Die Biene hängt den Stachel zum Lüften raus

  • Werbung

    Guten Abend liebe Imkerfreunde,


    ich imkere seit diesem Jahr und hab die Zeit hier auch gerne mitgelesen. Nun ist es an der Zeit, selber eine Frage zu stellen (hoffentlich im richtigen Bereich).

    Heute habe ich an meinem Stand eine Winterkontrolle durchgeführt und die Windel zur Varroazählung vorbereitet. Da ich noch sehr verliebt bin, habe ich auch noch Fotos zwecks kurzer Dokumentation gemacht. Viel gebracht haben sie zwar nicht wie ich feststellen musste - dennoch ist mir ein Detail aufgefallen:

    Eine Biene streckte ihren Stachel nach unten in Richtung Rähmchen raus.


    Das verwundert mich nun aus mehreren Gründen:

    Im Imkerkurs wurde uns gesagt, wenn die Immen den Stachel nach OBEN präsentieren sollte man das Weite suchen. Aber nach unten? Dann hat man sich offenbar eine eingefangen :/ Nur hier war es ein Rähmchen wo sie saß und kein anders Tier. Auch sonst schienen die Damen eher friedlich; 2 - 3 flogen herum um zu schauen was der Mensch da macht. Mein Imkerpate wusste auch nicht so wirklich Rat, nur dass man dann - wenn es während der Kontrolle auffällt - diese verschieben solle.
    Dann störe ich die Damen auch nicht wirklich oft - meine Freundin meinte sogar, ich würde zu selten nachsehen :D Die letzte "Störung" war vor knapp einem Monat, und selbst da hab ich nur Varroa gezählt. Also dass sie von mir genervt sind glaub ich auch eher weniger.
    So bleib ich ein wenig ratlos und vermute, die wollte anscheinend nur lüften... Oder könnt ihr mir vielleicht eine richtige Antwort auf dieses Verhalten geben?


    LG

    SI

  • Hallo Lemon,

    danke für den Link. Entsprechenden Beitrag hatte ich schon vor dem Meinen per Suchfunktion gesehen, fand ihn aber nicht wirklich informativ aus zwei Gründen:
    Zum Einen aufgrund der ganzen Foppereien, welche sich mit der Frage selbst nicht wirklich befassen; man muss schon lange und angestrengt lesen bis man etwas sachlich beitragendes findet.

    Zum Anderen beschreibt dies auch nicht wirklich meine Situation. Wie erwähnt, geht es eben nicht darum dass der Stachel als stech- und abwehrbereit präsentiert wird, sondern um Gegenteil nach unten gehalten wird.

    Dennoch Danke für deine Mühen.

    LG

    SI

  • Verliebtsein geht halt mit einer temporären Unfähigkeit, vernunftgemäss zu handeln, einher. ;)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Etwas "

    sachlich beitragendes

    Da hier in der "Ruhestellung" der Stachel raus guckt, kann vermutlich die Stachelkammer nicht geschlossen werden. Krankheits bedingt kommt hier die bakterielle Schwarzsucht in Frage. Wird auch die Weisel befallen ist ihr die Eiablage nicht mehr möglich und heilt auch nicht mehr aus. Aber hier ist es mal ne einzelne Biene und das Volk damit noch lange nicht krank. Die Bienen haben leider eine ganze Latte von Krankheiten, was (leider?!) im Zeitalter der Varroa unter gegangen ist. Das ist eine gute Beobachtung. Sowas sieht nicht jeder!

    Ne zweite Möglichkeit ist mir grad eingefallen. Ich hatte mal einen Ableger im Bienenhaus, welchem ich dann die Jungkönigin abdrücken musste. Alle Jungbienen dieses Volkes hatten, vermutlich genetisch bedingt, eine offene Stachelkammer. Überall wo sie herumliefen oder sich auf die Haut hinsetzten, gab es sofort einen Stich. Habe dann zum Test mir mal welche auf den Arm gesetzt und beobachtet. Durch die Atemkontraktionen des Hinterleibes rammte es förmlich mit der Zeit den Stachel in die Haut. War echt kurios und betraf wirklich alle Bienen dieses Volkes.

  • Weil Du so verliebt bist, öffenst Du grundlos im Winter die Kisten?

    Der Aufmerksame wird den Grund aus dem Beitrag herauslesen können ;) Muss man halt lesen.

    Danke für den informativen Beitrag :) (Auch wenn man hier nie weiß ob er aus Ironien stammt oder ernst gemeint ist).
    Von der Schwarzsucht hab ich in der Tat selbst im Lehrgang noch nichts gehört (und dabei haben wir einen großen Schwerpunkt auf Bienengesundheit in 3 Terminen gelegt). Aber nach kurzer Recherche bin ich wieder ein wenig schlauer :thumbup:
    Allerdings sehen die von Schwarzsucht befallenen Bienen - was man im Netz so findet - ein wenig anders aus als die Meinen; und was Pollensammeln anbelangt kann ich mich nicht beschweren (auch im Vergleich zum Lehrbienenstand). Werde es aber als Hintergedanken im neuen Jahr im Blick haben.

  • Das war schlicht eine Warnung:

    Noch ein Schritt, und es rappelt!

    Dabei ist es der Biene meines Wissens ziemlich egal, ob sie das laut Imkerlehrgang eigentlich nicht dürfen darf. Und sie messen meiner bescheidenen Erfahrung nach auch eher selten den Stichwinkel, bevor sie "es" tun.

  • Heute habe ich an meinem Stand eine Winterkontrolle durchgeführt und die Windel zur Varroazählung vorbereitet. Da ich noch sehr verliebt bin, habe ich auch noch Fotos zwecks kurzer Dokumentation gemacht. Viel gebracht haben sie zwar nicht wie ich feststellen musste -

    Weil Du so verliebt bist, öffenst Du grundlos im Winter die Kisten?

    Der Aufmerksame wird den Grund aus dem Beitrag herauslesen können ;) Muss man halt lesen.

    hab ich. Und deshalb bleib ich dabei:

    Weil Du so verliebt bist, öffenst Du grundlos im Winter die Kisten?

    Völlig sinnfrei geöffnet. Futtermangel merkt man durch anheben oder wiegen, ob sie noch leben, indem man an ein Ohr an die Kiste hält. Öffnen muß man ggf. um OS zu träufeln, aber davon war ja keine Rede. Insofern kein Grund schnippisch zu werden.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Naja, also Schnippisch... Ich sag nur: wie es in den Wald reinschallt, so schallt es heraus 😉 Zum Umgang mit Bienen wären wir darüber hinaus in der falschen Kategorie; danach war aber auch nicht gefragt.

    Aber falls du dann besser schlafen kannst sei deine Neugierde gestillt: Habe noch eine Dämmplatte eingesetzt und musste den Deckel dafür öffnen - damit ich am Ende besser schlafen kann ☝️ Ob Sinn oder Unsinn, da scheiden sich die Geister, und natürlich ist jede Ansicht die einzig richtige und alles andere sowieso direkt Bienentödlich 😅

    Wie dem auch sei, meinem Wissensdurst wurde Genüge getan, ein herzliches Dankeschön hierfür.