Dampferzeuger selber bauen

  • Werbung

    Moin,

    also das Ding ist nicht auf meinem Mist gewachsen;-)

    Ich bin beim stöbern nur fündig geworden.

    Aber so einen Trichter habe ich auch, allerdings nicht in einer Styro-Kiste (hatte ich nie), sondern in einer gedämmten Holzkiste, und zwar sowohl für den Part mit den Rähmchen als auch den Part mit dem Eimer, so kann das Wachs länger abkühlen (ich lass den meist 24h so stehen).

    Trotzdem reicht der Energieeinsatz eines Tapetenablösers nicht wirklich, um eine volle Kiste mit 10-15 DN1,5 Altwaben einzuschmelzen.

    Ein zweiter könnte gehen, finde ich aber nicht so prickelnd (meine persönliche Meinung).

    Ich dachte halt nur, bevor ich jetzt irgendwas zusammen brate, um einen Dampferzeuger wie in dem Video zu sehen ist zu erzeugen (obwohl ich das mit dem Holzofen-Dampfdruckerzeuger echt cool finde;-)), kann ich es im ersten Step es auch erstmal mit so einem Einkochtopf probieren.

    Und ja, alternativ zu dem Hocker-Kocher ein offenes Feuer, also fast, halt eine Feuerschale, auf die man ein Rost stellt für den Einkochtopf (ich schwelge in Nostalgie und bin weniger an Zeitersparnis interessiert;-)))

    Das Non-Plus Ultra ist natürlich der Dampftopf vom Hommel Bernd. Aber bei meiner kleinen Völkerzahl finde ich das derzeit einfach overdozed. Ist aber auf meiner Wunschliste....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Trichtergrill aus Edelstahl II.Wahl für unter 30€ bringt den Schmelztrichter, isolierte Kiste drum gebaut, gut gedämmter Deckel drauf und der Tapetenlöser reicht aus, um das Wachs von gut 10 Völkern zu verarbeiten. Zwischendrin noch der Grillrost, auf dem ein auf einen Holzrahmen gespanntes Metallinsektengitter liegt und das Wachs kommt schon mal ordentlich vorgefiltert in den Wachseimer.

  • Das ist übrigens mein absoluter Hingucker:

    Allerdings sind da auch genügend Manometer und wahrscheinlich auch entsprechende Überdruckventile dran, dass mit dem Teil nix passieren kann.

    Sowas in der Richtung meinte wahrscheinlich DerW.

    Die Rähmchenstraße finde ich auch absolut genial (also abgesehen davon, dass das nicht aus Edelstahl ist...)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Deine 20 Minuten als Zahl für einen Schmelzvorgang bezweifle ich. Wir stecken auch i.d.R. 10-20 BR Rähmchen rein, aber unsere VOLL-ISOLIERTE alte Geschirrspülmaschine braucht dafür 20-40 Minuten - je nachdem was noch in den Altwaben drin steckt. Bei Deiner nicht isolierten Konstruktion geht doch viel zu viel Wärme einfach in den freien Raum.

    Kannst du gerne anzweifeln, meine Stoppuhr sagt aber genau das. Der erste Schmelzgang wo das Wasser im Dampfgenerator noch kalt ist dauert länger. Ca. 35 min.
    Ablauf des Schmelzvorgangs:

    • Aus der Gieskanne Regenwasser in den Dampferzeuger füllen.
    • Damperzeuger anstecken
    • Rähmchen einhängen
    • Deckel drauf, mit zwei Pflastersteinen und der Gieskanne beschweren
    • Wenn Dampf unten raus kommt noch ca. 10-15 Minuten, dann ist alles fertig
    • Dampfgenerator 2x ankippen, so dass kochendes Wasser durch den Schlauch in den Schmelzraum gedrückt wird
    • Stecker ziehen
    • Nachfüllen aus Gieskanne mit jetzt schon warmen Wasser und wieder einstecken.
    • Die Zeit bis der Dampfgenerator wieder auf Betriebstemperatur nutzen um Rähmchen auszuklopfen und grob zu säubern
    • Der Trester wird nach Bedarf entfernt. Ca. alle 3 Durchläufe
    • Neue Rähmchen einhängen.
    • Deckel drauf, mit zwei Pflastersteinen und der Gieskanne beschweren
    • Entnommene Rähmchen mit einem Messer abkratzen
    • Wenn Dampf unten raus kommt noch ca. 10-15 Minuten, dann ist alles fertig
    • .....


    Verzögerungen kommen nur bei viel Futter oder dem Sauberschmelzen von mehreren Wachsblöcken vor. Drohnenbrut und Altwaben gehen echt fix.
    Meist ist der Schmelzer schneller als ich...
    PS: Es gibt einen Moment, an dem dann fast nur noch Wasser kommt. Das kann man gut mit einem Stockmeißel prüfen indem man den in den Ausfluss hält. Wenn sich nur noch ein minimaler fast durchsichtiger Wachsfilm bildet ist der Schmelzvorgang vorbei. Wenn der Zeitpunkt erreicht ist kommt nichts mehr. Danach länger zu heizen ist wirklich Verschwendung, von Strom und Zeit.

    Dann wird bei mir noch mal 2x gespühlt und gut ist.

    Steingarten ist Keingarten
    Für alle die, die kein Imker sind: gemeint ist Schottergarten, reimt sich aber nicht so prickelnd...

  • Hamburger-Jung

    ja, sieht mal nicht gespielt aus!


    Ich kannte das Filmchen nicht. Auf den Ersten Blick sieht das gut durchdacht aus und es funzt in gutem Tempo. Das Ergebnis sieht auch nicht schlecht aus, ich würd aber gerne mal zusehen wenn so richtig dunkle DD Waben (vielleicht noch mit Wachsmottengespinst inne (lach)) da durch gehen.

    (auch "diesen gelben Hobo" würd ich.....) Besonders hinten rein vorne raus gefällt mir. So schön gehts mit der Spülm... nicht. Immerhin, es geht für mich erst mal Befriedigend gut damit. Schnittgut (Drohnenwaben oder so) Miniplus etc. kann er in der Kiste so nicht, immerhin fällt bei mir auch davon nicht wenig an. Den Trester bekommt er warscheinlich auch nicht gemütlich raus.

    Die Schmelzkiste scheint neu zu sein..... das hat gekostet:) leider sehe ich (aus eigener Erfahrung) ein begrenztes Alter ...... Dampf (wenn er taugt), dampft so alles sehr schnell ins Jenseits, einzig 1.4301 oder so, hält ewig stand. Meine sparsamen nicht VA Modelle kannst gerne abholen;)

    Der Schwede ist schon Traum schlafloser Nächte.... keine Worte!

    Es ist was es Ist, das Schmelzen grosser Mengen Wachs ist (viel) Arbeit mit noch mehr Sauerei.

    Diese Sauerei Rational und in guter Quallität hin zu bekommen, fordert heraus.

    Meine Wunschkombi ist und bleibt ne Wachsschleuder mit meiner Dampfrakete (darf bleiben), da gehts irgendwann hin.

    Der Leidensdruck......

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • mmmh, könnte... aber bin mistrauisch, für ein paar Waben "könnte das langen"

    Ich weiß nicht, mir fällt immer der Wurstkessel ein:saint:, der funzt und den bekommst für nen Hunni.

    Den würd ich immer noch zum schmelzen brauchen, wenn nur die Berge nich wären. Immerhin wäscht es sich gut darin:)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • mmmh, könnte... aber bin mistrauisch, für ein paar Waben "könnte das langen"

    Ich weiß nicht, mir fällt immer der Wurstkessel ein:saint:, der funzt und den bekommst für nen Hunni.

    Den würd ich immer noch zum schmelzen brauchen, wenn nur die Berge nich wären. Immerhin wäscht es sich gut darin:)

    den + ne Kloßpresse ist super.

  • jup


    Hab ne alte Wäscheschleuder und nen Kartoffelsack, auch super, und da kommt garantiert das letzte bischen Wachs raus, beim Pressen bestimmt auch.

    wenns aber dampft bin ich deutlich schneller mit allem fertig

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione