Reger Flugverkehr am 31.01.2020

  • Das mit der Inquisition war aber eher in der Kaltzeit des Mittelalters.

    Den angeblichen Delinquenten war es dann meist doch eher warm :/:(


    Der Hasel blüht schon geraume Zeit; die ersten weißen Weidenkätzchen habe ich an Weihnachten gesehen und irgendwer gräbt fleißig meine Tulpenzwiebeln aus <seufz>. Winterlinge sind noch nicht da (oder verschwunden), die Märzenbecher spitzen schon weiß daher.


    Und die Bienen fliegen und tragen Pollen ein :)

    HG

    Monika


    Wir sollten immer daran denken: Im wesentlichen sind unsere Bemühungen auf eine vernünftige, fürsorgliche Pflege beschränkt. (Bruder Adam)

  • Guten fast-Abend zusammen!


    Auch hier am linken Niederrhein, am östlichsten Zipfel des westlichsten Kreises in Deutschland, ist de facto schon (Vor-)Frühling:

    Die Hasel stäubt mit voller Kraft, die Schneeglöckchen hier am Haus stehen zum Teil bereits in Vollblüte, die Winterlinge sollten ähnlich weit sein und auch die Kornelkirsche blüht - je nach Standort more or less.

    Darüber hinaus starten die frühen Krokusse das Blühen und sogar erste Osterglocken / Narzissen zeigen ~10 cm hohe Blütentriebe. Die botanischen Tulpen sind ebenfalls schon sehr weit ausgetrieben.


    Erfreulich an diesen ohnehin unabänderlichen Umständen ist die Tatsache, dass die Bienen ob des auch aktuell weiterhin unfassbar warmen Wetters die blühenden Gewächse offenbar schon nutzen (können).

    Erste Pollenhöschen konnte ich bei der freitäglichen Standbeghung jedenfalls feststellen - ich vermute ob der Farbe Hasel oder Erle.


    Frühlingsgefühlige Grüße

    vom

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!