Thermoschied an welche Position setzen?

  • Werbung

    Hallo,


    ich würde dieses Jahr gerne mal aufgrund positiver Berichte Thermoschieds verwenden. Nur bin ich mir unschlüssig an welche position die schieds sollen. Einige setzen sie von außen gesehen an die 2 Position. Also eine Wabe zwischen Wand und Schied. Andere sagen schauen wo die Traube ist Dann links und rechts von der Traube Futter und dann Schied. Bei dieser Variante das schied dann zu gegebener Zeit raus weiter nach außen setzen und dann ganz raus nehmen.


    Was ist hier nun richtig? Ich hab 10er Langstroth Beuten.

    Ich möchte meine Völker einfach im Frühjahr etwas Pushen da sie schwach in Winter sind.

  • Hallo,


    ich würde dieses Jahr gerne mal aufgrund positiver Berichte Thermoschieds verwenden. Nur bin ich mir unschlüssig an welche position die schieds sollen. Einige setzen sie von außen gesehen an die 2 Position. ...

    Moin,

    das Schieden ist generell schon ok. und hilft kleineren Völkern. Aber ob das dann den erwarteten Erfolg (=angepriesene Binder-Wunder) gibt, glaube ich weniger.

    Generell kann man ein Schied von aussen an den Bienensitz geben oder eben gleich 2 Schiede. Dabei ist es egal an welcher Stelle es steckt -> Bienensitz (Bienentraube/Brutnest/aktuell besetzte Waben) rechts und links ein Schied und die Leerwaben raus oder an den Rand setzen.

    Hallo,

    da kann ich dir die Monatsbetrachtungen der Imkerei Armbruster ans Herz legen, im Dezember 2018 wird deine Frage recht ausführlich behandelt:

    MonatsbetrachtungDezember18.pdf

    Moin Florian,

    ich habe diese Monatsblätter schon länger nicht mehr gelesen und bin über die Polemik erschrocken. Er spricht sehr viele Themen kurz an, deutet sie sehr tendenziell, vermengt alles, um dann steile Thesen zu Lösung zu präsentieren...

    Das wird ihm kurzfristig seine Veranstaltungen füllen, aber langfristig wird das zu viel Frust bei den Imkern führen. Sooo simpel, allgemeingültig und supereffektiv ist das alles nicht.

    Übrigens finde ich die Vereinnahmung vom Armbruster, der sich ja dagegen nicht mehr wehren kann, ziemlich unredlich.


    Gruß Jörg

  • Mich hat es eben mal gejuckt, zu schreiben:

    ne gute Queen ist wichtiger und wirkt besser als jedes Schied .....


    Muß Jörg voll recht geben, es hilft kleinen und gesunden Völkern, aber zu Brummer werden die wegen dem Schied alleine nie!

    Ein starkes Volk (gute Queen:)) machts ganz von alleine ob mit oder ohne Schied.

    Und Schwärmen wollen die Meisten (gesunden), egal ob mit oder ohne Schied.

    Schwärmen wollen,(besser ist können nicht müssen), ist halt Ausdruck vom Wohlergehen.

    Ich könnte jetzt gut ableiten: wollen die nicht schwärmen, stimmt was nicht;)

    Für mich ist wichtig, ob die 6 - 8 Wochen lang Zellen machen oder ob es nachdem 2en mal Zellenbrechen (im Raps) aufhört.

    Jepp Jörg, heilsversprechender Wanderprediger:saint:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Danke also im Grunde kann ich das Schied setzen wie ich Lustig bin? In dem Artikel setzt er die Schieds auch recht nah zur Traube und vergrößert dann im Jahr.


    Ich will meine schwachen Völker (Ableger von Letzem Jahr) einfach ein bisschen unterstützen bis es richtig los geht. Sobald die Tracht hier in vollem gang ist und die Bienen Stark brüten würde ich die Schieds sowieso ganz entfernen. Es soll jetzt nur eine Unterstützung sein.


    Es gibt in der Bienenpflege (Winter 19 wann genau müsste ich schauen, ich meine Okt. Nov. oder Dez.). Ein Sehr guten Artikel zum Thema Schimmel in den Beuten und wie man diesen mit dicht schießenden Schieds vermeiden kann. Sehr interessant der Artikel.

  • Jepp Jörg, heilsversprechender Wanderprediger:saint:

    Gut dem Ding - jedes Jahr die erneute "Schieddiskussion" - mit Wärmeisolierung und ohne, mit Folie zur Reflektion der Wärmestrahlung und ohne, mit ....


    Wer 12er DD voll Waben hat, möge dem Bien mittels Schied helfen, die Brutnestgeometrie in der Aufwärtsentwicklung kompakt anzuordnen.


    Bei 10er Langstroth wird's schon knapp, wenn man auf 6 Wb plus FW schiedet. Da stört sich keine gute Kö', wie Dieter richtig bemerkt; die geht im April über's Schied und bestiftet die dahinter sitzenden FW.


    Und bei DN bzw. Zander braucht's das nicht - ist klein genug, wenn eine Zarge genutzt wird.


    Dieser Winter ist durch - selbst hier haben die wilden Mirabellen schon ganz dicke Blütenknospen und in den Kisten rumort es.

    Hallo,

    ...

    Ich möchte meine Völker einfach im Frühjahr etwas Pushen da sie schwach in Winter sind.

    Hallo - "pushen" (denglisch oder meintest Du Puschen ?, in die sie kommen sollen ?) hättest im Spätsommer ggf. durch Vereinigen schwächerer Einheiten machen müssen.


    Jetzt päppeln ist mühsam, der kommende Massenwechsel zehrt am Volk; da haben Einheiten mit Bienenbesatz auf 6 - 8 Großwaben schon Vorteile.


    Ernsthaft - sitzen sie auf 3 oder 4 Wb, würde ich ein Schied (Brett in Rahmengröße ohne "bullshit") jew. zwischen Wb. 2 und 3 bzw. 3 und 4 setzen.


    Viel Erfolg!

  • Es ist zwar ot

    aber, wenn Schimmel in den Kisten auftritt, liegt der dicke Fehler ganz sicher an der Kistenkonstruktion.

    ;) Schiede, umlaufbare und nur die machen, wenn überhaubt, Sinn, verbessern/verhindern Schimmel nicht.

    Also nich so Interessant:-?

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Ja ich meinte Puschen (pushen ist denglisch). Ich habe halt vom Hören sagen mitbekommen das man hier gerade schwächeren Völkern gut helfen kann. Sobald die Völker eine gewisse stärke haben und Tracht da ist fliegen die Schieds wieder raus. Ich hab nicht vor diese das ganze Jahr drin zu lassen.

  • Dieser Winter ist durch

    Rainer:wink: ich glaubs noch nicht! Das geht bestimmt nochmal nach hinten los, und wenn nicht, nix falsch gemacht.

    Ich sitze HIER weiters ma schön auf meine Finger (Futter im Auge behaltend!.)

    Die Bienen können das!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

  • Bee2019 Wenn Du noch nicht über viel Erfahrung mit Imkern verfügst, wirst Du Deinen Völkern wohl am besten damit helfen, dass Du sie einfach in Ruhe lässt. Leerzellen in den Waben wirken wie Thermoschiede. Vielleicht könntest Du mit einem sehr gezielten Schied-Einsatz noch etwas optimieren, aber dafür müsstest Du ziemlich genau wissen, was Du tust. Wenn das nicht der Fall ist, lass die Bienen sich in Ruhe entwickeln. Die wissen in der Regel schon, was sie tun. ;)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Das wird ihm kurzfristig seine Veranstaltungen füllen, aber langfristig wird das zu viel Frust bei den Imkern führen. Sooo simpel, allgemeingültig und supereffektiv ist das alles nicht.

    Übrigens finde ich die Vereinnahmung vom Armbruster, der sich ja dagegen nicht mehr wehren kann, ziemlich unredlich.


    Gruß Jörg

    Interessante Einschätzung