Vereinzelt Bienen mit verkrüppelten Flügeln

  • Werbung

    Außer dem fehlenden Futter ist die verdeckelte Brut sehr löchrig und nicht wie sie sein sollte, nämlich kompakt.

    Meine 5 cent: Die Brutnester sind, je nach Kleinklima, derzeit noch recht durchsetzt mit Futter und Pollen. Der Bien agiert streng ökonomisch. Es wird dort eingelagert, wo es gerade benötigt wird. In 3 Wochen sieht es zumeist anders (geschlossener) aus. Jedoch muss auch 'was zum Einlagern da sein - "ohne Mampf kein Kampf". Es fällt auf, dass kein Pollen am BN eingelagert ist (mglw. übersehen) oder sitzt der auf den Waben angrenzend zum BN ?


    Füttern wäre auch meine Aktion und dann sich entwickeln lassen (Deckel geschlossen halten).


    Viel Erfolg!

  • Man hat auch nicht den Bereich eines Handtellers mit geschlossener Brut. Zumindest auf dieser Wabe nicht. Sieht das auf den anderen BW auch so aus, spricht das zumindest nicht für die Königin. Mehr wollte ich nicht gesagt haben.:)

    Schöne Ostern Euch allen.

  • Nochmal ein kleines Update:


    - nach über 4 Tagen weiterhin nur 2 Varroen gefallen.

    - Gestern und heute KEINE Bienen mit verkrüppelten Flügeln vor der Beute gesichtet

    - Noch eine Futterwabe mit ca. 1,5 kg von einem anderen, starken Volk entnommen und mit einer Hand voll ansitzenden Bienen in das schwache Volk, angrenzend zum Brutnest gesetzt (Futterwabe war also warm). Der Baurahmen wurde dazu vorerst entfernt, der ohnehin nicht angetastet war.

    - Jetzt möchte ich diesem Volk wirklich mind. 2 Wochen Ruhe gönnen und die Entwicklung abwarten und anschließend die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

    Es fällt auf, dass kein Pollen am BN eingelagert ist (mglw. übersehen) oder sitzt der auf den Waben angrenzend zum BN

    Ein paar wenige Pollen sind direkt im Brutnest, zusätzlich ist noch ein recht volles Pollenbrett im Volk (angrenzend zu den Brutwaben). Zusätzlich tragen sie auch etwas Pollen ein.