Welches Sojamehl als Höselersatzfutter

  • Liebe Imkerkollegen,
    da sich ím Umfeld meines Bienenstandes kaum Führjahrspollen, wie Weide, u.s.w. befindet, und sich somit die Frühjahrsentwicklung der Völker nur schleppend vollzieht, möchte ich es dieses Jahr mit Sojamehl als Pollenersatzfutter versuchen. Was ist dabei zu beachten und welche Sojamehlsorte (normalfett - entfettet) ist empfehlenswert?


    Danke und alles Gute,
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    selbst wenn du mir jetzt böse bist.


    Gar keins !
    Packe deine Bienen auf den Anhänger, sofern vorhanden, und fahre mit ihnen dahin, wo was blüht.
    Das beste Pollenersatzmittel ist -eben- nur Ersatz, und weißt Du, wo das Soja herkommt ? Vielleicht aus Nordamerika, wo viele Anbauflächen mit gentechnisch veränderten Saaten bestückt sind ?
    Ich weiß es nicht.
    Ralf, und dann gehe im Spätsommer in den Baumarkt und kaufe dir das
    "Bunte Frühblühersortiment", möglichst im Zehnerpack. Und wenn Du dann noch Lust hast, geh mal am Bach vorbei und besorg dir Weiden-und Haselruten und steck sie in die Erde. Man kann die auch als Pflanzen kaufen.
    Und in ein-zwei Jahren ist dir das Soja dann sowas von egal.
    Entschuldige die harschen Worte, aber momentan muß das wohl bei mir so sein.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-