Anfangsstreifen aus Wachsblock

  • Hallo,


    ich möchte einen Teil meiner Völker auf Naturbau umstellen. Hierfür will ich einen kleinen Wachsstreifen einfach auf der Unterseite des Oberträgers aufbringen.


    Sonst hab ich immer MW in kurze Streifen geschnitten und aufgeschmolzen.

    Ich hab jetzt aber noch einen größeren Wachsblock (2...3 kg) und würde am liebsten daher jetzt nicht extra noch MW kaufen.


    Gibt's Tricks und Kniffe wie ich ohne viel Arbeit und Sauerei aus dem Wachsblock Anfanfangsstreifen machen kann?


    Danke im Voraus!

  • Hallo Pandi,

    brich einen kleinen Brocken aus Deinem Wachsblock und schmelze ihn vorsichtig in einem kleine Gefäß. Mit dem flüssigen Wachs ziehst Du eine kleine, feine Spur auf die Unterseite des Oberträgers des Rähmchens.

    Gruß Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Hallo Pandi,

    brich einen kleinen Brocken aus Deinem Wachsblock und schmelze ihn vorsichtig in einem kleine Gefäß. Mit dem flüssigen Wachs ziehst Du eine kleine, feine Spur auf die Unterseite des Oberträgers des Rähmchens.

    Gruß Eisvogel

    Vielen Dank. Wie schmelze ich das denn am besten? In Wasser oder ohne Wasser? Am besten direkt an der Werkbank?!

    Und wie ziehst du die Spur? Mit Pinsel oder änhlichem oder irgendwie mit dem Topf?

  • Zum Gießen nimm einen Löffel.

    An die Unterseite des Oberträgers setze mittig ein gut gewässerte Leiste und gieße flüssiges Wachs an der Leiste entlang. Fertig!

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ich versuch es einmal mit Worten:

    Für solche Zwecke habe ich ein kleines emailliertes Töpfchen mit Ausgießer Ecke. Dann wird auf kleinster Stufe einer Elektroherdplatte das Wachs geschmolzen, immer unter Aufsicht.

    Auf die Innenseite des Oberträgers klemme ich eine Leiste so dass die Kante mittig auf dem Oberträger liegt.

    In diese Ecke gieße ich das Wachs. nach einer Minute ist es hart und die Leiste kann entfernt werden und die Anfangsspur ist gelegt.

    Es geht auf jeden Fall schneller als die Zeit die hier zum Schreiben gebraucht habe. ;)

    Gruß und bleib gesund

    Eisvogel

    Als ich mich zum imkern entschlossen hatte, fand ich mich ratlos vor diversen modernen Beuten-Systemen.

    Abbé Emil Warre 1948, 12. Auflage Bienenhaltung für alle, Übersetzt von Mandy Fritsche, 2010

  • Alternativ Wachs aufschmelzen, dann kannst du mit ner Glasplatte oder einer gewässerten Holzplatte glatte Mittelwände ziehen. (Z.B. auf einem alten Backblech einschmelzen, und dann ne 20 mm Holzplatte einseitig wässern, dann leicht schräg eintauchen und ca. 5-10 s warten).

  • So geht es auch, wenn man denn will:

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Und ... wurde das schon probiert - JAAA!

    wenn glatte Mittelwände funktionieren würden, wären nie Mittelwandpressen und Wachsprägewalzen gebaut worden.

    Die Funktionieren, brauchen aber ewig bis sie ausgebaut werden (Naturbau ist schneller, und zwar wesentlich). Wie auch immer hier geht es nur um Anfangsstreifen, und da braucht man keine Prägung, da gehen auch ein paar cm ohne Prägung super.

  • Ich versuch es einmal mit Worten:

    Für solche Zwecke habe ich ein kleines emailliertes Töpfchen mit Ausgießer Ecke. ;)

    Gruß und bleib gesund

    Eisvogel

    Ein sogenanntes "Tipf'la!


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Ich hab mir nun einen kleinen Topf besorgt + Herdplatte und werde es die Woche mal mittels Löffel und/oder ausgießen probieren.


    Mal schauen wie es wird.

  • Ich hab mir nun einen kleinen Topf besorgt + Herdplatte und werde es die Woche mal mittels Löffel und/oder ausgießen probieren.

    Achte darauf das Du nichts überhitzt - ! Feuergefahr und Verbrühungsgefahr ! - oder in anderen Worten, Du solltest Deine Küche und Dich selber nicht abfackeln...

    Besser das ganze im Wasserbad erwärmen oder professionelle Wachsschmelzgeräte verwenden....