Dadant US HR-Rähmchen

  • Hallo erst einmal. Ich bin neu hier. Ich bin angehender Hobbyimker und besuche aktuell (sofern Corona dies erlaubt) einen Imkerkurs.


    Ich plane mir eine 12er Dadant US Beute zu kaufen. Ich habe viel hier gelesen und die Beschreibungen der diversen Anbieter studiert. Herauskristallisiert haben sich: Bergwinkel, Wagner, Seip, Graze und Weber. Ich tendiere zu Bergwinkel. Die Beute kommt auf die Terrasse. Da spielt die Optik auch eine Rolle.


    Was mich noch verwirrt sind die Maße der HR-Rähmchen. Zum einen gibt es 2 Höhen. Die meisten Zargen scheinen 150 mm zu haben. In der Größe verwenden einiger Hersteller Rächen mit 141 mm Höhe. Andere geben 143 mm an. Beides passt vom Beespace her. Bei einem Hersteller habe ich 145 mm gesehen. Das scheint mir keinen Sinn zu machen.


    Meine eigentliche Frage ist aber nach der Breite der Ohren. Nicht alle Hersteller geben diese an. Mein Eindruck ist, dass die meisten Hersteller die Ohren mit 25 mm leicht schmaler halten als den Oberträger. Stimmt das so?


    Bergwinkel scheint hier aus der Reihe zu tanzen. Hier werden die Ohren mit einer Breite von 27 mm angegeben. Bergwinkel bietet Holzrechen für 25 mm und 27 mm. Wenn ich das richtig sehe bindet man sich mit den 27 mm Ohren / Rechen an Bergwinkel als Lieferant.


    Weber scheint auch aus der Reihe zu tanzen. Im Forum habe ich gelesen die Ohren seien nur 19 mm breit.


    Stimmt meine Schlussfolgerung, dass ich nach HR-Rähmchen von 448 x 141 und Ohren/Rechen von 25 mm Ausschau halten soll?

  • Bergwinkel liefert Rechen für alle Ohrenbreiten, das kannst Du bei der Bestellung individuell angeben. Am verbreitesten sind im HR Ohrenbreiten von 25mm, da hat Immenlos recht...

    Nimm nur Rähmchenhöhen von 141mm alles andere passt nicht...

  • Leider scheint Bergwinkel nur die Rechen in 25 mm anzubieten. Die Rähmchen finde ich nur mit 27 mm Ohren.


    Also: Beute mit 25 mm Rechen bei Bergwinkel. Rähmchen anderswo kaufen.

  • Anmerkung - ich stelle aber grade auf 10-er Dadant um.

    Genau wegen diesem Wirrwarr mit 141/143 mm und Ohrenbreite habe ich mich für die 3/4 (159mm) variante im HR entschieden, da gibt's weniger Exoten! Die 141/143 mm Rähmchen lasse ich in den nächsten Jahren auslaufen...

    Ich weiss nun wiederum nicht, wie verbreitet die 159mm bei 12-er Dadant sind.

    ABER nach meiner Auffassung ist die 143mm Variante eine "nicht konforme" Variante (gemäß Langstroth), da der Beespace zwischen HR und Gitter um 2mm verkleinert wird, dieser ist aber grade noch im "zulässigen" Bereich (wenn die Zarge entsprechend konform gefertigt wurde!)

    Meine Empfehlung daher im Zweifelsfall 141mm! Passt aber beim 12-er beides rein!

    Und 25 mm Ohren!

    Noch ein Tipp: Ruf mal bei Bergwinkel wg. den Ohren / Rechen an. Manche Händler haben mehr auf Lager als im Shop!

  • Die 141er sind halt Langstroth shallows (Flach).

    159 sind Illinois oder Medium und weiter verbreitet als die Shallows, der richtige Exot ist 3/4 (185 mm) (Vorsicht bei Swienty ist/war 2/3 als 3/4 bezeichnet)

  • Die 141er sind halt Langstroth shallows (Flach).

    159 sind Illinois oder Medium und weiter verbreitet als die Shallows, der richtige Exot ist 3/4 (185 mm) (Vorsicht bei Swienty ist/war 2/3 als 3/4 bezeichnet)

    Die 141 mm gibts im LA-Universum nicht! Das ist eine Erfindung für die 12er DA. Die shallows sind 137 mm, in DE weit verfügbar, aber kaum in Gebrauch.

  • Die 141er sind halt Langstroth shallows (Flach).

    159 sind Illinois oder Medium und weiter verbreitet als die Shallows, der richtige Exot ist 3/4 (185 mm) (Vorsicht bei Swienty ist/war 2/3 als 3/4 bezeichnet)

    Die 141 mm gibts im LA-Universum nicht! Das ist eine Erfindung für die 12er DA. Die shallows sind 137 mm, in DE weit verfügbar, aber kaum in Gebrauch.

    Stimmt