• Moin,

    an der Ostsee ist der Raps noch knall-gelb, im Osten von HH blüht der Raps scheinbar auch schon so langsam ab. Zumindest sind erste grüne Stellen zu sehen.

    Schade, diese Woche wird es durch das eher kühle Wetter wohl kaum noch was geben, ab nächster Woche wird der Raps durch sein.

    Immerhin kam diese Woche noch ordentlich was rein, im Schnitt 10kg pro Volk.

    Mal gucken, was davon zum Schleudertermin noch übrig ist;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Ich wollte Samstag fluchten und Sonntag schleudern, und dann hat der Blick in die HR gezeigt, dass da alles noch viel, viel zu feucht ist. Da ist scheinbar bei den warmen Tagen noch mal richtig was rein gekommen, was dann aber noch nicht fertig bearbeitet war - es lief nur so aus den Waben.


    Aber auch nördlich von Berlin blüht der Raps langsam ab, und das Grün setzt sich durch.

  • Bei mir klingt der Raps auch langsam aus. Ab Donnerstag kommen dann voraussichtlich die Honigräume runter. Einmal musste ich schon vorschleudern, weil die Honigräume sich dem Ende neigten. Ernteerwartung ist daher positiv.


    Grüße vom Apidät

  • Auch hier hat es ordentlich gehonigt, der Raps ist jetzt langsam durch und die Temperaturen werden kälter. Bei der Durchsicht letzte Woche waren die Honigräume extrem schwer, aber alles noch viel zu feucht. Daher die Hoffnung, dass in den regnerischen Tagen jetzt mehr drinnen als draussen gearbeitet wird. Bisher also in guter Erwartung und ein Totalausfall wie 2019 wird sich nicht ergeben.


  • Habe am Samstag meine Bienen aus dem Raps geholt, leider kam bei uns der Regen zu spät, so dass die Prognosen für den Ertrag ehr mittelprächtig sind.


    Die Völker die Zuhause geblieben sind haben es zu meiner Verwunderung besser erwischt und in der letzten Woche eine gefühlte Massentracht der Kastanien eingetragen(wird leider nicht rein, da parallel die Obstbäume, Flieder und co. blühten/blühen). Das die so auf die Kastanie gehen hatte ich die letzten 4 Jahre nicht und hätte ich das gewusst, wären die Rapsvölker schon vor 2 Wochen nachhause gekommen.


    Hoffe das die Mädels diese Woche den Wassergehalt noch etwas runter schrauben und am Wochenende wird dann abgerechnet.


    Gruß Henry

  • Achtung Achtung :Flieder ist keine Bienenweide, ;) da fliegen die Mädels nur dran vorbei.

    An meinem Rapsstand ist auch nicht mehr viel los. Aber gut zwei Dadant Honigraume sind voll, was ok ist. Werde, wenn das Wetter stimmt, am Wochende schleudern. Jetzt können sie noch alles schön verdeckeln, damit ich dann auch ordentlich was zu tun habe. :S

  • Hier in Kreis Lippe ist der Raps auch vorbei, habe am WE zwischen geschleudert. und ich darf mich über 244 Kg Honig freuen, doch leider bisschen zu feucht 18,5 % obwohl ich in die Waben unten 17 % gemessen habe.

    Am WE werde ich noch mal bei 4 Völker den Honig ernten die hier am Raps Standen.

    In Fürstenberg wird der Raps noch Ca. 2 Wochen blühen, danach wird noch der Rest geerntet.


    Einen Schönen Tag euch noch.

  • Würde mich freuen, wenn hier einige Leute Infos posten was sie konkret geerntet haben (KG/Volk), um einfach einen (sehr groben) Überblick zu haben was wo ging - oder auch nicht ging. Ich hatte dieses Jahr keine Völker im Raps, kann daher nichts eigenes beitragen, fände es aber doch interessant zu erfahren.


    Gerne auch wenn die Ernte nicht so hoch war. Soll schließlich kein S*****zvergleich sein und Ausfälle/geringe Ernten gehören zur Imkerei. In manchen Jahren hab ich den Eindruck, sie besteht nur daraus ;)

  • Hallo beomore,

    habe bei 11 Völker einen HR runtergenommen und aus den zweiten HR 2-3 verdekelte Waben entnommen und abgeschleudert, es waren 14 Zargen.

    Durchschnit 21 Kg Volk.

    Die 2 HR habe ich mit MW ausgefült da der Raps noch Ca. 2 Wochen Blühen wird.

    Als ich am Nächsten Tag die Abgeschleuderte HR draufstellen wollte sah ich das die meisten MW die ich am Vorttag reingestelt habe schon zum Größten teils ausgebaut und mit Honig gefühlt haben.

    Jetzt am WE werde ich erstmal von 4 Völker den Regional Honig ernten auch Raps und ich Rechne mit mindestens 100 Kg.

  • Okay, ja ich befinde mich jetzt erst im zweiten Honigjahr, weshalb ich 2-3 Honigräume aufgesetzt habe mit nur eingelöteten Mittelwänden, wegen fehlender ausgebauter Waben.


    Danke dir für die Info. Bei mir hatte ich letztes Jahr in Prozent ungefähr 30% Raps (30kg) und dann die Sommertracht mit 70% (70kg) Anteil der Ernte aus zwei Völkern. Ich bin gespannt auf dies Jahr.

  • Okay, ja ich befinde mich jetzt erst im zweiten Honigjahr, weshalb ich 2-3 Honigräume aufgesetzt habe mit nur eingelöteten Mittelwänden, wegen fehlender ausgebauter Waben.


    Danke dir für die Info. Bei mir hatte ich letztes Jahr in Prozent ungefähr 30% Raps (30kg) und dann die Sommertracht mit 70% (70kg) Anteil der Ernte aus zwei Völkern. Ich bin gespannt auf dies Jahr.

    Diese erträge kan man warscheinlich nur durch Wanderung erzielen.

    Mein Plan für dieses Jahr waren: am 01.04.2020 HR draufgestelt. 5 ausgebaute Rämchen und 6 MW.

    Am 05.04.2020 der Raps hat angefangen zu Blühen.

    Am 17.04.2020 bin ich nach Fürstenberg gewandert, bis dahin wurden die MW ausgebaut un Nektar eingetragen und am 17.04 bekam auch jedes Volk einen 2 HR untergesetzt.

    Wenn der Raps noch da 2 Wochen Blühen wird dann habe ich ungefähr 7 Wochen gesamt Raps Zeit.

    Ich Schätz mal das ich am Rapsende noch Ca. 100-130 Kg noch erwarten kann.:)

  • Hallo,


    Ich habe letztens meinen Raps geschleudert. Ich habe den Honig dann in verschiedene Eimer mit verschiedene Füllmengen gefüllt und gleichzeitig angefangen zu rühren.


    Jetzt ist der eine Eimer mit 5kg weniger schon schön cremig und die anderen, in denen mehr ist, bei gleicher Lagerbedingung, noch flüssig wie nach dem Schleudern... hat da jemand eine Erklärung für?


    Lg aus Darmstadt