Bumblebee Pupae Contain High Levels of Aluminium

  • Dass sich Tanks oder Leitungen, wenn sie denn aus Aluminiumlegierungen sind, auch nur teilweise in Kerosin auflösen, halte ich für wenig wahrscheinlich.

    Muss sich nicht durch das Kerosin "auflösen". Meine Anspielung ging eher auf beispielsweise Rückstände von Schleifarbeiten, oder durch leichten gegenseitigen Abrieb, da das Material, im speziellen halt der flügel, ständig in verschiedenen Temperaturbereichen in Bewegung und Belastung ist...

  • Es scheint also vollkommen in Ordnung zu sein Aluminium in der Luft zu haben?

    Leider finde ich die besagte Arbeit nicht mehr, in der beschrieben ist warum Aluminium Kerosin beigemischt wird.

  • Es scheint also vollkommen in Ordnung zu sein Aluminium in der Luft zu haben?

    Mmh, was so alles in der Luft ist:


    Stickstoff, Helium, Argon, Neon, Kohlenmonoxid und -dioxid, Kohlenstoff in div. Partikelgröße, (besonders von Schiffsmotoren), Kautschuk und andere Kunststoffpartikel aus Reifenabrieb (auch von Elektrofahrzeugen), Stickoxide, Ammoniak, Methan, Ethylen (aus Bäumen), Wasserdampf, Ozon, Schwefeldioxid, -trioxid und gel. -wasserstoff, dann Proteine in ungeahnter Vielfalt (Pilzsporen, Blütenstaub, Viren, Bakterien),

    Mineralstäube (u.a. Schichtensilikate und v.a.), div. Pestizidstaub und Sauerstoff ...


    Und jetzt noch ein Metall wie Alu, vielleicht einige Eisenoxidpartikel (Rost), Kupferoxid (Grünspan von Kupferdächern), möglw. sogar Zinkoxid, Titanoxid, Calciumsulfat, u. U. noch Asbest von alten Dächern und und und...


    Erstaunlich, dass wir noch leben!

  • Moin, moin,


    das Aluminium ist nicht elementar in der Atmosphäre, sondern als Silikat, Oxid oder sonstige Verbindung. (Säureaufschluss erfasst etwa 70%).


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...