Die Natur ist viel zu weit, oder die Bienen zu langsam

  • Werbung

    Hallo, ich bin mit der ersten Durchsicht durch. Ich bin ein wenig erschrocken manche hatten verdeckelte Brut, aber viele auch nicht. Habe sie eingengt und lasse sie noch 2 Wochen in Ruhe. Sonst die Jahre habe ich immer die Honigräume bei der Forsythienblüte aufgesetzt. Mein Zeigerstrauch ist in Vollblüte, aber an Honigräume nicht zu denken.

    Das wird sehr komisch hier im Westerwald.

    Bis bald

    Marcus

  • Abwarten. Vielleicht hat sich deine Forsythie nur vertan.

    Heute war hier etwas Nachtfrost. So schnell wird der Raps wohl doch nicht blühen.

    Ich sehe wieder große Unterschiede zwischen den Standorten.


    Gruß Jörg

  • Ich hab Standorte, da war ich mit dem zweiten HR zu langsam und ich hatte Wildbau hinterm Schied. 1km weiter dümpelt es auf fünf Waben so vor sich hin, da ist jetzt der HR drauf, aber da verirrten sich noch keine Bienen rein. Sehr unterschiedlich also, je nach Standort.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Es ist schon ein verrücktes Jahr, er kein Winter jetzt mitten März Frühling wie sonst im April. Aber Sorgen mache ich mir nicht, die Bienen schaffen das schon. Kontrolliert habe ich nur die DD-Ableger beim Schieden. Die haben zufiel Futter und zu wenig Platz für die Brut. Die anderen (DNM Holz) lasse ich noch in Ruhe, die tragen gut Pollen ein und sind oben handwarm, ein Zeichen für Bruttätigkeit. Der Raps ist kurz vorm Blühen, dieses Jahr vor dem Apfel, hatte ich noch nie. Was ist aber derzeit noch normal? Hauptsache die Völker sind zur Robiene in Bestform. Die Miniplus muss ich bald zur Vermehrung aufteilen, sonst hängen sie Mitte April am Baum. Wichtig ist, das Beste draus zu machen, was immer da kommt. Bleibt gesund. VG Jörg

  • Hallo, ich bin mit der ersten Durchsicht durch. Ich bin ein wenig erschrocken manche hatten verdeckelte Brut, aber viele auch nicht. Habe sie eingengt und lasse sie noch 2 Wochen in Ruhe. Sonst die Jahre habe ich immer die Honigräume bei der Forsythienblüte aufgesetzt. Mein Zeigerstrauch ist in Vollblüte, aber an Honigräume nicht zu denken.

    Das wird sehr komisch hier im Westerwald.

    Bis bald

    Marcus

    Hi Marcus,


    ich komme ja aus dem unteren Westerwald aber bei der Durchsicht am Sonntag waren 5/5 mit Brut auf 3 Waben. Das stärkste Volk hat sogar vereinzelt Drohnenzellen angelegt. Wahnsinn was die "paar" Höhenmeter ausmachen können....


    Gruß


    Boris

  • Ich bin ein wenig erschrocken manche hatten verdeckelte Brut, aber viele auch nicht.

    Bayern meldet Brut, zumindest unsere Bienen :) Selbst unser Mickerling hat verdeckelte Brut.

    Das wird sehr komisch hier im Westerwald.

    Komisch ist es sowieso. Ich überlege echt, den Honigraum draufzupacken, der ist sonst eher im April fällig.

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Habe heute bei meinen Mädels nachgeschaut, alle Völker haben den Honigraum bestens angenommen, teils sind ein oder zwei Waben schon zu ein Drittel mit Nektar gefüllt. Die wenigen Mittelwände in den Honigräumen werden schon fleißig ausgebaut. Ich bin positiv überrascht, man sollte öfters Mut zur Lücke zeigen :D

    Gruß Florian

  • Komisch ist es sowieso. Ich überlege echt, den Honigraum draufzupacken, der ist sonst eher im April fällig.

    Hallo Monika,

    mir geht es auch so. Am liebsten würde ich auch jetzt die HR aufsetzen.

    Zwei Völker habe ich mir heute angschaut. Sie sind noch nicht soweit, dass es eng werden könnte.

    In 2019 habe ich in der ersten Aprilwoche aufgesetzt. Das war rechtzeitig.

    Doch in diesem Jahr könnte es doch eine Woche früher werden als 2019.

    Nach der Durchsicht der anderen Völker entscheide ich mich.

    Anmerkung: Ich habe Warrebeuten mit Langwaben im BR.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Bei mir teilweise 4 kg Nektareintrag in 3 Tagen. Alles voll Nektar und Pollen. Manche Völker stark wie im Sommer. Auf mindestens 3 Rämchen verdeckelte Brut. Müsste die HZ aufsetzen, aber dafür müsste ich die Futterwaben entfernen. Dies geht schlecht. Ab Samstag dann wieder 10 Tage nur 7-11 Grad und Nachts -7. Was tun? Bin total verunsichert. Soll man trotz Temperaturabsturz und prognostizierten -7 Grad nachts trotzdem schon HZ draufsetzen? Die ganzen Blüten gehen doch kaputt?