Erfahrungen mit Kulturheidelbeeren

  • Hallo zusammen,


    hat jemand von euch eigene Erfahrungen mit Kulturheidelbeeren?

    Blütezeit? Überschneidung mit Raps und Robine?

    Bestäubung? Vergleich zu Hummeln o.ä.

    Nektarertrag? Gibt das nennenswert Honig?

    Spritzungen? Nach Blüte abwandern oder Völker stehen lassen?


    Bei uns werden gerade große (3x 30ha+) Plantagen gepflanzt. Der Bauer ist der örtliche Spargel-Großbauer. Bissl der Unsympath... Aber vielleicht sollte ich mit dem mal reden.


    Gruß Jörg

  • Jörg, reden auf alle Fälle, denn wir wissen zu wenig darüber.


    Die Kulturheidelbeeren in der Nähe eines meiner Stände (1km) ca 40 Reihen a 200m sind mit 3 großen Wildbienenbehausungen (1,5mx1m) ausgestattet.

    Blüte ist später als Raps, das weiß ich definitiv. Der Zeitpunkt hängt wohl auch etwas von der Sorte ab.

    Zum Rest deiner Fragen kann ich dir leider nichts beisteuern.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Ich hatte 4 Heidelbeersträucher auf meinem Grundstück jetzt nur noch einen. Ich kann mich jetzt nicht genau erinnern, ob da überhaupt mal eine Biene an den Blüten war, Hummeln ja.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich kann mich bei meinen 8 Sträuchern auch nur an Hummeln erinnern, obwohl die Bienen 2m daneben stehen.


    Es gibt aber Untersuchungen zu Kulturheidelbeeren und Bienen. Also werden sie diese wohl schon bestäuben. Vielleicht hatte ich was interessanteres in Flugbereich...

  • Mach im ein Angebot mit Zitaten aus der Bestäubungsfibel und handelt dann eine Prämie aus. Wenn er nicht mag, kannst du lieber in die Robinie oder Linde gehen.

    Er wird dann bestimmt irgendwie wegen Mauerbiene etc kommen, da kannst ja auf die Effektivität der Honigbienen laut Studie hinweisen.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Habe zufällig mal etwas über Probleme mit der Kirschessigfliege in Blaubeerkulturen gehört

    Keine Ahnung, ob daraus evtl. bienengefährliche Spritzungen resultieren.

    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Hallo Jörg,

    ich selbst bin dieses Jahr zum erstem mal in die Kulturheidelbeere mit 3 Völkern gewandert. Ich habe 55 Euro Bestäubungsprämie pro Volk bekommen. Das war für den Anbauer überhaupt kein Problem. Er kauft sich sonst immer Hummeln und die kosten deutlich mehr. Dieses Frühjahr war bei uns im Norden aber viel zu kalt. Ich habe zwar Honig geerntet, aber das war eher ein Waldblüten Honig. Reiner Heidelbeerhonig soll wie Raps aussehen. So sah meiner aber definitiv nicht aus. Ich werde 2020 nochmals mit 3-5 Völkern einwandern, um Erfahrungen zu sammeln. Ich kann dir nur raten, es selbst auszuprobieren. Denn auf Aussagen von anderern kann man sich nicht wirklich verlassen, weil viele eben diese eigenen Erfahrungen nicht haben und oft nur das nachplappern, was sie mal gehört haben. Das soll keine Kritik an den Imkern sein, aber es geht halt nichts über die eigenen Erfahrungen.