AUF der Varroa

  • Sieht für mich nach einem Varroamännchen aus. Vermutlich war das Varroaweibchen (trotz der dunklen Färbung) beim Schlupf nicht mehr lebensfähig und beide sind gemeinsam beim Schlupf der Biene ins Gemüll gefallen. Das Männchen sieht man außerhalb der Brutzelle ziemlich selten.


    Gruß

    Ludger

  • Könnte es nicht auch eine der vielen anderen Milben und Miniinsekten sein, die mehr oder weniger häufig im Gemüll herumkriechen und hier ganz zufällig gerade eine Varroa überquert?

    Auf dem Gemüll tummeln sich ja mehrere Arten, die sich gegenseitig auffressen oder es auf die Pollen und andere Abfälle abgesehen haben.


    Ich habe an manchen Ständen Gemüllbretter, da laufen zeitweise Zehntausende winzig kleiner Milben?Pollenmilben? herum, selbst wenn man sie nur wenige Tage drin hatte. Das sieht aus, als würde sich das Gemüll bewegen. Aber die sind so winzig, dass man schon sehr genau hinschauen muss. Und ich habe keine Ahnung, warum es manchmal so viele sind und ob die irgendwelche Probleme machen.

  • Ja ein Parasit des Parasiten! Wäre aber nur scheinbar eine Lösung. Ganz einfach weil der Parasit (im angenommenen Falle) der Milbe Energie entzieht, welche sich diese wiederum zusätzlich von der Biene holen müsste. Das wär dann wohl noch schlechter für unsere Bienen. :)

  • Ich habe mal nach Bildern von männlichen Varroen un Pollenmilben gesucht.

    Hier sieht man schön in einem Video von Simon Hummel die Pollenmilben.

    Ich würde anhand der Größe und Form auch zur Pollenmilbe tendieren.

    Die Varroamännchen sehen viel "rundlicher" aus, als die Pollenmilben oder die Milbe auf dem Foto.

  • Hallo,

    solche Milben habe ich auch in den Böden. Es sind Primärverwerter. Fressen also alles was so täglich nach unten rieselt. Ich habe schon mit ganzen Bienen (Wintertotenfall) probiert, leicht in die Bodenschüttung "eingegraben". Nach ein paar Wochen war nichts mehr da. Sie ziehen sich vorzugsweise in Stroh- und Grashalmstücke auf dem Beutenboden zurück bzw. ziehen dort ihre Brut auf (?).

    Die abgebildete Milbe wird unter Imkern als Pollenmilbe bezeichnet. Ist aber eine Vermutung!

    Eine Varroabehandlung überleben sie nicht wenn sie der säure ausgesetzt sind. Es sind auch Weichhautmilben.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?