Flugloch Größe derzeit

  • Hallo,

    ich weiß das Thema Flugloch ist ausgelutscht, aber es würde mich interessieren ob ihr derzeit noch mit dem kleine, mittleren oder ohne Keil arbeitet. Ich tendiere das zu noch mit kleinem Flugloch und nach den kalten Tagen dann das mittlere , oder was denkt ihr ?

  • Ich habe bei der einen Hälfte der Völker den mittleren und bei der anderen Hälfte den kleinen Keil drin. Die Bodenschieber habe ich im Dezember zwei Wochen nach der OS-Behandlung wieder entfernt.


    Ich hatte mich zum Thema Bodenschieber im Verein erkundigt. Wie so häufig im (Imker-)Leben gibt es dazu verschiedene Ansichten. Unser Vorsitzender lässt die Bodenschieber nach der OS-Behandlung drin, bis es warm wird. Ein anderer, sehr erfahrener Imker lässt die Böden nach der OS-Behandlung grundsätzlich offen. Mein Imkerpate sagt, die Bodenschieber KANN man ab minus 10 Grad reinmachen, wenn es richtig knackig kalt wird, MUSS man aber nicht. Ich habe mit offenen Gitterböden zumindest keine schlechten Erfahrungen gemacht. Dabei muss ich dazu sagen, dass ich erst seit 2017 imkere und es hier im Forum wesentlich erfahrenere Imker gibt.

  • Es kommt ja auch immer auf das Beutensystem an.

    Viele Systeme haben unterschiedliche Fluglochgröße.

    Ist "gleichbleibenlassen" gut?


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • ich dachte darüber auch nur nach wegen der noch kalten Tage, da Volk ist proppe voll und ich habe ihnen jetzt noch eine Flachzarge mit 1/2 gefüllten Honigwaben aufgesetzt, aber noch ohne ASG.

    Werde heute wohl das Flugloch doch auf mittlere Größe öffnen.

  • Und warum lasst ihr das Flugloch nicht immer gleich?

    Ich denke, dass die Veränderung Einfluss auf die Klimatisierung der Beute hat.

    Weil es verschiedene Jahreszeiten und Volkszustände gibt...

    Und warum können sich die Bienen nicht darauf einstellen?

    Ich traue mir nicht zu, den Zustand des Volkes, des Klimas in der Beute und die notwendigen Vorkehrungen einzuschätzen und dementsprechend zu handeln.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Die in der Imkerei genormten Begriffe 'klein', 'mittel' und 'groß'... :)

    Sollte jeder Imker wissen welche Maße da gemeint sind, wie bei der Suppenkelle oder dem Joghurtbecher. :)

    Ich hatte die Tage jedenfalls einen Fehler gemacht, weil ich noch die Winter-Keile drin hatte, die bei mir auch gleich noch das Mäusegitter ersetzten. Hab viele Spitzmäuse am Überwinterungsstand.
    Der Keil hat 6x9 Milimeter.
    Da sah eine Kiste abends wos kalt geworden ist dann so aus, weil die nicht alle reingekommen sind...


    Jetzt habe ich mal bei allen ne nummer größer Reingemacht. 35x11mm. Das ist teilweise noch zu klein.

    Ich finde die richtige Keilgröße ist im Frühling und im Herbst ein ziemlicher Seiltanz. Letztes Jahr war ich zu großzügig, dann haben sie mir im Frühjahr eine Kiste platt gemacht.


    Klar sollte man eingentlich sagen, wers im Frühjahr nicht schafft ein 100x11er Flugloch zu verteidigen, hats nicht verdient. Aber um dafür dann ein Volk herzuschenken, habe ich irgendwie noch nicht genug. :D

    Eigentlich hatte ich vor am Freitag um 13:00 mal hinzuschauen. Bei aktivem Flugbetrieb kann man ja jede Kiste sehr gut bewerten und den Keil individuell geben. Leider hab ichs erst abends hin geschafft...

    Mikrowellen-Essen aus biologischem Anbau lässt uns nur so leise aufstoßen, dass sich niemand belästigt fühlt.


  • Ich hatte die Tage jedenfalls einen Fehler gemacht, weil ich noch die Winter-Keile drin hatte, die bei mir auch gleich noch das Mäusegitter ersetzten. Hab viele Spitzmäuse am Überwinterungsstand.
    Der Keil hat 6x9 Milimeter.

    Mach die lieber 6x70mm groß für den Winter, oder max. 7x90mm

    Jetzt habe ich mal bei allen ne nummer größer Reingemacht. 35x11mm. Das ist teilweise noch zu klein.

    11mm Höhe ist zu hoch für Spitzmäuse, da kommen die rein - also jetzt sind die nichts mehr für den Winter....

    Für den Sommer reicht 6,5x150mm oder ganz auf je nach Volksstärke....

    (Klein wäre ca. 6x30mm für Ableger...)