Allgemeines zum Thema Brot backen (OT aus anderem Thema)

  • Zum Kneten durfte ich mir nach 7 Jahren Brotbacken die wunderbare Maschine von „Ankarsrum“ kaufen. Das ist einfach herrlich und der Motor so potent, da macht auch der Fleischwolf (fürs Wildhack wenn Nachbar wieder auf der Jagd war) richtig Spaß.


    Freundlicherweise ist der 25 Jahre alte Backofen vor 2 Jahren kaputtgegangen, nun backe ich in einem von AEG mit Dampffunktion und Stein. Da werden auch die Brötchen richtig lecker. War ein Auslaufmodell und damit ein Schnäppchen.

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré, aktuell 9 Völker

  • alle backen nur mit heißer Luft....

    sacht meine Frau auch, und doch, das 2te mal ne neue Heizspirale, und einmal nen neuen Lüfter.

    Klar ein Miele macht......... Aber, die Tempsteuerung/haltung ist geauer, und überall gleich warm (mein hiesiges Model schafft das nicht, Pizza vorne na ja .... hinten Brandenburg)

    Und wenn ich meien Waschmaschine besehe (30Jahre), denke ich mir so, der Miele wird mein letzter sein.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Die jeweiligen Backöfen sollten halt bis 300 Grad schaffen. Das macht auf die Dauer nicht jeder mit.

    Unser 23 Jahre alter Gaggenau hat den Backstein drin und schafft die Gradzahl noch immer zuverlässig, überall im Garraum. Darf er gerne die nächsten 20 Jahre so weitermachen.

  • Zitat

    um Kneten durfte ich mir nach 7 Jahren Brotbacken die wunderbare Maschine von „Ankarsrum“ kaufen. Das ist einfach herrlich und der Motor so potent, da macht auch der Fleischwolf (fürs Wildhack wenn Nachbar wieder auf der Jagd war) richtig Spaß.

    Und nicht zu vergessen, immerhin sind wir ja ein Imkerhaufen hier:

    Taugt auch wunderbar zum Futterteig kneten. Der wird so gut wie der gekaufte und die Bienen gehen da ran, das glaubst Du nicht.

  • Ist leider nur etwas klein ... ;) Bin ansonsten aber auch sehr zufrieden damit! :thumbup:

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ich mach sonst das Futter auch im Betonmischer. Da ich aber noch einen vollen Eimer vom letzten Jahr hatte, hab ich mir noch 20 Kilo in 2-Kilo-Portionen im Küchenmixer gemacht. Ging ruckzuck.

  • Ist leider nur etwas klein ... ;) Bin ansonsten aber auch sehr zufrieden damit! :thumbup:

    Dir ist die Ankarsrum zu klein?? :/Wieviele Esser musst du mit deinem Brot satt bekommen, dass die nicht reicht?;)

    5kg ist halt knapp. ;) Wir sind viele Esser und ich backe jeweils für eine Woche. :)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ist leider nur etwas klein ... ;) Bin ansonsten aber auch sehr zufrieden damit! :thumbup:

    Dir ist die Ankarsrum zu klein?? :/Wieviele Esser musst du mit deinem Brot satt bekommen, dass die nicht reicht?;)

    5kg ist halt knapp. ;) Wir sind viele Esser und ich backe jeweils für eine Woche. :)

    Vielleicht solltest du es tatsächlich mal mit dem Betonmischer probieren :D

    Anfängerin 2019, Ökotante, Warré, aktuell 9 Völker