Umstellen von Abstandsnägeln auf Hoffmannseiten

  • :love: 240 Polsternägel in HR Rähmchen mit dem Ulrichdorn in Standbohrmaschine und ich hab nur 38 Minuten gebraucht, keinen Finger geklopft, keinen Nagel krumm, nix

    ICH BIN BEGEISTERT

    sebDD , besorg Dir so ein Teil und die Überschrift für diesen Faden hat sich erledigt ;)

    Wo gibts den? ich will auch einen.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Ergänzend zum Vorschlag, Polsternägel gleichzeitig zur Befestigung des Rä.drahtes zu nutzen (#41):

    Der Ulrichdorn muß dann an der Aufnahme des Polsternagels etwas tiefer ausgehöhlt werden, damit noch ca. 2 mm Platz bleibt, um das Drahtende um den Nagelschaft zu wickeln. Danach bekommt der Polsternagel noch einen kurzen Schlag mit dem Hammer und sitzt dann bündig auf dem Rä.holz auf.

  • Nö,

    Bei sind jetzt die letzten Exemplare der nicht Hoffmann Varianten im Kamin energetisch verwertet worden. Ich kaufe nur Hoffmann.

    Damit spare ich mir die "38" Minuten und bei der sowieso fälligen Kontrolle im Herbst/Winter habe ich immer genug Propolis für den Eigenbedarf.

    Wichtig ist immer, dass man bevor man die Zarge schliesst, die Rähmchen zusammen rückt. Nach einer gewissen Zeit macht man das dann intuitiv. Ferner habe ich lange Stockmeissel. Dann kann man bei Bedarf von oben die Hoffmann Seiten reinigen.

    Die Rähmchen klappt man auf einer Seite der Zarge zuerst zusammen. Man nimmt hier die Seite mit den wenigsten Bienen. Dann schiebt man langsam die andere Seite hinterher. Da werden auch keine Bienen gequetscht.

    Dafür muss ich mich nicht mit verbogenen oder abgefallenen Nägeln rumschlagen.


    Aber es hängt alles vom Temperament, der Arbeitsweise und den Wünschen des Imkers ab und es gibt weiss Gott wichtigere Themen, worüber man sich streiten kann.


    Nur sind die Hoffmann Rähmchen in DNM bei dem Händler meines Vertrauens als erstes ausverkauft. Also so schlecht können sie nicht sein. ;)

  • Nur sind die Hoffmann Rähmchen in DNM bei dem Händler meines Vertrauens als erstes ausverkauft. Also so schlecht können sie nicht sein. ;)

    ...oder viele verwenden sie einfach weil man sie verwendet und es alle so machen :D ... Kann aber auch sein, was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht :)

    :lol::roll:


    ;)


    PS: niemand im Detail angesprochen ;)

  • Ein Vorteil von Hoffmannrähmchen ist, dass man sie herunterraspeln kann auf z. B. 32mm Mittelwandabstand, falls sich die Bienen auf ihre ursprüngliche Größe mit dann kleineren und kürzeren Zellen zurückentwickeln.

  • Vor allem im "Winter" , wenn alles wie ein Block ist und du bei unrichtigen Umgang die obere Traverse immer mit dem Stockmeisel ohne das Rähmchen anhebst (zumindest passiert mir das sehr oft bei Beuten ohne Schied)


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.