nach Sodawaschen: weißer Belag auf Rähmchen

  • hi,


    muss man Rähmchen mit weißem Blage nach Sodawaschen ("techn. Soda") nochmal spülen, bis der ganz weg ist? Was ist das für ein Belag?


    Ich hatte Rähmchen zT unsauber abgeflämmt, mit gelber Flamme, und hatte dann jedenfalls bemerkt, dass es Rußschichten auf den Rähmchen gab. Das sind 2.-3. Saison Rähmchen und der Ruß lag auf altem "Wachsholz". So dachte ich, die mal ganz zu entwachsen, mit Soda, und so den schmierigen Ruß mit abzuspülen.

    Das funktionierte soweit, doch jetzt bemerkte ich - nach meiner ersten "Sodaaktion" - dass die Rähmchen keinen schwarzen, sondern jetzt einen weißen Schleier haben. Verbiptscht!


    Nach nem 2. Spülen ist er weniger. Mich würd aber interessiern, was das ist und ob schädlich für bees.


    Dank für Tipps,


    juli

  • Na, ja, wenn man die in Soda badet, wird es wohl Natrium(hydrogen)carbonat sein.

    In der Menge sollte es denn Bienen nicht schaden. Gutes Spülen sollte eigentlich das meiste entfernen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Nach dem Sodabad tauche ich sie in ein Essigsäurebad, welches im Prozentgehalt meiner Sodalösung entspricht. Anschließend wird in ein Wasserbad getaucht.

    Wenn es doch weiße Reste geben sollte, weiß ich, dass das Säurebad nachlässt.


    Wurde hier im Forum schon mehrfach behandelt.

    Suchfunktion im Forum benutzen kann bei vielem helfen.

  • Hi,

    ich hab die erfahrung gemacht dass die weise schicht viel viel viel heftiger ist wenn das Sodabad übersättigt ist. Also nicht über 6% fahren. Ich war jetzt immer bei 4-5% unterwegs. Da geht das gut

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Wichtig ist mit der Zahnbürste gut in die Ecken und mit einem weichen Tuch nachpolieren! Mit etwas ausgelassenem Bienenwachs erhält man so einen schönen Glanz!

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife