Erstellung eigenen eigenen Wachskreislaufs mit eingeschmolzenen Altwaben (Thema in der aktuellen Biene)

  • Hallo VSOP... Hoffentlich wird jetzt nicht unübersichtlich

    Auch hier ja und nein. Kurz und knapp: das Wachs altert, verändert sich chemisch, wenn es zu heiß wird, wird es sogar optisch sichtbar - es wird dunkler. Weiterhin gehen Aromastoffe verloren. In wie weit dies die Bienen stört, bzw. Ab welchem Grad es das tut vermag keiner ohne begleitete Analysen zu sagen. Und diese kann und will ich nicht in meiner Garage machen 😜. Jeder kann sich vorstellen wie er es selbst findet wenn eine Erdbeere zu wenig Aroma hat, oder wenn es zu Hause ungewohnt riecht. Aber keine Ahnung wo die Grenze ist, daß es die Bienen stört. Wie sehen ja auch, dass selbst Paraffin oder Stearin in geringen Menge unproblematisch sind. Zumindest soweit wir das messen können. Was wir nicht wissen ist, ob es in geringer Menge nicht messbare Störungen erwirkt. Vllt lebt die Biene 1 Tag kürzer, vllt. Sammelt sie weniger effektiv, vllt. Werden 2 Brutzellen je Wabe ausgeräumt - das würde keiner merken ,,aber es wäre ein Effektn wenn auch vernachlässigbar.

    Ich denke die Botschaft hieraus sollte sein: je weniger heiß ich es mache, je kürzer ich es erwärmte und je seltener ich das tue, desto besser. Natürlich immer im Gleichgewicht mit dem was ich sonst noch erreichen möchte (120 Grad zur Entseuchung, lange flüssig halten zum klären - oder es doch besser den Fachmann filtrieren lassen?). Das muss jeder imker für sich selbst entscheiden.

    Wer Kinder hat, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Ich habe alles unterstrichen damit man es vom alten Text differenzieren kann. Wenn du das Zitat öffnest, sind sehr viele Fragen drin, ich wüsste nicht wie ich das besser hätte machen können.


    Wenn man hier mehr Wert auf die Form legt als den Inhalt kann mir vllt. Einer erklären wie es besser geht? Hab grad das Gefühl ich bin im Schönschreib und Grammatik Forum 🤔🙄 oder ich bin bin hier fehl am Platz🤔

    Wer Kinder hat, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Hallo VSOP... Hoffentlich wird jetzt nicht unübersichtlich


    ... Kurz und knapp: das Wachs altert, verändert sich chemisch, wenn es zu heiß wird, wird es sogar optisch sichtbar - es wird dunkler...

    ... Bei 80 Grad ist es gewiss zu vernachlässigen.

    Danke. Kein Problem. Die wichtigste Aussage für mich hab ich herausgefiltert.


    Interessant wäre die fachliche Aussage eines Chemikers mit Bezug zur Imkerei gewesen, inwiefern sich die Zusammensetzung, bzw. die Eigenschaften von Wachs durch Erhitzen verändern. - Wenn z.B. lange Kohlenstoffketten in relevanter Zahl zu kürzeren Ketten auseinander brechen, sollte das Wachs geschmeidiger/weniger brüchig werden. (Also in Relevanz zur Verwendung für Mittelwände nicht negativ, eher im Gegenteil.)

    Ich denke die Botschaft hieraus sollte sein: je weniger heiß ich es mache, je kürzer ich es erwärmte und je seltener ich das tue, desto besser...

    Aus Sicht der Energie- und Ressourcenschonung bin ich da bei dir.

  • Danke Franz für den Tipp. Das habe ich bei anderen schon gesehen, bekomme ich aber nicht hin. User error oder geht es nicht mit einem Smartphone?

    Aber egal, verschwendet nicht eure Zeit. Ich werde das Forum verlassen. Für alle die meine Beiträge gut fanden tut es mir Leid. Aber ich schreibe mir hier die Finger wund und versuche wissen weiterzugeben. Einigen Leuten scheint es aber wichtiger zu sein Rechtschreibung zu kritisieren, Fachwissen als falsch zu bezeichnen, zu versuchen Posts so zu verstehen, das man drüber meckern kann, andere Welzen die Sätze so lange hin und her bis sie was finden wo man rein interpretieren könnte das es böse gemeint war und so weiter. Da habe ich keine Lust zu. Da ist es auf der Seite was ich lernen kann zu dünn (Rechtschreibung interessiert mich nicht, reine zeitverschwendung, ein intelligenter Mensch versteht es auch nachdem das T9 drüber gerattert ist).


    Schönes Forum, leider einige Bad User

    Wer Kinder hat, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • Danke Franz für den Tipp. Das habe ich bei anderen schon gesehen, bekomme ich aber nicht hin. User error oder geht es nicht mit einem Smartphone?

    Dazu würde ich sicher kein Smartphone nehmen, da kann ich mit der Maus so schlecht markieren. 8)


    Wenn Du an einem richtigen Rechner mit der Maus einen Text eines anderen markierst, kommt ein Popup Menü hoch, u.a. mit "Zitat speichern" - das kannst Du dann mehrfach machen. Wenn Du dann einen Text schreibst beginnst Du mit "alle Zitate einfügen" in dem Du rechts unten den Button "Zitate" rechts klickst und dann beim resultierenden neuen Popup-Fenster den entsprechenden Button drückst... ;)

    - das mache ich persönlich nur am PC, Smartphone verwende ich nur zum Lesen und für einfach Antworten...:) - Aber vielleicht bin ich nur zu alt und meine Finger zu groß für ein Smartphone...;(

  • Aber egal, verschwendet nicht eure Zeit. Ich werde das Forum verlassen. Für alle die meine Beiträge gut fanden tut es mir Leid. Aber ich schreibe mir hier die Finger wund und versuche wissen weiterzugeben.

    Blizzard

    Nicht so schnell aufgeben bitte, es wird immer mal wieder die Situation geben, das du auch mal eine Frage hast und gute Antworten bekommst. Unsachliche Antworten einfach ignorieren. Und Finger wund schreiben bringt nicht viel, und ewiges rechtfertigen auch nicht. Denk immer daran, das hier ist kein Briefwechsel, sondern wird von sehr vielen Menschen gelesen, deren Zeit mit sinnlosem Geplänkel verschwendet wird. Mit Post #51 hattest du bereits alles gesagt, mit #52 aber zum verbalen Kampf aufgefordert, und dann passiert wieder sowas...

  • Liebe Imkerfreunde,


    das war so interessant zu lesen bisher, wollt Ihr (die Diskussionswilligen) nicht zum Thema zurückkehren?

    Der Autor in der Biene begründet ja die Trennung von Altwachs und Deckel- bzw. Drohnenwachs.

    Ich folge darin eigentlich seit jeher, weil mir schon früh klar war, dass jeder "Kreislauf" einen Preis fordert, sprich die Rückstände egal ob aus Autoabgasen oder Spritzmittel sich anreichern.

    Die Gefahr des Übertritts solcher Mittel in den Honig ist mir zu riskant.


    Viele Grüße, Bienen-Freund

  • Mein Fazit für mich:

    Ein geringer Anteil Altwachs im Kreislauf sollte also über die Jahre nicht das Problem sein.

    Für die Naturbauer sowieso nicht, da diese eh nur Anfangsstreifen einsetzen.

    Um sicher zu gehen, eigene Mittelwandpresse anschaffen.

    Ich werde mal dieses Jahr bei 2 Völkern Naturwabenbau testen.:)