Allgemeines zum Thema Brot backen (OT aus anderem Thema)

  • Nur habe ich mir meinen teuren Topf zerkratzt, weil das Brot nicht raus wollte.

    Wie geht denn das? Normal kannst du doch einen Topf aus Gusseisen nicht ruinieren. Ich koche mittlerweile nur noch mit Gusseisen oder Eisen und darin kratze ich rum usw. Kein Problem.


    Noch ne Frage, wieviel altes Brot kommt in den Teig.....

    Ich nehme beim normalen Roggenmischbrot so 100g Altbrot auf 1kg Mehl. Das Altbrot mahle ich in Brösel und weiche es mit ca. 200g Wasser ein. Kann aber auch mal weniger Altbrot sein weil ich nicht immer so viel Altbrot daheim hab...

  • Ich hab nur Vollkornweizen und Trockenhefe keinen Roggen aber Dinkel bekommen.

    (wird gleich gebracht)

    Sauerteig geht damit? Und wie mach ich das am einfachsten, also für Blöde wie mich.


    In der Zwischenzeit ma DANKE euch Lieben!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Ich hab nur Vollkornweizen und Trockenhefe keinen Roggen aber Dinkel bekommen.

    Sauerteig geht damit? Und wie mach ich das am einfachsten, also für Blöde wie mich.


    In der Zwischenzeit ma DANKE euch Lieben!

    Am besten und einfachsten ist wenn du aus dem Supermarkt so ne Starterkultur nimmst. Da kann nichts schiefgehen. Zwei Tage lang füttern und du hast n super starter. Selber ansetzen macht man indem man ein Wasser und Mehl verrührt und warm stellt, Problem ist dabei aber das es gerne mal Schimmelt.



    Wozu macht ihr eigentlich Altbrot mit in das neue Brot? Was ist der Zweck davon?

  • Ich hab nur Vollkornweizen und Trockenhefe keinen Roggen aber Dinkel bekommen.

    (wird gleich gebracht)

    Sauerteig geht damit? Und wie mach ich das am einfachsten, also für Blöde wie mich.


    In der Zwischenzeit ma DANKE euch Lieben!

    Am allereinfachsten besorgst du dir ein gutes Buch und hältst dich an die Rezepte.

    Ganz einfach beschrieben mit gut essbaren Basisrezepten aber auch viele Rezepte mit exotischeren Zutaten:


    „Brote einfach handgemacht“ von Kirsten Skaarup


    Ausführlicher in der Materie die beiden Bücher von Lutz Geißler:


    „Brot backen in Perfektion“ mit Sauerteig bzw. mit Hefe


    Wenn du das Buch noch im Onlineshop einer örtlichen Buchhandlung kaufst, tust du sogar noch was Gutes.


    So lange du Hefe hast, versorge dich mit Hefebroten weil die einfacher sind und nutze die Zeit dich um einen Sauerteig zu kümmern mit dem du weiterbacken kannst, wenn du keine Hefe mehr hast.


    Außerdem schau dich mal nach ner Biokiste oder ähnlichem bei euch um, die liefern oft auch Brot mi.

  • einfachsten ist wenn du aus dem Supermarkt so ne Starterkultur nimmst.

    Gibts nicht, alles wech, zudem, ich darf einfach nicht unter Leute, (hab dem Himmel sei Dank kein Korona, dafür mächtig ANGST, denn ein paar km wech (F) sterben die Menschen schneller als die Beerdigt werden können)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • Nur habe ich mir meinen teuren Topf zerkratzt, weil das Brot nicht raus wollte.

    Wie geht denn das? Normal kannst du doch einen Topf aus Gusseisen nicht ruinieren. Ich koche mittlerweile nur noch mit Gusseisen oder Eisen und darin kratze ich rum usw. Kein Problem.


    Noch ne Frage, wieviel altes Brot kommt in den Teig.....

    Ich nehme beim normalen Roggenmischbrot so 100g Altbrot auf 1kg Mehl. Das Altbrot mahle ich in Brösel und weiche es mit ca. 200g Wasser ein. Kann aber auch mal weniger Altbrot sein weil ich nicht immer so viel Altbrot daheim hab...

    Meine gusseiserenen Töpfe ( irgendwas französisches) sind nicht konisch, aber schön rot und innen hellbeige. :D Kochen tun sie perfekt.

    Nur als ich das Brot rausmachen wollte, hatte ich dann schwarze Striemen vom Messer drin. Ich hatte ihn nicht vorher gefettet. Vielleicht war das der Fehler.

    Jedenfalls frei geschoben geht viel besser