Ein Volk holt Pollen, das andere nicht...

  • Werbung

    Prinzipiell denke ich auch, dass die Bienen sich für die bessere (begattete, legende) Königin entscheiden. Ich habe aber vorletzten Winter einem sehr laut heulenden, weisellosen Volk (Kö lag tot auf dem Gitterboden) im Dezember /oder Januar eine begattete Königin samt Brutwaben zugegeben.

    Die begattete Kö war nach 2 Tagen auch tot.

    Das Volk hatte, wie sich im März herausstellte, eine unbegattete an Bord, die Drohnen Brut produzierte.

    Seitdem bin ich etwas vorsichtiger, was das angeht.

    Dieses Frühjahr hatte ich auch ein Volk, das wohl sehr spät noch umgeweiselt hatte - Kö war unbegattet. Ich habe sie abgedrückt. Ich musste sie natürlich erst finden, und da hat beemax sehr recht, das ist als Anfänger nicht so einfach in einem großen Volk.

    Der Erklärbär hat aber auch gesagt:einfach dazuhängen. Besser zwar, vorher abdrücken, aber einfach zuhängen geht auch.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • ...eine begattete Königin samt Brutwaben zugegeben.

    Die begattete Kö war nach 2 Tagen auch tot.

    Das Volk hatte, wie sich im März herausstellte, eine unbegattete an Bord,

    Legende Kö. haben ihre Priorität in ihrer Legetätigkeit und sind bekanntlich dadurch nicht so agil wie nichtlegende. Die Bienen müssen legende Kö. sogar auf Diät setzen, damit diese wieder schlanker, agiler und flugfähig werden. Diese Diät gehört zur üblichen Schwarmvorbereitung und dauert einige Tage.

    Wenn nun eine - auf Kämpfe völlig unvorbereitete - legende Kö. plötzlich ohne jede Vorbereitung auf eine weitaus beweglichere (weil nichtlegende) Kö. trifft, ist das Risiko sehr hoch, daß die legende im Zweikampf unterliegt. Gut ausgehen kann das nur, wenn sich a) die Mannschaft der Nichtlegenden schnell genug von dieser distanziert, sie nicht mehr ernährt, pflegt und b) die Leibgarde der Legenden diese von dem Zweikampf abhält.