Fragen zu 1.5 DNM angepasster Brutraum und Abstandshalter

  • Wagner hat echt einige Nachteile.. gerade bei den Details..

    Aber ein großer Vorteil ist meiner Meinung nach der Platz. Es passen locker 12 Rähmchen rein. Braucht sicherlich nicht jedes Volk. aber manchmal schon von Vorteil.

    Ansonsten habe ich Dehner und bin hiermit auch zufrieden. Bieten Platz für 10 Rähmchen (aber sehr knapp bemessen) und passen von der Qualität her. Bei einem starken WV finde ichs hier aber zB. schwierig dran zu arbeiten, weil ich gefühlt immer Bienen quetsche. Bei Wagner hab ich mehr Spielraum zum Arbeiten.

    Aber den Punkt mit dem Propolis kann ich so auf jeden Fall bestätigen. Zudem sind die dazu passenden Abspergitter von Wagner um 90 Grad gedreht zu den Wabengassen, was ich nicht so sinnvoll finde.


    Zum Ableger bilden..

    Ich hänge auch jetzt noch 1,0er Rähmchen rein wenn ich grad keine 1,5er da habe - aber bevorzugt an den Seiten - da ich jetzt gerne die volle Größe der Rähmchen für ein schönes großes Brutfeld nutzen will. Auch die Ablegerbildung ist so manchmal einfacher.. da ich sie wie jetzt zu Beginn des Jahres dann einfach schröpfe und damit einen 1,0 Ableger bilde - einfacher Transport und zur Not auch einfacher zu verkaufen oder weiterzugeben. Zudem habe ich nicht so viele 1,5er Zargen wie 1,0er (habe auch mit 1,0 angefangen).


    Find gerade diese Flexibilität bei DNM 1,5 sehr vorteilhaft. Allerdings wäre ich hiermit grade zu Beginn vorsichtig, weil dann der eigentlich Vorteil des großen Brutfeldes verloren geht und durch den Wildbau mehr Arbeit entstehen kann.

    Schiele aber auch immer auf Dadant. Allerdings sind mir die Dinger einfach zu sperrig.. du brauchst eigentlich immer 2. Mann.

  • Nochmal eine Frage zu den modifizierten 1.5DNM Rähmchen. Welche Vorteile bieten die modifizierten gegenüber dem normalen?

    Ich bin immer noch etwas verwirrt..

    Oder ist es nur stabiler?

    Danke

  • die modifizierten sind meines Wissens nach dicker am Oberträger. Hab auch beide.

    Find die mod. deutlich stabiler.. gerade bei 1,5 kann das schon sinnvoll sein, dass die Rähmchen stabil bleiben.. was mir nämlich manchmal passiert, dass die normalen mir am Oberträger auseinanderfallen, wenn sie verkittet sind und ich sie aus der Zarge lösen will.

    Angeblich sollen sie auch durch den dickeren Oberträger weniger überbaut werden. Kann ich so nicht bestätigen..


    Gibts aber auch verschiedene Beiträge schon im Forum zu

    einfach mal lesen ;)

  • Nochmal eine Frage zu den modifizierten 1.5DNM Rähmchen. Welche Vorteile bieten die modifizierten gegenüber dem normalen?

    Ich bin immer noch etwas verwirrt..

    Oder ist es nur stabiler?

    Danke

    Also wenn schon 1,5 dann nur modifizierte. Sind viel stabiler und werden bei richtiger beespace zum Honigraum auch nicht verkittet. Ich verschraube die Oberträger links und rechts je mit einer Schraube noch. Ist im Frühjahr einfach sicherer wenn alles mit den Kisten verkittet ist. So halten die Rähmchen bedeutend länger.