Beutensystem-Auswahl - Dadant 10 / Kompatibles System - ich bin enttäuscht....

  • Werbung

    Ich muss das mal loswerden. Ich drehe mich grade im Kreis und finde die Bremse nicht mehr <X


    Ich imkere noch nicht lange. Ich lese aber viel. Ich denke über alles nach was ich tue. Und ich will weiter erweitern und habe mich immer noch nicht auf ein System festgelegt. Also noch nicht ganz. Habe Zander/Liebig und Dadant US/12. Die Liebig "kotzen" mich an. Außer die langen Ohren und die Griffleisten, die sind toll.

    Die Dadant 12 sind mir eigentlich eine Nummer zu groß. Ich arbeite nicht (oder nur in Sonderfällen) mit Futtertaschen, brauche daher den Platz nicht wirklich.


    Ich als "technisch" denkender und ein bisschen verkopfter Mensch habe mich dann in das System nach der Arge Magazinimker verkuckt. Kompatible Schnittstellen zwischen Zander (bei meinen Nachbarn quasi Standard - werde daher vermutlich immer ein paar Völker auf Zander haben wg. Austausch, Jungimker-Versorgung etc....), Dadant etc...

    Also "eigentlich" will ich 10er Dadant US in kompatiblen Beuten nach der Arge Magazinimker.

    Ohne Hoffmann. Mit 9 Dickwaben im Blech-Rechen im HR. Leicht HR da nur 10er. Ungeteiltes Brutnest, kompatibel zu den günstigen Nicot Futterzargen. Beespace passt. Eigentlich ganz toll. Hersteller unabhängig. Massig passendes Zubehör - auch Weltweit. Das ist für mich eine absolut rationale Entscheidung.


    ...Denkste…. ich bin dann über das Dadant Honig-Rähmchen Problem gestolpert (war mir bisher nicht bekannt). Habe mir heuer eine Beute zur Ansicht bestellt (bei Holtermann, weil mir dort die Auswahl und Preis Leistung zusagt. Nur nach Qualität hätte ich wahrscheinlich bei Bergwinkel bestellt).

    Nun musste ich feststellen, das meine bisherigen Honigraum-Rähmchen nicht passen (Bisher 143mm - t.w. von Graze und t.w. von irgendwo gebraucht übernommen). Die Holtermann HR-Zarge für Dadant/2 aus dem 10er System kann aber nur 141 mm. Und da der Beespace oben in der Zarge ist "hängen" meine Bestands-Rähmchen quasi 2mm unten raus....

    Und der Blechdeckel scheint mir auch seltsam zu sein. Der sitzt so stramm, dass man z.b. den Fütterer immer mit hoch hebt - also wenn er leer ist.

    Und am gerahmten Absperrgitter passt der Beespace nur, wenn man es "umgedreht" einlegt.

    Das ist doch alles nichts halbes oder ganzes.


    Jetzt denke ich drüber nach direkt auf 2/3 Langstroth für den HR zu wechseln, wenn ich eh ein anders Maß brauche. Das kann ich zur Not auch in Australien bestellen.... Oder kann mir dort das selbe passieren, das plötzlich bestellte Rähmchen 2-3 mm unten raus hängen?


    <sarcasm level='100'>Oder sollte ich mir etwa DN auch noch anschauen? Ev. gibt da weniger Chaos? Vielleicht sind die Styropor-Beuten ja doch eine gute Alternative. So einen Scheiß sollte sich mal ein Schraubenhersteller erlauben...… der ist schneller weg vom Markt als er in einer Norm passende Maße nachschlagen kann.

    Oder doch einfach die Einraumbeute von den Melifera Leuten nehmen. Muss ich mir halt zum tragen einen HiWi einstellen. Wäre zumindest sozialverträglich.</sarcasm>


    Hat jemand einen passenden Rat oder Hinweis, der mich irgendwie aus dem Karussell katapultiert?


    Nachtrag: Auf http://magazinimker.de/Magazin…ant-Beute-11er-mod-Jumbo/ wird das HR-Rähmchen mit 137mm angegeben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rene J. ()

  • Bevor du etwas kombiniert solltest du dir schlüssig sein, ob du Beespace oben oder unten haben möchtest. Dann kannst du schauen was du kombinieren und oder umbauen möchtest/kannst.

    Oder du gehst vom unabdingbaren Zubehör aus und entscheidest dann bezüglich Beespace und dann weiter wie oben.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Vielleicht kann man die Schienen irgendwie höher setzen?!

    Garn nicht so übel der der Ansatz - Danke!
    Ich müsste mal Messen, ob das alles mit dem Beespace passt.

    Aber was mich viel mehr wurmt ist das hier wieder jeder Hersteller sein eigenes Süppchen Kocht, was die Rähmchen angeht - daher die Erwägung mit Lanstoth 2/3 - verwendet das jemand hier? Gibt's da auch Unterschiede? Mir geht's halt auch um eine "langfristige" Perspektive.

  • Ja, nervig und verwirrend. Ja, mit kompatibel liegst du gut.

    Nein,der Fehler liegt nicht beim Hersteller /Händler. Nein, dein Theoriestudium hat noch nicht zum beespace gereicht....


    Rähmchenhöhe + beespace = Zargenhöhe ... In deinem Fall ~150 mm

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Bevor du etwas kombiniert solltest du dir schlüssig sein, ob du Beespace oben oder unten haben möchtest. Dann kannst du schauen was du kombinieren und oder umbauen möchtest/kannst.

    Oder du gehst vom unabdingbaren Zubehör aus und entscheidest dann bezüglich Beespace und dann weiter wie oben.


    Liebe Grüße Bernd.

    Beim Kompatiblen System scheint der Beespace immer oben zu sein. So gesehen kann ich z.B. Zander als unteren Brutraum, DN als oberen und irgendein Lanstoth/Dadant als HR nehmen (wenn man denn auf so ein Chaos steht) - passt alles zusammen. Ich versuche nur die Investition in ein System zu führen, welches möglichst wenig Spielraum bei den Lieferanten lässt. Rational gesehen müsste ich mich daher auf lange Sicht von den Dadant HR zu Gunsten von LS 2/3 o.ä. trennen. Aber eliminiere ich damit ein Problem oder schaffe ich dabei 2 neue?

  • Ja, normalerweise hat man bei den 12er DD mod. im HR 141mm hohe Rähmchen und 10mm besspace, also sind die Zargen 151mm hoch. Nun gibt es Komiker die glauben das 10mm beespace zu viel sind und haben 143mm hohe Rähmchen gebaut damit sie ihre 8mm besspace haben.

    Ähnliche Probleme (oder Komiker) gibt es bei fast allen Rähmchenmaßen.


    Bei 10er DD mod. haben die meisten 159mm hohe Rähmchen und 10mm beespace was bei den Zargen 169mm Höhe bedeutet. Nun, 159mm hohe Rähmchen bei 482mm Oberträgern ist eigentlich 2/3 LS - wird aber auch oft als 159mm DD HR bezeichnet.


    Hier gibt es auch Rähmchen mit 160mm Höhe, oder Zargen mit 170mm Höhe- alles schon gesehen.


    Darum schau ich mir genau die Maßangaben vor dem Kauf an und nehme nur das was ich möchte... - auch möchte ich den beepsace immer gleich haben, ich bevorzuge in der Zwischenzeit den beespace unten...

  • Ja, nervig und verwirrend. Ja, mit kompatibel liegst du gut.

    Nein,der Fehler liegt nicht beim Hersteller /Händler. Nein, dein Theoriestudium hat noch nicht zum beespace gereicht....


    Rähmchenhöhe + beespace = Zargenhöhe ... In deinem Fall ~150 mm

    Soweit klar. Nur wenn das 141 mm Rähmchen bündig mit der Unterkante der Beute abschließt und die vorhandenen mit 143mm eben unten raushängen etwas unpraktisch. Beespace von Oberträger bzw. Gitter nach oben wäre sogar noch im Rahmen. Reinhängen in der Beute ohne ASG würde sogar gehen, mit ASG liegen die Rähmchen dann aber auf dem Rahmen des ASGs auf.

    Und da die Vorhandenen Abstände schon recht Groß sind (9/10mm) ist es wahrscheinlich ungünstig die Auflage im HR um 2mm nach oben zu nehmen - zumindest wenn man t.w. die 141mm Rähmchen hat.


    Die Tatsache das es 141 und 143 mm gibt heißt für mich das ich mit beiden umgehen können sollte. Oder aber gleich ein Maß, welches "zuverlässig" funktioniert.

  • Franz hat es gut erklärt von der Entwicklung hin zu den jetzt am Markt erhältlichen Maßen.


    Du hast DadantHR-rähmchen mit LSflachHR kombiniert.


    Fand ich zu verwirrend und habe es versucht übers Grundprinzip :

    Rähmchenhöhe + beespace = Zargenhöhe


    oder auf deutsch : deine Rähmchen sind zu hoch bzw deine HR zu flach

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Ich muss das mal loswerden. Ich drehe mich grade im Kreis und finde die Bremse nicht mehr <X

    Dein Fehler lag darin, dass Du mehrere Systeme leider nicht bis zum Ende durchdacht hast. Wir haben viele kompl. Beuten-System nach dem Magazin-Imker-System gebaut. Da sitzt alles gut aufeinander. Und zudem kombinieren wir mit Zander und Langstroth. Von dieser Seite ist alles ok. Die Zeichnungen von den Magazin-Imkern sind alle gut durchdacht. Leider wurden diese seit etlichen Jahren z.B. die Böden und Futtertröge, nicht weiterentwicklet bzw. verbessert.


    Wenn man dann allerdings das 10er Magazin-Imker-System mit 10er Beutensystemen von Händlern anschaut, muß man schon genauer hinschauen. I.d.R. sind die BR- und HR-Räume alle ohne Probleme kombinierbar.

    Aufpassen muß man bei den 1/2 H-Rähmchen, da diese unterschiedlich hoch sein können

    und

    WO der Beespace ist, dass sollte beim Kauf zuvor ermittelt/berücksichtigt werden.

    Aber von molle@ und franzxr@ wurde das gut erklärt.

    Jonas

  • Wenn du so viel Wert auf Kompatibilität zu Zander legst, schau dir doch mal Zadant an. Da hast du die großen Ohren, kannst dein bestehendes Material weiter verwenden und bräuchtest nur eine Erweiterung.

    Ob 10er Dadant oder 10er Zadant macht keinen Unterscheid.

    Als Honigraum entweder deine Zanderkisten oder Zander 2/3 (ist auch kompatibel mit Mini+)


    So hats ein Kumpel von mir umgestellt, der is happy.


    Gruß Chris

  • Nehm 2/3 Langstroth, und achte drauf wo der Beespace sitzt, dann sind die Rähmchen wenigstens Einheitlich.


    Dadant HR ist ja nichts anderes als ein Shallow Langstroth, aber leider mit den 100 Deutschen Rähmchenvariationen

  • Lieber Rene, du bist nicht alleine;(!

    Die Hersteller sowie die Bauanleitungen folgen KEINER Norm.

    Jeder kocht sein eigenes Süpchen, aus Monitären auch aus Egoistischen Gründen, das passiert leider jedwed, auch bei Zander usw.

    Ich hab mich streng (Nix dazu erfunden oder wech gelassen) an Bruder Adams System orientiert, bei 10ern und 12ern. Das hat mich vor Schiffbruch bewahrt, und funzt bestens.

    Ich denke zu baust selber:liebe002:,..... besorg dir nen Original DD Bauplan (den von Bruder Adam) und halte den Exakt ein, und ich garantiere dein Ärger ist Futsch!

    Bedenke, Einfach ist einfach gut!:u_idea_bulb02:

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione