Honigschleuder

  • @ Andreas,

    genau so könnten Deine Honigkunden auch argumentieren. Honig ist doch gleich Honig. Warum soll ich den teuren Deutschen Honig kaufen.

    Eine Honigschleuder wird beim Schleudervorgang durch Unwuchten der Rähmchen stark belastet. Je dünner das Blech, desto stärker die Materialermüdung.

    Aber jeder so, wie er mag.

  • Der bottleneck ist und bleibt das entdeckeln.

    Ich bin von der Maschine begeistert!

    ...

    Und was macht schon eine stärkere Blechdicke aus? Das Teil steht festgeschraubt im Schleuderraum.

    Stimmt, das Entdeckeln ist eine echte meditative Tätigkeit...


    Und - Du hast die Schleuder echt im Boden verankert ?

  • Hallo,

    ich stand im Mai vor der gleichen Entscheidung-radial, rangential...

    Fakt ist, es muss schnell und ohne Wabenwechsel gehen.


    Ich verstehe nicht warum ich mehr Geld für angeblich hochwertige Produkte Made in ...ausgeben soll.

    Ganz einfach, CFM 20 Waben Radial 2013 für 1.200 gekauft und ich bin mir sicher sie würde jetzt auch einen Käufer finden, der 1.000 dafür bezahlen würde.

    Fraglich ist für mich immer wo diese fertigen lassen, und ob nicht nur noch die Endmontage bei uns ist.

    Beim Siegerland bin ich mir sehr sicher, dass er die in seiner Fabrik machen lässt, der letzte Hochofen ist leider im Siegerland schon länger kalt, also wird das Blech nicht regional bezogen.


    Bis bald

    Marcus

    Keramik Made in Germany

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Hallo,

    ja ich habe 3 Stehbolzen in den Boden geschraubt und dann die Maschine festgeschraubt.

    Honig ist definitiv nicht gleich Honig.

    Ich differenziere zwischen Nahrungsmittel und Maschinen.

    Aber in Zeiten des Zentraleinkaufs von Maschinenbauteilen sehe ich das anders.

    Jungimker

    Zander und Zadant, Einräumig

    Rheinland-Pfalz

    Donnersbergkreis

  • ich habe diese Schleuder (Kesseldurchmesser 60 cm).

    Damit könnte man auch DN 1,5 Waben schleudern.

    Für meine DN 0,5 Waben habe ich mir diesen Radialkorb gegönnt.

    Ist auch Ruck Zuck umgebaut. Hat super geklappt.

    Gibt sicher auch andere Varianten. Ich wollte halt flexibel bleiben, da ich nicht weiß wohin die Reise mal geht (Dadant ....).

    Hallo Blütenbiene,

    ist das Schleuderergebnis mit dem tangential-Korb besser als mit dem Radial-Korb? Oder vergleichbar?

    Bin Neuimker auf Dadant und bin mir ziemlich sicher, das ich mit radial keinen Fehler mache.

    Will dabei mehr als 60cm Kesseldurchmesser. Denke derzeit an 20 Waben radial von CFM oder Logar mit ca. 70cm Durchmesser.

    Grüße

    Byl

  • Habe ja das gleiche Problem und auch schon mehrfach z. B. im Imkerbedarf-Laden diese Frage gestellt.

    Bisher hat noch niemand geantwortet radial wäre schlechter, was das Schleuderergebnis betrifft...

    Und das in einem Umfeld , in dem es eigentlich immer konträre Meinungen gibt.


    Bin deshalb ziemlich sicher auch bei Deiner Wahl...

  • Hallo Byl,

    ich denke es ist vergleichbar.

    Mir kommt es auch nicht darauf an, die Waben "trocken" zu schleudern.

    Die gehen eh zurück zu den Bienen, also wird nix verschwendet.

    Ich habe auch Versuche mit Dickwaben gemacht, welche mit der Gabel entteckelt wurden.

    Das schleudert sich im Radialkorb natürlich besser, da der Wachsüberbau nicht beschädigt wird.

    Ziel ist aber eine Messerentdeckelung. Da ist das natürlich kein Argument.

    Fehler machst du sicher keinen, es sei denn, du willst mal eine Wabe aus dem Brutraum ausschleudern;)

    Bei Dadant sollte es schon mindestens 70 cm sein.

    Wenn Geld oder Platz nicht so die Rolle spielt und es nicht blos bei einem Hobby bleiben soll, würde ich da vielleicht ne Nummer größer wählen.

  • Hallo byl,


    habe auch lange mit mir gerungen, wegen der Entscheidung. Habe mir eine gebrauchte 20 Waben Radial von Logar gekauft und bis jetzt 1 mal geschleudert, was meine Meinung nicht so aussagekräftig macht. 😂 Da es mir als „Hobby Imker“ ja nicht um den maximalen Ertrag geht😂, kann ich mit den Honig feuchten Waben leben. Ob mehr in der Wabe bleibt als vorher mit der 4Waben Schleuder kann ich nicht sagen, den optisch sind sie leer und gewogen habe ich nie.

    Größer ist bei radial natürlich besser aber ich wollte die Schleuder durch die Tür bekommen, also ging nicht größer.

    Ich schleudere mit einem verfügbaren Familienmitglied, ich entdeckel mit dem Messer, der/die andere be- und entlädt. Von der Zeit her war ich positiv überrascht und zumindest gefühlt viel schneller mit der neuen, vor allem beim Schleuder sauber machen (Rundstäbe lassen sich besser sauber machen als Lochblech). Die Handgriffe haben sich halbiert. Ich hatte dieses Jahr ~200 Waben weniger als letztes Jahr zu schleudern, aber da vorher immer 8 Waben je 2 mal gedreht werden mussten ist es auch für den Bediener viel angenehmer und somit langfristig für mich einfacher eine Helfer zu bekommen.


    Besser geht immer aber man sagt ja, dass es möglich wäre, wenn man irgendwann doch die 100 Waben Schleuder brauch, die zu kleine, zu verkaufen (ohne große Wertverlust).


    Viele Grüße

    Sascha


  • ....Größer ist bei radial natürlich besser aber ich wollte die Schleuder durch die Tür bekommen, also ging nicht größer....

    Viele Grüße

    Sascha

    Ist nur scheinbar ein Argument.

    Die Schleuderwanne allein sollte hochkant durch eine normale Tür durchpassen:)

  • Ich habe radial geschleuderte Dadant Honigrähmchen tangential in der gleichen Schleuder nachgeschleudert. Es sind ca 50 g Honig pro Rähmchen, die man dann noch erhält. Also etwa 3% mehr.

    Da die Rähmchen eh wieder auf die Völker kommen, ist das total zu ignorieren.

    Die Schleuderausbeute ist also kein Kriterium für die Entscheidung radial oder tangential.

    Bei Heidehonig sähe das natürlich ganz anders aus.


  • ....Größer ist bei radial natürlich besser aber ich wollte die Schleuder durch die Tür bekommen, also ging nicht größer....

    Viele Grüße

    Sascha

    Ist nur scheinbar ein Argument.

    Die Schleuderwanne allein sollte hochkant durch eine normale Tür durchpassen:)

    Hast recht hatte ich mir selbst schön geredet. Werde Dan nächstes Jahr sehen ob ich den kauf bereue.

  • Hallo Zusammen,


    beschäftige mich gerade auch mit dem Thema Honigschleuder. Bin auch Neuimker und arbeite mit Zander-Beuten.

    Habe viel positives zu Tangentialschleudern gelesen und da sprechen mich die Selbstwendeschleudern am meisten an. Hat jemand von euch Erfahrungen bzgl. Der verschiedenen Hersteller?
    Nisalla, Logar und Imgut sind mir als Hersteller ins Auge gefallen, habe aber leider kaum Erfahrungsberichte gefunden.


    Auch hatte ich überlegt auf der Imkermesse in Münster den Kauf zu tätigen, hat jemand Erfahrung mit den Lieferzeiten?

  • Hallo, ich habe den Nissla Abfüllhobock und wenn die Schleuder auch so ist, dann .......Wenn du bei Logar oder Imgut kaufst, versenkst du recht viel Geld, weil gebraucht gibt es nicht mehr soviel dafür. Der Abfüllkübel von Logar spielt in der CFM und Siegerland Liga....aber der Wiederverkauf.

    Bis bald Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401

  • Auch hatte ich überlegt auf der Imkermesse in Münster den Kauf zu tätigen, hat jemand Erfahrung mit den Lieferzeiten?

    ... wenn Du direkt auf der Messe ein Ausstellungstück kaufst, dann kannst Du es nach der Messe sofort mitnehmen und bekommst noch einen sehr kräftigen Rabatt. [So jedenfalls habe ich es vor wenigen Jahren gemacht].