraft da! Sterzeln ist nicht gleich Sterzeln, man muss genau hinschauen, dann sieht man die Unterschiede.


    Es gibt z.B. das Verzweiflungssterzeln "Hilfe, plötzlich totales Chaos, wir wissen auch nicht, was da passiert ist, wo seid ihr, wir sind jedenfalls hier".

    Oder das Königinnensterzeln "Alle hierher, hier ist die Mama, da samma dahoam". Oder auch das Sterzeln von länger weisellosen Völkern, z.B. "Hilfe, wir sind weisellos, alleinstehende Prinzessin egal welcher Herkunft hierher, wir machen alles für dich"... ;-)

    gibt es einen GENAUEN Unterschied ? Bzw. wie unterscheiden ?