zuviel Mittelwände zugehängt? Wabenerneuerung und Erweiterung

  • Tut mir leid, ich bin auch raus. Insbesondere nach dem ich das Neue hier gelesen habe. Das ist wie Fahren auf der Autobahn mit Blinden am Steuer und Fahranweisung übers Handy von der ISS und ohne Rückmeldung 8)

  • Wäre nicht das Schlechteste, wenn Juli keine Bienen mehr hätte. So ein Stuss beschert ums irgendwann den Bienenführerschein mit einem grossen Haufen Dokumentationspflichten.


    So richtig selbstbewusste Stecher würden vielleicht auch helfen.


    Gruss

    Ulrich

  • leichte Cliquenbildung hier? :) Prost! Nit gut für ein Forum.



    > ... wenn Juli keine Bienen mehr hätte


    die werde ich aber irgendwie nicht los: die störben nicht - und schwörmen auch nicht - bisher.



    Jedenfalls für Interessierte, habe grad bisschen kontrolliert:


    die im zweiten Br eingesperrte Kö stiftet auf ner schönen neu ausgebauten Mittelwand und die anderen Mw. sind fast fertig. Schätze in 2 Wo kann ich den unteren Br rausnehmen und wohl durch einen frischen ersetzen. Danke Schillbee für den Tipp (zumindest wie ich den verstanden habe)


    Noch besser der Nachbarkasten mit dem Naturbau im Hochboden. Kö ist planmäßig nach oben in den neuen zweiten Br geleitet worden. :)

    Im Hochboden die 2-3 Handflächen Arbeiterenbrut ist verdeckelt ...

    Schwärmen werden die schon nicht, da sie jetzt Platz haben und noch nicht so superviel Honig haben, um den zu teilen.


    es bleibt aber spannend ;)


    Grüße, Juli

  • Schwärmen werden die schon nicht, da sie jetzt Platz haben und noch nicht so superviel Honig haben, um den zu teilen.

    Druck Dir den aus. Der ist köstlich.

    Zitat

    es bleibt aber spannend ;)

    Naja. Geht so. Auf der Autobahn wäre die Motivation dazu das Äquivalent zum Gaffer.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife