Dampferzeuger selber bauen

  • Moin,

    also ein Topf Wasser über einem normalen Feuer zum kochen zu bringen, erfordert viel Brennmaterial, da viel Wärme seitlich entweicht. Musste ich gestern feststellen, als wir die Feuerschale angemacht hatten....

    Beim stöbern bin ich auf Feuerbetriebene Gulaschkanonen gestoßen.

    Sowas sollte doch gehen, oder?

    Die Stimme ist zwar einschläfernd, aber es geht ja auch nur um das Prinzip;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich habe mit jetzt einen 80-Liter Badeofen geholt und umgebaut (ist ja nicht viel Aufwand).

    Ich bin begeistert. Das Wasser kocht erstaunlich schnell und die Dampfmenge ist für meinen 16-Waben-Dampfwachsschmelzer mehr als genug.

    Gegenüber dem bisherigen elektrischen Dampferzeuger geht das locker dreimal so schnell. Selbst der Holzverbrauch ist überschaubar und die Feuerung ist so konstruiert, dass es erstaunlich wenig raucht.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hier ein Foto.

    Oben war das Überdruckventil. Da habe ich den Dampfschlauch angeschlossen.

    Von den beiden Öffnungen für die Amatur habe ich eine verschlossen und die anderen, wie zu sehen, mit einem Knierohrstück und Verschluss versehen. Da wird das Wasser eingefüllt.

    Man kann den Behälter so zu ca. einem Drittel füllen, Das ist aber ohnehin eher zuviel. Außerdem kann man auch im Betrieb noch nachfüllen.

    Oben kommt noch ein Meter Rauchrohr drauf, damit der Ofen besser zieht.



    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Bei dem Dampfschlauch mit der Ummantelung wohl nicht so ein Problem.

    Er müsste ja auch ganz zu sein, damit es gefährlich wird.


    Wenn das Teil aufhört zu fauchen, fange ich an zu laufen.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)