Haltbarkeit Sirup im Tank

  • abladen ist das Problem des Spediteurs, nicht Deines)

    Das ist so pauschal falsch. Das ist eine Sache der Vereinbarung. Kann man aber klären.

    Ist das bei allen Lieferanten so?

    Nein.


    Frag bei verschiedenen Händlern nach den Konditionen. Ein Vergleich lohnt sich.

    Eventuell fährt man auch billiger, wenn man den Transport mit der Spedition selber organisiert. Wenn man dann auf ein günstiges Angebot zugreifen kann...

  • Bei einem weiteren Gespräch habe ich gerade folgende Info bekommen:

    Der IBC mit 1 Tonne Sirup muss dann aber von mir vom LKW gehoben werden - eine Ladebordwand würde das nicht mitmachen, ich bräuchte dann einen Radlader vor Ort.


    Jetzt die Frage an alle, die sich IBCs liefern lassen: Habt ihr etwa alle noch einen Gabelstapler in der Imkerei? Ist das bei allen Lieferanten so?


    Allgemeiner Bezug für Imker in Süddeutschland für Zucker oder Api_invert etc... - Südzucker liefert auch an "Kleinabnehmer" ab einer Palette. Muss man sich halt registrieren lassen. Geht über ein Formular. Ohne Gewerbeschein fragen die noch ein paar Daten ab...

    Nur liefern die nur, wenn Rampe oder Stapler vor Ort. Habe ich nicht. Habe aber einen netten Bauern (und Wiederverkäufer), der sowas für mich annimmt und kurzzeitig zwischenlagert.

    IBC ist halt blöd, weil ich den dann nicht weiter transportiert bekomme, aber eine Palette Säcke oder 28kg Kartons etc... geht. So ein "eigener" Landwirt ist praktisch....

  • Worin besteht der Unterschied zwischen einem IBC und einer Palette mit igendwas anderem beim Abladen?

    Es geht doch um den Weitertransport. Abladen ist kein Problem am Lieferort. Der IBC bleibt in der Größe gleich, die Säcke kann man Stück für Stück abtransportieren.

    "Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen." Mark Twain

  • Bei mir ist das so, ich lagere die IBC`s ein. Meine kleineren Imker haben einen Satz Kanister der in Ihr Auto passt, (entweder selber, oder ich rüste sie damit aus), dann können die entweder aus Ihrem eigenen IBC oder aus der Gesamtlieferung (die man dann bei jeder Abholung wiegen muss) das Futter gezapft bekommen. Termin nach Absprache, das funktioniert hervorragend. Wer einen eigenen IBC hat, hat bei Zahlung nach der Anlieferung einen günstigeren Preis, wer kanisterweise aus der Gesamtmenge abholt, zahlt hinterher ein bisschen mehr und hat nichts rumstehen und muss nichts vorfinanzieren.

    Die größeren, die die IBC's Zuhause händeln können, holen diese bei mir ab oder ich bringe diese zu ihnen. Ist natürlich weniger Aufwand bei größerer Menge, wenn das Material vor Ort ist.

    Ich meine ein fairer Deal und wird auch gut angenommen.


    Grüße

    Peter

  • Gut zu wissen, werde nächstes Jahr bei dir vorbei kommen:-)