Honig im Glas

  • wollte heute bereits abgefüllten Honig im Glas verkaufen und habe mit Erschrecken eine dünne, zähe, weiße Haut auf dem Honig entdeckt.
    Habe mit dem löffel die Haut entfernt und nochmals abgesiebt.
    Was ist das? Hatte das Glas im Wärmeschrank zum Weichwerden, da der Kunde dies so will.

    Imker im 5. Jahr, Übernahme wegen Krankheit von 7 "bösartigen" Völkern.
    mittlerweile 13 Völker

  • Beim Erwärmen von Honig bildet sich infolge einer physikalisch-chemischen Reaktion (z.B. Ausfällen von Eiweißbestandteilen) immer eine "Haut". Deshalb darf man Honig niemals im Verkaufsgebinde verflüssigen, sondern muß ihn stets erst nach dem Erwärmen abfüllen. Die dünne Schaumschicht nimmt man vorher ab, bzw. hält sie zurück. Im Glas hart gewordener Honig muß nach dem Verflüssigen abgeschäumt und wieder aufgefüllt werden. Besser ist es jedoch, ihn aus dem Glas zu nehmen, mit einer neuen Charche aufzulösen und erneut abzufüllen.

    Fachberater für Imkerei
    ALLB Freiburg