Rollbrett für Zargentürme

  • Werbung

    Nabend,


    suche aktuell ne Lösung meine Zargentürme etwas mobiler zu machen. Sollte stabil sein und optimalerweise mit abnehmbarer Edelstahlwanne versehen sein (Honigernte). Bei Swienty bieten sie einen Beuten-Trolley an, was meiner Vorstellung recht nahe kommt, allerdings suche ich nach einer etwas preisgünstigeren Alternative.

    Hab schon überlegt ob ich einfach einen Außendeckel auf nen geeigneten Möbelroller packe / spaxe. Habe allerdings noch nichts ordentliches mit quadratischer Grundfläche (für 12er Dadant mod.) gefunden.

    Was nutzt ihr so? Eigenbau oder gekauft?


    Grüße,

    Tobias

  • Ich hab auf eine ganz normale Sackkarre ein Holzbrett montiert, das ca 1cm runderhum größer ist als die Beute. Funktioniert eigentlich ganz gut.

    Liebe Grüße

    Claudia

    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Wien - Niederösterreich, Bienen seit 2012, derzeit 19 Stöcke

    Zander ganz im BR, Zander flach im HR, Naturwabenbau mit Anfangsstreifen,

  • Multiplexplatte mit (guten) Möbelrollen, rundum 10mm größer als die Zarge, als "Rutschsicherung" hab ich Bodenträger reingesteckt (Innenecker der Zarge), hat sich aber nicht ganz so bewehrt, da eine ganz schöne Fummelei beim aufsetzen. Das Rollbrett stelle ich einfach auf die Wiese neben die Beuten, da funktionieren die Möbelrollen natürlich gar nicht, dann einfach mit der Sackkarre drunter und im Schleuderraum wieder auf den Fußboden...

    So ne normale (gute) Möbelrolle trägt 50 kg, rechnerisch werden 3 der 4 Rollen angesetzt, also 150 kg, das reicht. Ist natürlich keine Wanne, aber wenn der Honig reif ist, dann tropft doch kaum was ab.

  • Ich habe mir im Baumarkt die größere Variant an Möblerollern geholt und drehe bei Bedarf einfach einen Blechdeckel um.


    Rutschen tur da nix, weil die Möblerolle Moosgumipads an den Ecken haben. Die Roller tragen (ein bisschen Oversized und bin auch nicht ganz sicher) 450 kg.


    Die Zargen setze ich dann vom Auto um auf die Roller und fahre die dann zum Schleuderraum bzw. die leeren wieder zum Auto oder Winterlager.

  • Ich hab ebenfalls vom Bauhaus solche Möbeleroller in XXL. Das sind Multiplxplatten, die halten angeblich 500 Kg und sind wasserfest.

    Die benutze ich auch zum Stapeln meiner Honigkartons vor dem Versand und dem Hin- und Herrollen meiner vollen Honigeimer.

    Kosten zwar bissle was, aber kaputte Bandscheibe ist mindestens 10x teurer.

  • Alte Regalplatten (20 mm Faserplatten).

    Da kommen vier Rollen runter (Für Beuten reichen die einfachen kleinen 30 mm Rollen aus).


    Bei der Segeberger sind die Platten einfach genauso groß wie die innere Falz.


    Für Falzlose Kisten würde ich sie so groß wie die Kiste machen und 4 Blöcke von ca. 5-10 Höhe als Sicherung aufschrauben.