Jetzt das Schied schon setzen?

  • Werbung

    Was hast Du gegen Wilde Honigbienenvölker?

    Wenn es dir nur um die Zuordnung "deine Freunde" geht, dann habe vielen Dank.

    Irgendwann ist die Vielfalt so und so im Eimer, auch bei den Honigbienen.

    Auf anderen Feldern sucht man heute wieder in den Scheunen und Speichern nach dieser Vielfalt. Das machen aber nicht irgendwelche Spinner sondern ernstzunehmende Züchter.

    Das nur mal so als Anstoß zum einem gefälligen Blick über den eigenen Beutenrand hinaus.

    Aber Du bist der Experte, nicht ich.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Zu den "ernstzunehmenden Züchtern" kommen mir ganz andere Namen in den Sinn: ...... John Harbo, Randi Oliver, Harris, John Kefuss, Eric Oesterlund, Josef Koller, Job van Prag, Paul Jungels, Juhanni Lunden.Und, und, und......Und auch Stefann Luff........Erkläre mir also bitte nicht, was in Scheunen und Speichern von "gewissen Kreisen" gefunden wird.


    Zumindest hast du etwas erkannt.....Ich bin der Experte, und du bist es nicht!!!!.....Es ist DEINE Sache, was du aus dieser Erkenntniss machst.


    Hast du noch irgendwelche Fragen, welche DIR von Nutzen sind???

    Ich beantworte auch deine Fragen, insofern ich darin einen Sinn sehe.


    lg Sulz.

  • Bei den "erstzunehmenden Züchtern" ging es doch nicht um Bienenzüchter oder Wissenschaftler in diesem Bereich.

    Also nochmal lesen.

    Fragen habe ich nicht. Sie erscheinen dir mit Sicherheit als uninteressant.

    MfG

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ich habs nochmal gelesen, aber: :?: Was sind denn "erstzunehmende Züchter" für dich, wenn die oben Genannten da nicht drunter fallen? Entomologen auf der Suche nach seltenen/verschollenen Arten züchten ja nun in aller Regel nichts.

  • Und ich habe gedacht, dass die Schweizer Imker stolz auf ihre Wilden Bienen sind.

    Oder sind das nur einzelne Imker, die das sind?

    Beziehst du dich hier auf die Dunkle?

    --> Das sind keine "wilden Bienen". Die sind seit mehreren Jahrzehnten genau so züchterisch bearbeitet, wie andere auch.

    Das betrifft auch nur einen Teil der schweizerischen Imkerschaft. Hier sind Carnica, Buckfast, Dunkle und in der Süd- und Westschweiz auch noch die Ligustica recht gut verteilt. Nach meinem Wissensstand gibts auch keine wirklich wilden Völker mehr in der Schweiz, wenn dann nur VERwilderte, welche nem Imker ab sind.

  • Hallo Vivajohn,

    ich beziehe mich nur auf das was ich weiß. Ob es nun echte oder "unechte" Bienenvölker sind, sie leben nicht in menschlicher Obhut und in echten Baumhöhlen. Ich beziehe mich nicht auf die Aussagen, die hier sicher gleich folgen werden, das es auch Bienenvölker in Dachkästen ectr. gibt!

    Und ich weiß, dass das von Schweizer Imkern durch geeignete Maßnahmen gefördert wird. Ich weiß auch, dass das nicht auf ALLE Schweizer Imker zutrifft.

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Bei den "erstzunehmenden Züchtern" ging es doch nicht um Bienenzüchter oder Wissenschaftler in diesem Bereich.

    Also nochmal lesen.

    Fragen habe ich nicht. Sie erscheinen dir mit Sicherheit als uninteressant.

    MfG

    Harald

    Guten Abend Harald.


    Nenne doch diese "ernstzunehmenden Züchter" bei ihrem Namen.


    Ich gehe davon aus, zu wissen wen du meinst......Und das was sie in Scheunen und Speichern finden, befindet sich in meinen Bienenvölkern. Dazu brauche ich doch nicht über den Beutenrand schauen. All dies ist ja kaum das Papier wert, auf dem es geschrieben steht.......


    Also mach doch desswegen keinen solchen Wind, und stelle deine "uninteressanten" Fragen in dem dazugehörenden Thema.


    Hier geht es um das Schieden.


    lg Sulz.

  • hallo zusammen,

    in dem öfter zitierten Beitrag ging es mir um Artenvielfalt über das Bienische hinaus. Ganz einfach also, oder? In der Pflanzenzüchtung suchen wir intensiv nach alten Sorten.


    In der Vielfalt liegen die genetischen Potentiale, die zur Anpassung an Veränderungen gebraucht werden.

    Und über die eine Veränderung muss doch an dieser Stelle nicht explizit geäußert werden.

    Ev. nur, dass das Problem wahrscheinlich nicht von Anfang an richtig bewertet wurde.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • hallo zusammen,

    In der Pflanzenzüchtung suchen wir intensiv nach alten Sorten.

    Und wer sucht nun in Scheunen und Speichern, nach den alten Sorten?


    Dies interessiert mich nun als Landwirt.........Dies ist zwar nun mehr als OT, aber das nennen der Namen derer, oder der Institution, bei der sie arbeiten, und eventuell die Webseite dazu, wäre mir schon eine Hilfe............Dies ist zwar nicht ein Blick über den Beutenrand, aber doch ein Blick über die "Stalltüre"...


    Mit bestem Dank im voraus.


    lg Sulz. (als Landwirt, und nicht als Imker)