Heileffekt mit Zuderschwamm?

  • Werbung

    Letzter Tag des Jahres mit neuem Thema


    Ich habe eine Notiz in einer Zeitung gefunden, welche ich als Ausriss ** hier eingestellt habe. Da mein englisch schlecht ist, hoffe ich mal, dass sich hier jemand finden wird, der dort nachschaut und die Sache mal durchliest und hier berichtet könnte. Würde mich freuen.

    Da wir Zunderschwämme zum Anzünden unseres Smokers verwenden, ist mir der Artikel aufgefallen. Auch haben wir genügend Stämme, wo dieser Pilz wächst und könnten mit dem Myzel mal 'Versuche' machen. Diese Idee kam mir heute.

    Einen guten Rutsch und dann bis nächstes Jahr hier im Forum.

    Jonas

    Nachttrag.

    Aus rechtlicher Sicht könnte es Probleme mit dem Ausriss ** geben. Das habe ich nicht gewußt. Ich habe die Zeitung leider nicht mehr um einen Link zu setzten - habe sie im Zug nach HH gesehen/gelesen.

    Es handelt sich um einen Artikel im SCIENTIF REPORTS von 2018.


    PS.

    Ich sehe jetzt, dass R-o-n@, das Problem jetzt gelöst hat.

    Danke.



  • jonas : Danke für den Hinweis R-o-n : Danke für den Link

    Auch haben wir genügend Stämme, wo dieser Pilz wächst und könnten mit dem Myzel mal 'Versuche' machen. Diese Idee kam mir heute.

    Das mag ja alles ganz nett sein, aber wenn Du den Methoden-Teil am Ende des Originals liest, wird Dir schnell klar, mit welchem (hochtechnisierten wissenschaftlichem) Aufwand die Extrakte der Pilzmycelien hergestellt wurden.


    Das hat mit ein paar Pilzen von Baumstämmen bei Euch aus der Gegend - vielleicht getrocknet, kleingerieben und dann in Wasser suspendiert - nichts zu tun. "Versuche" dieser Art haben keine verwertbare Aussage außer der persönlichen Erfahrung.


    Nichts für ungut ...


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • ...danke für Deinen Hinweis jörg@.

    Ich hatte allerdings auch nicht vor, irgendwelche 'Versuche' so zu machen wie Du es beschrieben hast. Ich war eher von der Aussage beeindruckt, dass sich die Bienen selbst zum Pilz-Myzel hinbewegen/suchen/finden, um dort selbst das zu holen, was ihnen gut tut bzw. gut tuen könnte. Diese Beoebachtung finde ich sehr interessant.


    Allerdings halte ich Deine Aussage

    Zitat:
    "Versuche" dieser Art haben keine verwertbare Aussage außer der persönlichen Erfahrung."

    für etwas zu weit vorauseilend.


    Jonas

  • und schon gehts los: Ui, ui, ui!

    das könnte ..., müsste .., wäre ...!

    Einfach man hinschauen und abwarten. Ist da was? was könnte davon nützlich sein?

    Wäre ja schön, wenn sich ein paar "Bedenkenträger" weniger wären.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?