Schwarmsaison 2020

  • Vor 7 Tagen geschlüpft, eine Woche Entwicklung evtl. 3 oder 4 Tage bis das Wetter passt und dann nochmal eine Woche bis die Eiablage anfängt und eine Woche, bis ich sie sehe. Kann also noch einen Moment dauern, alles im Lot.

    Viele Grüße

    Wolfgang, der Kurzsichtige

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • "geplant Schwärmen lassen" ist eine echt blöde Idee. Geplant sich austricksen lassen.

    Mit dem ersten Schwarm geht richtig Substanz weg und alle nachfolgenden können sich richtig hoch aufhängen und dann schnell weit weg ziehen.

  • Vorweggenommener Vorschwarm ist aber soooo unwesengerechte Imkerei! Dann lieber den Kammerjäger riskieren, der sie einem armen Mütterchen aus der Zwischendecke puhlt, tot natürlich, weil man just in dem Moment am Telefon war. Kann ja garnicht sein? War aber so. Oder meinst Du, die neue läßt sich von der alten Königin das regieren erklären!?

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Habe wieder mal was falsch verstanden, ich dachte du hättest sozusagen geschröpft. Bienen, Brut und Weisselzellen. Dann sieht oben. Hast Du alles im Volk gelassen, sehenden Auges, viel Glück.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Habt ihr denn für das „Buckimaterial“ auch eine Empfehlung, am liebsten in der Münchner Ecke damit ich mir auch mal ne Zelle holen könnte? Habe sonst hin und wieder Bienen aus Cham, die sind super, aber etwas weit weg um mal schnell ne Zelle zu holen oder eine Königin In Eilage.

  • du meinst nur eine stehengelassen zu haben,

    es reichen 10-15min zu verpennen und die hängen unbemerkt irgendwo im Baum, und sind weg, oder was noch schlimmer ist, beim Entern fliegst du von der Leiter...

    den Zeitaufwand fürs Belauern von einem Volk und Einfangen noch nicht gerechnet.

    einfach unnötig

  • Hallo Zusammen,

    heute war die einfachste Schwarmaktion, die ich je hatte. Der Schwarm hatte sich - warum auch immer - flach auf den Bürgersteig abgesetzt. Einfach leere Kiste mit zwei Anfangsstreifen daneben und 30 Minuten später war der Drops gelutscht. Publikum war mächtig beeindruckt, zumal ich das Einlaufen vorhergesagt hatte.



    Schönen Restfeiertag, Ralf

    Um die 15 Carnica Völker auf 2 Standorte verteilt: Bochum (Hohenheimer) und Schmallenberger Sauerland (Segeberger).
    Bisher DNM, aber im Umbau auf DNM 1,5.

  • Da rechneten wir schon mehrere Tage mit Schwarm-Anrufen: Nichts! Tote Hose.


    Doch heute, wo wir uns sagten: „Keine Bienen heute. Wir machen mal Pause.“, gabs dann direkt drei...🙈

    Die meisten gut erreichbar. In der Regel suchen wir erstmal die Königin(nen) und käfigen sie. Heute hat auch einschlagen gereicht- zumindest bei zweien. Der letzte Schwarm war nur zur Hälfte in der Kiste, wie man es bei Nachschwärmen häufig hat.


    Besonders ein Schwarm wirkte verzweifelt und dankbar, da sie sich in ihrer Not hinter einer offenen Baumrinde niederlassen wollten. Direkt nach dem Einschlagen maschierten sie Richtung Kiste.

    Lg,

    Miriam

  • DeinDilemma verstehe ich richtig, du suchst (und findest!) die Königin auf der Traube, zupfst sie runter und hast damit den Schwarm schon fast gefangen?

    Es wird ja immer erzählt, dass es so einfach sei, aber mir ist es erst 1x gelungen, die Königin auf der Traube zu sehen, obwohl ich sie wegen dieser Gerüchte auch immer erst suche. Standardprozedere ist bei mir daher: Einschlagen in Karton, warten, einpacken - das funktioniert eigentlich immer.

  • Es wird ja immer erzählt, dass es so einfach sei, aber mir ist es erst 1x gelungen, die Königin auf der Traube zu sehen, obwohl ich sie wegen dieser Gerüchte auch immer erst suche. Standardprozedere ist bei mir daher: Einschlagen in Karton, warten, einpacken - das funktioniert eigentlich immer.

    Stadtbienen ticken anders?;)

    Ist mir bisher auch nur einmal geglückt, saßen auf einem Zaunpfahl in bequemer Höhe und breit verstreut. Wie das funzen soll, bei ca 3,50 Höhe im Baum, keine Ahnung. Daher wie gehabt. Einschlagen.

  • DeinDilemma verstehe ich richtig,

    Ja, richtig. 😊 Ist bisher das bestbewährte Konzept bei Nachschwärmen. Das klappt allerdings besonders, wenn sie ganz frisch ausgeschwärmt sind.

    Die Kö/Prinzessin ist da noch aktiv am hin- und herlaufen, um ihren Pheromonduft im Schwarm zu verbreiten. Letztens hatten wir die Königinnen im Käfig zurück in den Ast gehängt und den Schwarm auf die Art über Nacht „fixiert“.

    Hier mal ein Beispiel vom letzten Jahr:

  • Vorweggenommener Vorschwarm ist aber soooo unwesengerechte Imkerei!

    Nö. Sowohl bei meinen 2 Demeterimkerkursen als auch auf der Homepage von Mellifera e.V. wurde/wird die Schwarmvorwegnahme beim Volk in Schwarmstimmung (bestiftete Weiselzelle) empfohlen.