Umfrage Mayen - Unterstützung der Zulassung von OX-Sublimation in D

  • Aufgrund der Kosten für die Zulassung und Herstellung der Tabletten ist kein Hersteller bereit. Die Zulassung eines Produkts kostet Millionen von Euro, und für den Hersteller ergibt sich kein Return on Investment.

    VG Patrick

    Übertreibst Du da nicht um eine Zehnerpotenz ?

    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Die einzigen, die groß genug sind, wie Bayer, wurden von den Deutschen Imkern vertrieben. Die Geschäftsbereiche von Bayer Bee Health wurden in Deutschland verkauft, werden aber im Rest der Welt immer noch geschätzt.

    Bayer lässt sich von Imkern vertreiben ?? :roll::lol:


    Steile These !


    Nebenwirkungen - worin liegt das Problem für Imkers ? Einatmen von substanziellen Mengen unmöglich wg. Reizhusten; da stellt man sich weit genug weg. Und die Berührung ist kein Thema, solange Trockensubstanz genutzt wird. Da ist die Sprühlösung unangenehmer...

  • Streng genommen haben Zigaretten, welchen in Tschechien gekauft wurden, in Deutschland keine Zulassung! Dürfen aber geraucht werden da kein (allgemeines!) Verbot vorliegt. Die Mengenreglementierung ist kein Verbot und hat steuerliche Gründe.

    Alles komplett vergleichbar mit OX und deren Anwendungen.


    https://www.nordbiene.de/2019/…ine-rechtsinterpretation/


    Hier mal ein Beispiel wie Substanzen einem Verbot unterliegen!


    https://www.topagrar.com/manag…egen-ausweis-9259583.html


    Vergleicht das bitte mal mit OX und deren Anwendungen.

    Für mich ist Fakt, OX- Verdampfung brauch einfach keine (extra) Zulassung.

    Und um die OX- Verdampfung zu Verbieten fehlt es an Gründen wie im oberen Link. Benzin ist ein weiterer Hochgefährlicher Stoff, dessen denkbar möglichen Anwendungs- und Missbrauchsformen nicht einzeln zugelassen (oder nicht) werden können. Man beschränkt sich auf -"alle nicht-bestimmungsgemäßen Anwendungen sind verboten".

  • So ist das mit den Umfragen.


    Es funktioniert wie immer und viele wissen warum!

    Andere wollen es ganz genau wissen und zeigen anschließend mit dem Finger auf den Nachbarn.


    Da schrieb Herr Rübengrün in einer ähnlichen Sache: „Ich halte mich auch an jede Geschwindigkeitsbeschränkung, parke niemals falsch und schalte niemals über 25 m Sichtweite die Nebelscheinwerfer ein“


    Und ich sage: Wer sein Auto selbst steuert, sollte auch genau wissen, wo die Blitzer stehen!


    Churchill sagte »Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe…«

    -Erfahrung ist die Summe meiner Irrtümer-

  • Du musst nur die Beiträge hier und in anderen Foren lesen. Lese nochmal die anhaltenden Proteste von DBIB und die lauten Proteste gegen die Honigbienenmörder mit ihrem PSM an.


    Ich wusste, dass meine Antwort bei vielen nicht beliebt sein würde. Warum haben sie die Bee Health Division nur in Deutschland verkauft? Wer hat ein positives Wort über das Bayers Bee Health-Programm gesagt? Zeigen Sie mir alle positiven Beiträge und ich werde sie persönlich dem leitenden Wissenschaftler bei Bayer und anderen Unternehmen weitergeben würde.


    Glaubt jemand, dass Bayer und Co. Millionen in ein Produkt investieren werden, das keine Gewinnchance hat und das aufgrund der Quelle niemand kaufen würde? Wir können dies nicht anderen vorwerfen.


    VG Patrick

  • Mir kommen die Tränen. Das dicke gemobbte Kind aus Leverkusen zieht sich zurück, weil es zuwenig Liebe durch uns Imker erfahren hat. Trotz der geschenkten Stockmeißel? Ich schmeiß mich weg 😂

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Das nenne ich aber mal Dialektik :


    >> beecare.bayer.com: "Varroa Gate – A new solution for healthy honey bee hives"


    Und in der "National Honey Show Lecture Series - Varroa-Gate: How to Prevent re-Infestation" (2015) macht Ruttner-Schüler Nikolaus Koeniger (Oberursel) Werbung für BAYER's 'Varroa Gate'.

    Koeniger spricht von der "final solution for the varroa problem (dt. 'Endlösung der Varroa-Frage')" Quelle :

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Tja, hier mal eine ganz andere "Verschwörungstheorie": Bestünde ein ernsthaftes Interesse von Bayer Animal Health am Schutz der Bienen gg. Varroa, würde man doch parallel zu Perizin OxS in welcher Form auch immer zulassen.


    Warum das nicht erfolgt ? - Gibt einen wichtigen Grund: Damit kannst zu wenig verdienen. Es ist beim Perizin mittlerweile schon zu gering.


    Macht nix - andere haben auch Ideen...

  • Glaubt jemand, dass Bayer und Co. Millionen in ein Produkt investieren werden, das keine Gewinnchance hat und das aufgrund der Quelle niemand kaufen würde? Wir können dies nicht anderen vorwerfen.

    Ich glaube, dass du das Ganze vielleicht etwas zu sehr vereinfachst. Wenn Bayer was vertreiben würe, was wirklich hilft und sinnvoll ist, dann würde das auch gekauft - auch wenns von Bayer ist. Ich schätze, Imker kaufen nicht weniger Aspirin vom gleichen Konzern als andere Bevölkerungsgruppen auch. Warum auch nicht? Ich kann ja Dinge kritisieren und andere Dinge wertschätzen, auch wenn es die gleiche Organisation oder Person ist.


    Der Grund dürfte schlicht und einfach sein, dass sich damit generell kein Profit machen lässt, wie bereits mehrfach erwähnt. Und das kann man Bayer und anderen Firmen nun auch nicht vorwerfen. Sind schließlich keine Charitiy-NGOs.

  • Wenn Bayer was vertreiben würde, was wirklich hilft und sinnvoll ist, dann würde das auch gekauft - auch wenns von Bayer ist.

    Nein, es würde nicht ohne "wenn oder aber" gekauft.

    Man würde sich auf die Zulassung berufen und sich sein eigenes Süppchen anrühren.

    -Erfahrung ist die Summe meiner Irrtümer-

  • Die Anwendersicherheit bei OS (verdampft) ist super, wenn man sich an die empfohlenen Schutzmaßnahmen hält.
    Netter Nebeneffekt. Ich habe noch einen fast vollen Karton mit Schutmasken, die ich dafür und für staubige Arbeiten gekauft habe als das noch Pfennigartikel waren und man sie nicht mit vergoldetem Klopapier aufwiegen musste. 8o

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Die Diskussion und auch die Umfrage ist ist unnötig.


    Wer mal in die Länder schaut, wo Ox Sublimation schon seit Jahren zugelassen ist und auch genutzt wird. Sieht keine Verbesserung der Sterberate der Bienenvölker. Und nein, dass sind Imker, die gut damit umgehen können. Es hängt und fällt immer mit dem Basiswissen über die Behandlung und nicht an der Methode. Ich hoffe zwar auf Zulassung, aber nur damit diese unnötige Diskussion ein Ende findet. Meinetwegen kann danach auch Lithiumchlorid etc zugelassen werden.


    Es wird ja auch hier schon viel sublimiert und trotzdem hat es Verluste. Es ist viel Wunschdenken.