Altersweisheit und Erfahrung

  • Werbung

    Hallo Miteinander,


    in der Rückschau auf das Jahr 2019 hat auf meiner Bienenseite ein Beitrag die meisten Aufrufe erzielt, und zwar ein Interview mit einem Imkerkollegen, der seit über 20 Jahren imkert und dabei erst mit seinem Renteneintritt begonnen hat. Er hat mit den Jahren imkerlich einiges ausprobiert, und was mir so gut gefällt ist eigentlich seine unaufgeregte Haltung zu dem ganzen Feld. Ich denke mit dem fortschreitenden Alter hat man einfach nicht mehr so viele Kapazitäten frei für Eitelkeit, Anfeindungen, Rechthaberei und Modemaschen.


    Sein frappierendes Fazit ist: Man kann mit den Bienen ordentlich umgehen, auch wenn man Honig erntet. - Hier könnte man fast philosophisch werden und an den kategorischen Imperativ von Immanuel Kant erinnern: „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“ - In der Praxis klappt das - wie wir wissen - natürlich nicht, und besonders nicht reibungslos, aber ich finde ein Jahreswechsel ist nicht nur die Zeit der sportlichen Vorsätze für die nächsten zwei Monate, sondern auch eine gute Gelegenheit an diese alte Utopie zu erinnern, und ein bischen davon zu knabbern.


    Warum aber nun das Interview mit dem Imkerkollegen so häufig aufgerufen wird, steht für mich nicht eindeutig fest. Möglicherweise liegt es an seiner unbeabsichtigt provokativen Einsicht, dass naturnahes Imkern für uns Bienenhalter überhaupt nicht möglich ist. - Wobei allerdings aussen vor bleibt, worin sich naturnahes Imkern von wesensgemässer Bienenhaltung unterscheidet. Wer das ziemlich lange Gespräch nachlesen möchte, klickt hier.


    Ich möchte mir jedenfalls von der unaufgeregten Haltung des Interviewpartners eine dicke Scheibe abschneiden, fair mit den Bienen umgehen, Honig ernten, weiterhin ausprobieren und die Sache verfeinern.


    Einen guten Rutsch ins neue Jahr schon mal vorab,

    viele Grüsse von


    Benjabien

  • Guten Abend Benjabien.


    Danke für die Meinung von diesem Imker.


    Dies beinhaltet zwar nicht die "Wahrheit", erklärt mir aber die Veränderung der Imkerei durch die Milbe, und deren Auswirkungen der letzten 30 Jahre.

    Mit einer Anmerkung:

    Warmbau, ist einen Eigenschaft der Bienen (Je nach Klima)......Und keine Erfindung des Imkers......


    Mit bestem Dank, für diese Info.............Und auch von meiner Seite, einen guten Rutsch, und nur das Beste im neuen Jahr.


    Lg sulz.