Welche Buckfast-Belegstellen würdet ihr empfehlen?

  • Ich kann mich den Vorrednern da nur anschliessen. Das Konzept bzw der Grundgedanke des Bruder Adam gefiel mir sehr.

    Die ablehnende Haltung der Carnica Jünger gegenüber dem Frischling in der Nachbarschaft hat mich eh bewogen von denen Abstand zu halten.

    So bin ich mehrfach zur Versammlung nach Buckfast NRW mitgenommen worden.

    Über diesen Weg habe ich dann an Umlarvaktionen teilgenommen und habe den dortigen Vorsitzenden schätzen und kennen gelernt. Leider hat mich zu dem Zeitpunkt das ewiige Dadant geblubber schon abgestossen, wofür der Vorsitzende nichts kann. Auch die Qualität des erhaltenen Buckfast Materials hat mich teilweise begeistert und bilden nach wie vor einen grossen Teil meiner Imkerei in der x ten F Generation.

    Eigentlcih hatte ich den Antrag schon unterschrieben, da haben sich die Personen in den Verband eingebracht, dessen Wertvorstellungen ich nicht teile. Das hat aber zum Austritt von mehreren Imkern aus meiner Gegend geführt.

    Ich find es Schade, aber ich werde bei der Bienenmesse in Münster nochmal nachhaken, ob die entsprechenden Personen noch aktiv sind.

    So muss man nüchtern abwägen, ob es passt.

  • Ralf auf welche Belegstelle man geht hängt auch etwas von der Mutterlinie ab. Für dich passt Leyhörn gut oder auch alle Belegstellen in deinem 3h Radius wie Gelm/Oie, im Harz evt noch Sachsen oder Hessen.


    Zum LV haben die anderen schon gepostet, was vom Gefühl her passt. Selbst in MV sind Mitglieder aus BBG.


    Liebe Grüße Bernd.

    Leyhörn

    über 5 Stunden Fahrt


    Gelm (Rügen)

    jetzt 3 1/2 Stunden, aber im Sommer? Und dann mit Bienen im Kofferraum...


    Greifswalder Oie (da war mein Ururgroßvater Leuchtturmwärter)

    lange Fahrt, Übernachtung, Fähre...


    Harz... , Sachsen... , Hessen... , gibt es denn nichts in Brandenburg?


    Hallo rall0r

    hast du schon was passendes gefunden?

  • Ich würde immer einen Sammeltransport empfehlen:)

    Oft sind die auch schon organisiert, also beim LV nachfragen;):!:

    Es steht auch zu Gebote sich mal die Lage der Belegstelle anzuschauen, von so einigen denke ich, das sie nich halten was die versprechen. Also bestenfalls gibts ne " bessere Gebrauchsanpaarung";( Dafür mache ich sicher keinen Finger krumm, das hat man ja zu Hause.

    3Km Radius sind eben nicht genug Radius (kannst mir erzählen was du willst). Es gibt sogar welche, die liegen inmitten von Wandergebieten....=O

    Wer ernsthaft über Zucht nachdenkt, kommt an untenstehenden nicht vorbei.

    Da beisst die Maus keinen Faden ab.


    Ich sehe nur wenige, wo die Mühe und Kosten lohnt. Also Inseln, Halbinseln, extreme Hochgebirgslagen.

    Namentlich:

    Baltrum

    Leyhörn

    Hausberg

    etc.


    Die vorgeprüfte Linie von Leyhörn kenne ich;), also anzuraten.

    An sonsten KB!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

  • SMR Werte auch nicht schlecht, eine(M3) hatte 100%VSH und 100%SMR Du hast "die" doch in Aua gesehen:)( das kurze Filmchen von der angewiderten Biene)

    Das ist eine davon (M3). Ja die kenne ich sehr sehr gut;)

    Unbehandelt,1a Badehosenbiene, hier trotz Mistsommer/Herbst, total unerwartet sehr gut über den Winter. (gaaanz geringer Milbenfall über den gesamten Winter, oft garnix) Kein Verlust in dieser Linie (andere um 20% aber eben auch unbehandelt, haben gestern tote Völker ausgewaschen/beschaut, auch wenig Milben aber um 90% Kurzarschbienen, also Viren, kein Dwv erkennbar;( die haben nicht genug gesunde Dauerbienen gemacht, vermutlich wegen Pollenmangel/Hitze)

    Im Mom fast alle (3%haben Brut) noch Brutpause, Völker sehen (noch) wie Tot aus.

    Kein Totenfall in vor der Kiste, absolut nirgens was besch....

    Da steht ein B davor, also schon "eher fast? ne Buckfast"

    Ich werde sehen.

    Langt dir das?

    Und ja doch, ohne Luffi und Josef und co. gäbs die nicht.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.

    sine missione

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wasgau immen ()

  • Ammergebirge!

    Da steht eine VSH- Linie von Josef Koller B18.2.18(KK)1dr


    Karwendel!

    Da steht eine Linie von Thomas Rüppel B20(TR)


    Rhön!

    Da steht was von mir. B1412(LS)


    Hausberg!

    Da steht eine Linie von Carsten Hüpfer B7132(CHU)


    Leyhörn!

    Da steht eine Linie von Axel und Diana Braband B7(ABK)1dr


    Weißenburg!

    Da stehen viele beste Völker von Hans Schweinesbein Bmix20(HSB)


    Sind die Belegstellen der Bayerischen Buckfastimker.

    :p_flower01:


    Steht nächste Woche auf der Homepage http://www.buckfast-bayern.de


    Anmelden ab 15. April möglich.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Und wenn ich bescheidener Weise nochmal eine der sichersten Belegstellen in Deutschland hervorheben darf. Die Greifswalder Oie, bestückt mit der Drohnenlinie der B147vt(LS) Abstammung aus vorselektierten behandlungsfrei geführten Völkern jetzt im 2. Jahr. Da wir nur einen Durchgang auf der Oie haben, stellen wir dort Drohnenableger auf.

    Die Muttervölker haben unseren Zuchtkoordinator als Wirtschaftsvölker voll begeistert und er ist Feuer und Flamme.


    Ein Aber gibt es noch, es gibt nur noch wenig freie Plätze.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Und wenn ich bescheidener Weise nochmal eine der sichersten Belegstellen in Deutschland hervorheben darf. Die Greifswalder Oie, bestückt mit der Drohnenlinie der B147vt(LS)

    Die Muttervölker haben unseren Zuchtkoordinator als Wirtschaftsvölker voll begeistert und er ist Feuer und Flamme.

    Das glaube ich gerne! Die Linie kenne ich gut, ist zu 75% über den Hausberg gelaufen. Ist dort in 2020 ebenfalls wieder im Einsatz, weiterentwickelt zum dritten Mal in 12 Jahren. Zu recht!

    Grenzen sind konstruiert. Was uns trennt und verbindet, wird von Menschen gemacht.