Jahreshauptversammlung GdeB 2019

  • Werbung

    Für ernsthafte Zuchtarbeit, braucht es noch ein wenig mehr, als nur ein Herdbuch (als beglaubigter Abstammungsnachweis).

    Auch wenn Körung, nach morphologischen Kriterien, zur Prüfung von Abstammungsangaben, in der Buckfastzucht nicht zielführend ist, braucht man für die eigene Zuchtplanung ganz wichtig zuverlässige Informationen über die Verwandschaftsverhältnisse der Bienen untereinander. Und man braucht eine übersichtliche Form diese Verwandschaftsverhältnisse auch abzufragen. (Außer man fährt sowieso jedes Jahr nach "bevorzugte oder nächstliegende Belegstelle hier einsetzen")

    Nur so sind Zuchtwertschätzung, Rückverfolgung von Eigenschaften, Abschätzung von Inzuchtrisko etc. mit guter Transparenz möglich.


    Je schärfer wir selektieren und im VSH Bereich wird momentan extrem scharf selektiert, umso wichtiger wird es, einen Überblick zu behalten, welche Linien man heranziehen kann, um Inzucht zu vermeiden, oder auch um Eigenschaften zu festigen.


    Deswegen denke ich, dass wir sehr schnell, sehr professionelle Werkzeuge brauchen - selbst wenn das heisst, am Igel in der eigenen Hosentasche vorbeizulangen.


    Gruß
    Ludger

  • Für ernsthafte Zuchtarbeit, braucht es noch ein wenig mehr, als nur ein Herdbuch (als beglaubigter Abstammungsnachweis).

    Für ernsthafte Zuchtarbeit braucht es in erster Linie Züchter die in der Lage und willens sind ein Zuchtbuch zu führen und auch interpretierend zu lesen.
    Wir sind eh schon weit OT. Wir sollte nicht noch über Zuchtwertschätzung etc. philosophieren.

  • So, gerade zurück aus Neuenstein.

    War sehr interresant, mit vielen guten Gesprächen.

    Für diejenigen die nicht teilnehmen konnten:

    Es gab zwar bei der Jahreshaupversammlung ein paar Probleme, dies wird aber am 29.01. - 01.03.20 im Rahmen der Züchtertagung und einer außerordentlichen Mitgliederversammlung geklärt (oder sollte geklärt werden).

  • So, gerade zurück aus Neuenstein.

    War sehr interresant, mit vielen guten Gesprächen.

    Für diejenigen die nicht teilnehmen konnten:

    Es gab zwar bei der Jahreshaupversammlung ein paar Probleme, dies wird aber am 29.01. - 01.03.20 im Rahmen der Züchtertagung und einer außerordentlichen Mitgliederversammlung geklärt (oder sollte geklärt werden).

    Wow, da scheint aber eine ziemlich lange Klärung notwendig zu sein...