Dampfwachsschmelzer

  • Ich schmelze in den Styropur-Zargen aus, das reinigt die gleich von möglichem Ungeziefer.

    Von einem schwund konnte ich bisher nix bemerken, die passen alle weiterhin.

    Aufpassen: Auflageschienen aus Plastik verkraften den Dampf meist nicht.

  • Ich schmelze in den Styropur-Zargen aus, das reinigt die gleich von möglichem Ungeziefer.

    Von einem schwund konnte ich bisher nix bemerken, die passen alle weiterhin.

    Aufpassen: Auflageschienen aus Plastik verkraften den Dampf meist nicht.

    Und welches Ungeziefer hast Du denn da drin?

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Ach wie geil! Danke Helmuth!

    Genau diese Seite hatte ich gesucht!

    Meine Schmelzkiste sieht im grundegenommen genauso aus, nur hab ich anstelle des Seisacks einen Trichter eingebaut (mit entsprechenden Sieben) und direkt unter den Trichter einen Eimer gestellt.

    Den oberen Teil hab ich gedämmt, zwar nicht mit Styrodur sondern Dämmwolle und einer zweiten Siebdruckplatte, aber im Grundegenommen das gleiche Prinzip;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich arbeite mit einer Schmelzkiste, bei der die Rähmchen liegen und bei Hitze der Wabenbau "nach unten durchfallen" kann.

    https://cdn.netletter.at/imker…lzkiste.pdf&dc=1444652906

    Ich habe das Ding auch gebaut. Sauber isoliert für Zander.

    Damit 5 Jahre gearbeitet und jetzt verschrottet.

    Zur Kritik:

    Ein Flies(tuch) wird in die untere Box an neckischen Häkchen reingehängt.

    Bei mir war der Trester so schwer dass das Tuch an den Haken ausgerissen und runtergefallen ist.

    Wird der obere Kasten isoliert wird das Ding schon schwer und wann muss den sehr hoch heben! Der Wachsauslauf muss in einen Eimer gehen. Also Hubhöhe= Höhe des Eimers + unterer Kasten + gestapelte Waben.

    Befüllt man den Schmelzer mit Zanderwaben muss man die peinlichst genau in die Höhe stapeln und dann die obere Kiste frei darüber haben und genau parallel nach unten absenken! Steht dann eine Wabe ein bissl vor Kasten nochmal runter.

    Das Ding braucht viel Platz. Beim Selbstbau geht einiges an Zeit und Material drauf.

    Meine Optimierungen:

    Wenn überhaupt das Ding 5cm größer bauern!

    Ich habe das Flies durch ein Edelstahllochblech ersetzt. Dann konnte ich den Trester auspressen damit das Wachs/ Wasser rausläuft und der Trester Eimer etwas leichter wird.

    Beste Optimierung: Verschrotten und durch eine alte Spülmaschine ersetzt.

    Technik rausgebaut. Gestell zum Draufstellen, Eimer drunter. Tapetenlöser schlauch von unten rein. Fertig.



    Gruß Max

    Wer die Bienen wirklich retten will, der helfe den Imkern!

  • 1. Ichhabe das nie mit dem Seihsack betrieben. Ich habe zunächst ein Drahtgeflecht aus Edelstahl im Holzrahmen (Buche) zum Auffangen des Tresters benutzt.

    2. Inzwischen gibt es das Teil ohne Isolierung (noch) aus Edelstahl mit einem V-förmigen Blech, das schräg nach vorn zum Auslauf das Wachs laufen lässt - Trester wird mit Kelle ausgeräumt.

    3. Gut finde ich an der Konstruktion im Vergleich zu meinen Vergleichsobjekten einfach das saubere "Rausfallen der Waben" aus den Rähmchen.

    4. Umständlich ist die ganze Prozedur - ob sich das wirtschaftlich irgendwie rechnet, weiß ich nicht und sperre mich auch gegen das Rechnen - ichgebe das Wachs dann zu einer GbR, die aus diesem Wachs Mittelwänder hestellt und mir den Rest des Wachses auch zurückschickt. Die Mehrarbeit nehme ich wegen der Unsicherheiten aus dm Wachsskandal einfach hin - wenn nicht mehr gepanscht werden kann, kann ich das ja ändern - ob ich das aber noch erlebe???

  • Absperrgitter unten rein gelegt passt und langt.;)

    Damit 5 Jahre gearbeitet und jetzt verschrottet.

    Der, der, eine Spülmaschine hat, gibt die nicht mehr her.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Bei 10 Völkern würde ich mir den Aufwand gar nicht erst machen. Sonnenwachsschmelzer, den Trester sammeln, für 20€ ne alte Klospresse und n alten Wecktopf kaufen. Den Trester sammeln, wenn der Topf voll ist einmal mit 5 L Wasser aufkochen und den Trester auspressen. Da biste schneller und hast gleich Wachs was ne ganze Nummer sauberer ist.

  • Oder Waben ausschneiden, im Dampfentsafter schmelzen, Wachs abkühlen lassen. Z.g.Z. die Platten nochmals schmelzen, dabei durch ein feines Sieb laufen lassen.

    Sauberkeit ist so ausreichend.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?