Von dieser Königinn nachzüchten ?

  • Du hast von VSH Bienen geschrieben. Dadurch mehr Kernige, und seit 3 Jahren sollen die Buckfast

    aggressiver sein.


    Du erweckst hier einen Eindruck, als hättest Du solches Material. Warum tust Du das?

    Mit Deiner nicht zutreffenden Aussage verunglimpfst Du einige Züchter. Wohl die nicht, bei denen Du einkaufst.

    Und dann fällst Du hier tollwütig über einen Kollegen her, der mit Sicherheit einen enormen Weitblick hat.

    Ich an Deiner Stelle würde es mal mit eigener Selektion versuchen.


    Gruss

    Ulrich

  • Leute was geht denn hier ab! Wieso reagiert ihr hier so heftig? Verstehe ich nicht. Sachlich gesehen gibt's keine Unterschiede zwischen Buckfast und VSH Buckfast. Nur dass die VSH eben VSH haben.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Moin,

    ob nun BF oder Carnica, VSH oder nicht, wie Wasi schon geschrieben hat, will man was gutes, muss man (ggf.) zum Meister.

    Ich hab damals mit der Zucht angefangen, weil ich keine Lust mehr hatte, mit den Bienen, die ich hatte, zu imkern. Entweder Sammelwütig und ggf. stichig, oder lahm, dass sie nicht aus den Socken kamen.

    Die Standbegatteten wollten einfach nicht. Wie Berggeist schon schrieb, kommt es halt sehr stark auf die Drohnen an, also auf die Völker deiner Imker-Kollegen in der näheren Umgebung/Flugkreis

    Zudem fand ich den Aspekt "Zucht" spannend.

    Also bin ich dem Züchterring hier im Osten von HH beigetreten und hab es nie bereut (siehe Hinweis von Wasi LV BF Bayern).

    xerof : Klar kannst du von dem Volk nachziehen, warum nicht versuchen!

    Aber, klar kann (und die Betonung liegt auf kann) eine Stichigkeit wieder durchkommen, wenn ich das von Mütterlicherseits für eher unwahrscheinlich halte. Es liegt in Meinen Augen vor allem an dem Genetischen Material von den Drohnen, die bei dir rumschwirren.

    Bei mir, wie geschrieben, keine Chance.

    Mit Zuchtstoff und standbegattet geht es, aber es gibt auch immer mal wieder Überraschungen, positive wie negative. Die negativen merze ich aus.

    Bessere Chancen hast du halt mit (gutem) Zuchtstoff und belegstellen Begattung, ist aber kein Muss sondern eher eine Chance, wenn du langfristig denkst und dir eine gute Kö ziehen willst, von der du dann wieder nachziehen willst (oder halt einen Leistungsstand mit mind. 6 Völkern, etc.)

    Wenn du aber nur was gutes zum Nachziehen sucht, kauf dir alles 2-3 Jahre eine gute Zuchtkö und ziehe von der nach.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool: