Stehr 6 Waben Ablegerkasten - Erweiterungszarge (?)

  • mein GEdanke wäre gewesen die Minis auf 12 Waben wachsen zu lassen und dann aufs Standmaß umzusiedeln und dort überwintern lassen, aber ohne passende Zargen geht das nicht und bei allen Herstellen hat Dadant US und Dadant Blatt ein anderes außenmaß, dass es nicht passt

    Schau Dir die Lösung von Ralf mal an: Ralf Sester (@montagsimker) • Instagram-Fotos und -Videos – unglaublich simpel und flexibel. Ich habe das selber noch nicht gemacht, aber die Idee hat mich echt aus den Socken gehauen. :)

  • mein GEdanke wäre gewesen die Minis auf 12 Waben wachsen zu lassen und dann aufs Standmaß umzusiedeln und dort überwintern lassen, aber ohne passende Zargen geht das nicht und bei allen Herstellen hat Dadant US und Dadant Blatt ein anderes außenmaß, dass es nicht passt

    Schau Dir die Lösung von Ralf mal an: Ralf Sester (@montagsimker) • Instagram-Fotos und -Videos – unglaublich simpel und flexibel. Ich habe das selber noch nicht gemacht, aber die Idee hat mich echt aus den Socken gehauen. :)

    Das funktioniert bestimmt super. Ich wollte das dieses Jahr auch machen, aber wegen den modifizierten Mini-Oberträgern konnte ich den Honigräume nicht untersetzen. Ich hab auch keine Dadant Honigräume und ausgebaute Dadant Waben hatte ich auch noch nicht, deshalb kann ich noch ergänzen:

    Was nicht so gut geht, ist einen DN HR mit den Mini Waben nach oben machen und in die Dadant Kiste unten nur Mittelwände.

    Das gibt nur Wildbau unterhalb der Mini Waben und zu den Beutenwänden zu denen der Beespace dann nicht stimmt. Die Königin dann einfach runter setzen und ein Absperrgitter dazwischen geht auch nicht, weil die Bienen bauen unten nicht einfach so, nur weil die Königin unten ist.

  • nach dem die Katze aus dem Sack ist ;)

    Machts doch wie ich. Ich nenne das Zusetzzarge (ZZ :) )

    Die Passen auf mein Standmass, also auf Nicot.

    Die ZZ hat zusätzlich 2 Wände (Bretter) die mit Auflagen für Minirähmchen versehen sind.

    Boden und Fütterer sind von Nicot.

    Ich machs so:

    Begattet wird in 3er Einheiten, also 3 Völkchen bestehend aus 1er MW 1er Brutwabe 1er vollen verdeckelten Futterwabe in einer Neuner Stange, vorteil: warm und kompackt.

    Ich warte ab bis die erste Brut arbeitsbereit ist (3er Einheit platzt)

    dann wird aufgeteilt in ZZ.

    In den ZZ kann ich bestens die Völkchen beurteilen/vergleichen.

    Im Septmeber/Oktober oder auch zwischendurch, kann ich ganz einfach zu weiseln, unten die alte raus, Tempo auflegen, und ZZ oben drauf. Seltens, fast nie, si ne Queen dabei gekillt worden.

    Nen Schwächling, sanierst damit sicher.

    So ne ZZ kostet komplett ( mit Boden ZZ Fütteter Deckel) weniger als ein Sch...s Mini


    jetzt gehts los ;)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Danke für‘s teilen. Das heißt deine ZZ verwendet das selbe Prinzip wie Ralf mit dem Honigraum, bloß dass die Auflagen für die mini Rähmchen fest eingebaut sind und in den Leerraum hinter der Wand können sie nicht (da wo bei Ralf Honigrähmchen hängen) und das ganze ist so gebaut, dass die ZZ auf einen Nicot-Boden paßt?

  • ZZ auf einen Nicot-Boden paßt?

    ja, sag ich doch.

    Is klar, ne extra Zarge, dafür passt die überall drauf/drunter, alles auch Nicotfütterer passt.

    Null Minis mehr nötig.

    (Gehtst auf Belegstellen usw, brauchst halt "Stangen")

    Stangen, also 3x3 Wabeneinheiten nehmen weniger Platz im Auto wech als 3 Apideas.

    In Meine kleine Karre passen mehr als 100, und verbraust ist auch noch keines.

    Ist es kalt auf Belegstelle (usw) wärmen die sich gegenseitig.DAS is mir wichtig.

    Ich kann die Stangen auch Füttern, also jedes der 3 Einheiten. (Spezial ;) )

    Und ebenso mit aufsetzen, wenn ich das will, überwintern.

    Mach ich aber nich, ich überwintere in ZZ also mit 2en/3en ZZ übereinander.


    Ich machs schon eineige Jahre so, weil es mir das Leben(imkern) leichter macht.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Nebeneinander.

    Mit 2 Sperrholzschieden (ziehbar bei Nullnummer, Vereinigen) abgetrennt. Ausflug nach 3 Seiten, Rücken an Rücken stellbar... ;)

    Der Fütterer ist bleibt immer drauf, jede Einheit kann an den gemeinsamen Futtervorrat (immer Syrup)

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/