Rähmchenabstände mit Tacker

  • Werbung

    Hallo,

    Habe mir heute ein paar Völker gekauft - und hier waren die "Abstände" mit einem Tacker und jeweils 2 Klammern gemacht.

    Hat irgendwer von euch Erfahrung damit bzw. wie wird das gemacht das genau der Abstand eingehalten wird?

    Ich schätze mal als "Stabilität" werden jeweils (wie auf den Fotos zu erkennen) 2 Klammern verwendet.


    Ich danke für eure Hilfe.


    lG

    Rene

  • Erfahrung habe ich damit nicht, aber bei Abständen von 10mm oder weniger durchaus eine gute Idee. Muss ja nicht viel aushalten, nur sicher sitzen. Wahrscheinlich setzt man die Klammern mit einem Abstandsholz und deutlich längeren Klammern, aber evtl. hat das schon mal jmd. IRL so gemacht.

  • Abstandsholz

    Oder Metalldorn, vielleicht noch leicht konisch, damit man es wieder rausbekommt.

    Kannst mir das bitte genauer beschreiben oder skizzieren?


    Danke!!!

    Ich dachte, man nimmt einfach einen Leisten um den Tacker auszulegen, damit die Klammern den richtigen Abstand bekommen. So theopracktisch.

  • Ich dachte, man nimmt einfach einen Leisten um den Tacker auszulegen, damit die Klammern den richtigen Abstand bekommen

    Oder stellt den Drucklufttacker so ein, dass er nicht komplett versenkt, sondern die gewünschte Distanz stehen lässt. Meiner kann´s, ich weiß aber nicht ob die das generell alle können.

  • Ich dachte, man nimmt einfach einen Leisten um den Tacker auszulegen, damit die Klammern den richtigen Abstand bekommen

    Oder stellt den Drucklufttacker so ein, dass er nicht komplett versenkt, sondern die gewünschte Distanz stehen lässt. Meiner kann´s, ich weiß aber nicht ob die das generell alle können.

    Perfekt! Habe nur einen einfachen aber kräftigen Elektrotacker, bei dem das Licht flackert, wenn ich den Abzug betätige ...

  • Eigentlich nicht. Tacker auf die gewünschte Länge einstellen, 10 Rähmchen in Reihe hinlegen, tack-tack-tack-tack-tack .... Fertig.


    Schneller als Polsternägel reinhämmern, genau so stabil, kein Gequetsche a´la Hoffmann. Ich seh da wenig Geigelei und viel Zuverlässigkeit.

  • Abstandsholz

    Oder Metalldorn, vielleicht noch leicht konisch, damit man es wieder rausbekommt.

    Kannst mir das bitte genauer beschreiben oder skizzieren?


    Danke!!!

    Abstandhalter zwischen Tacker und Rähmchen und dann TACK.

    Wenn man Holz als Abstandhalter nimmt, ist die Gefahr, dass du es nicht mehr entfernt bekommst.

    Deshalb Metall und etwas konisch. Abstandhalter muss natürlich minimal schmaler als die Breite der Tackerklammer sein.

    Ich hoffe, so ist es verständlich geschrieben:)

  • Abstandshalter nicht zwischen die Klammern sondern zwischen Rähmchen und Werkzeug

  • Ich dachte, man nimmt einfach einen Leisten um den Tacker auszulegen, damit die Klammern den richtigen Abstand bekommen

    Oder stellt den Drucklufttacker so ein, dass er nicht komplett versenkt, sondern die gewünschte Distanz stehen lässt. Meiner kann´s, ich weiß aber nicht ob die das generell alle können.

    Welchen Tacker verwendest du?


    Der RAPID PBS151 kann das anscheinend nicht.

    Bitte dich um deine Info :-)


    Danke

    ----

    Carnica Völker, Segeberger Beute