Bienen nach einbetteln getötet

  • Hallo zusammen,


    Ich wollte heute zwei Jungvölker vereinigen, wie Pia Aumeier das in diesem Video vormacht:

    Ich habe also die Bienen des einen Volkes abgefegt vor das Flugloch des anderen, und nach etwa 30-45 Minuten waren fast alle Bienen in dem Volk. Nachdem ich aber abends eine größere Menge toter Bienen vor dem Flugloch gesehen habe, habe ich mal die unterste Zarge angehoben um auf den Gitterboden zu gucken, und anscheinend gab es in der Beute ein Massaker. Auf dem Gitterboden liegen bestimmt 3-4 Hände voll toter Bienen. Was habe ich da falsch gemacht, also wieso gab es da so einen Kampf in der Beute? Ich habe das schwächere Volk abgefegt (hatte etwa 3000 Bienen), sodass es doch für die Fluglochwache eigentlich kein Problem hätte sein sollen das zu verteidigen, bzw. die Bienen beim einbetteln zu kontrollieren.

    Jetzt ist es natürlich etwas zu spät um es besser zu machen, aber ich wüsste gerne was ich nächstes Mal anders machen muss.


    Beste Grüße,


    Luis

  • Hallo,


    Ich halte von der Vorgehensweise nicht viel, kann klappen, aber kein muss. Hast Du genug Rauch gegeben, auch durchs Flugloch? Das Volk was sich einbetten soll, benötigt auch einige Minuten Zeitz nach dem Einräuchern das sie sich mit Honig vollsaugen können (wer nichts dabei hat, kann sich nicht einbetteln).


    Grüße Stefan

  • Hast Du vorher Rauch gegeben, damit sie sich mit dem Süßkram im Bauch beliebt machen können?

    Ich habe das schwächere Volk abgefegt

    Da hat vermutlich das starke Volk sich nicht räubern lassen wollen

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Ich habe die Bienen vorher gut eingeräuchert und dann für ein paar Minuten in Ruhe gelassen. Wobei die meisten Bienen in die Beute gekommen sind und erst drinnen der Kampf stattgefunden hat. Also müssten die Bienen sich doch entweder erfolgreich eingebettelt haben oder eingedrungen sind, oder?

  • Das kommt mal wieder davon, dass Videos ohne Kontext als allgemeinverbindliche Wahrheiten gepostet werden - das funktioniert im Frühjahr und Sommer gut aber jetzt?


    Um diese Zeit im Jahr funktioniert nach meiner Erfahrung das Vorgehen gar nicht mehr - über das Flugloch kommen in der Regel keine verfliegende Sammlerinnen mit vollen Honigmägen, sondern allenfalls Räuber und die werden platt gemacht. Da kannst Du froh sein, wenn Du das aufnehmende Volk nun nicht geschwächt hast oder gar die Königin drauf gegangen ist. Die Bienen sind um diese Zeit einfach nicht freundlich - weder zu ImkerInnen, noch zu Fremdbienen. Die wollen einfach in Ruhe gelassen werden.

    Aufsetzen funktioniert meines Erachtens noch am besten zum Vereinigen - Abfegen mache ich nur, wenn es darum geht, eine beschädigte, buckelbrütige Queen oder Afterweiseln auszusieben.


    M.-

  • Der Kontext des Videos war eine Völkervereinigung im Oktober, es wurde extra gesagt dass man auf einen warmen Tag achten soll. Hätte ich eine Chance/Möglichkeit das Volk zu retten wenn die Königin tatsächlich das zeitliche gesegnet hat?

  • Ich würde jetzt auf keinen Fall mehr noch irgendetwas machen - wir haben Oktober!


    Zunächst müsstest Du sicher sein, dass die Königin nicht mehr da ist.


    Also:

    Weiselprobe - woher die Brutwabe nehmen?

    Selber nachsehen - das ganze Nest auseinander reißen?


    => Nee!


    Lass alles, wie es ist; wird schon gegangen sein (die Wahrscheinlichkeit dürfte ja deutlich über 50/50 liegen) ... wenn nicht, wirst Du ja sehen, ob im Frühjahr noch was übrig ist und kannst entscheiden.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • die Königin, die man behalten möchte, sollte man selber bestimmen und die nichterwünschte (meist ältere) entfernen.


    Beim Abfegen werden die Fluglochwachen überrannt, da ist es keineswegs sicher, das ohne Absperrgitter nicht auch die alte Weisel ins Volk gelangt und die junge das Nachsehen hat.

    Dr Kohfink erzählte 2015 in einem Vortrag, das im Vorjahr bei einfachen Aufsetzen zum Vereinigen sich bei fast allen die alte Königin gegen die neue durchsetzte, wie er dann im folgenden Frühjahr feststellen musste.

    Manche gehen davon aus, das sich die Flugloch beherrschende Teil durchsetzt, was aber nicht der Fall ist. Meiner Meinung nach eher der obere Teil, wenn beide über Brut verfügen.


    Teil6 von Pia gefällt mir besser


    Das ist der Thread -Vereinigen im Sept/Okt hier im Forum hilfreicher.

  • In Bielefeld hats morgen Sonne bei 22°C. Ich würde die Kiste öffnen und das Volk auf der Suche nach der Königin durchsehen. Das werden sie definitiv überleben, wenn du nicht stundenlang mit den Waben hantierst.


    Wenn die Kö da ist, alles gut, Glück gehabt. Wenn nicht, vereinigen oder Kö besorgen und einweiseln. Wenn du nicht nachschaust und die Königin ist hin, dann wars das für das Volk, dann hast du im Frühjahr bestenfalls nen drohnenbrütigen Haufen. Wäre schade drum, zudem hätte ich auch keine Lust den ganzen Winter in Ungewissheit zu verbringen.


    Aber da gehen die Meinungen auseinander, wie du siehst :-)

  • Was habe ich da falsch gemacht, also wieso gab es da so einen Kampf in der Beute?

    Das war eine unnatürliche, nicht artgerechte Manipulation und bei den wehrhaften Bienen deshalb immer riskant. Pia Aumeier gehört zu denen, die gern und viel "rummachen". M.E. leben Bienen und Imker jedoch ruhiger und sicherer, wenn man nur soviel wie nötig, also möglichst wenig "rummacht".


    Ergänzung: Zum einen könnten bei Volksvereinigung sogar beide Weiseln abgestochen werden - jeweils von den volksfremden Immen - zum anderen halte ich das, was Frau Aumeier dort tut, für nicht sonderlich sinnvoll, weil sie eine Weisel, die nicht imstande war, ein starkes Volk aufzubauen, bevorzugt.

  • Zunächst müsstest Du sicher sein, dass die Königin nicht mehr da ist.

    Na ja, entweder findet er die gekillte Königin im Gemüll, dann kann man Ersatzkönigin einfach rein machen, gerade weil Oktober ist. Oder er sieht die tote Königin nicht dann soll er nichts mehr machen...

    die Königin, die man behalten möchte, sollte man selber bestimmen und die nichterwünschte (meist ältere) entfernen.

    Nicht zu dieser Jahreszeit, wenn mehrere Königinnen im Volk sein sollten, lass alles wie es ist.... Aber, wenn Du Dich auf das Vereinigen von Völkern beziehst dann hast du recht ;-)