Wasser im Honig

  • Ich habe im Forum bereits einiges über Wasser im Honig gelesen, kann es aber nicht wiederfinden.
    Deshalb nochmal die Bitte: Wieviel Wasser darf im Honig sein, damit er nicht anfängt zu gären?
    Was ist in Deutschland der Durchschnittswassergehalt ?
    Wie erkennt man, dass der Honig gärt ?
    Kann ein gärender oder gegorener Honig gerettet werden ?
    Kann man sowas noch verzehren?
    Hoffentlich nicht zuviele Fragen auf einmal; schonmal Dank im vorraus.

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hallo, Heintzelmann,
    gib mal in der Suchfunktion oben Wassergehalt ein, dann kriegst du alle Artikel aufgelistet.
    Daß der Honig gärt, erkennst du am Aufschäumen und am Geruch; durch Erhitzung auf min. 60°C kannst du ihn noch stoppen (machen die Chinesen gern mit unreif geschleudertem Honig), aber dann kannst du ihn nur noch zum Kochen und Backen nehmen. Nicht den Bienen füttern!

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne.
    Danke für die Antworten. Auf das Suchfenster hätte ich auch kommen können. Aber manchmal sieht man den Wald....
    Ja, Ja wenn das Forum Dich nicht hätte .... Ich bin immer wieder erstaunt über Dein Interesse an vielen Themen und vor allem über Deine Aktivität ! (zusammen mit einigen anderen :wink: )
    Ich war da mal in einem anderen Forum; o weh !
    Nun doch noch eine "kleine" weitere Frage: beim stöbern unter "Wassergehalt" wird oft eine "Spritzprobe" erwähnt, ohne das diese näher definiert wird. Muss wohl allen geläufig sein, ausser mir :-)
    Kannst Du mir nochmal helfen.
    Danke.

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hallo, Heintzelmann,


    du nimmst die noch nicht genug verdeckelte Wabe in beide Hände und schlägst einmal kurz und kräftig nach unten, natürlich ohne loszulassen. Kommen Spritzer von Honig raus, ist er noch nicht genug eingedickt.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen