Das richtige Folienmaterial, wer kennt sich aus, Quellen?

  • Irgendjemand hier im Forum hat mich mal auf die Idee gebracht in den Deckel ein Fenster einzubauen.

    Im Baumarkt gibts Plexiglas für ca 5 Euro das Stück - wenn man eine große Platte selbst zusammenschneidet kommts noch günstiger.

    Anscheinend sind sie Lebensmittelecht und wenn man das Fenster nur über eine gewiße Breite schneidet ist die Dampfsperrende Wirkung auch gering. Befestigt habe ich sie mit Gewebeband aus dem Schreibwarenhandel. Im Frühling gemacht sind bis zum Herbst alle Ränder propolisiert und das Fenster hält fest im Deckel.

    Vorteil ist dass du keine Folie mehr in die Hand nehmen und abziehen musst. Zudem wird mehr Dampf abgelassen. Einmal gemacht hast du deine Ruhe mit Folien und hast trotzdem immer klaren Blick

    Nachteil: Du musst die Fenster ersteinmal in die Deckel sägen & es ist teurer als einfache Folien.

  • Irgendjemand hier im Forum hat mich mal auf die Idee gebracht in den Deckel ein Fenster einzubauen.

    ...wir haben vor 20 Jahren diese Art von Dämmdeckel entwickelt. Es könnte sein, dass wir diese hier mal vorgestellt haben. Dort kann man einen 10 cm breiten Streifen der Dämmplatte einfach abheben und drunter befindet sich eine dünne und steife Kunststoff-Platte. Diese wurde von unten in die Dämmplatte verschraubt. Das Ganze war mit viel Arbeit verbunden. Zudem sind die seitlichen Leisten etwas erhöht, damit man die BR/HR einfach draufstellen kann ohne Bienen zu quetschen. Zudem garantieren sie die wichtige Hinterlüftung.

    Damals waren wir als Anfänger froh, mal eben so die Völker ohne zu stören kontrollieren zu können.

    Heute brauchen wir das nicht mehr und wir haben diese Art mit 'Guckloch' in der Dämmdeckel durch einen neuen aber dickeren ersetzt.

    Jonas